Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Erstellen eines SQL-basierten Berichts in SQL Reporting Services

Letzte Aktualisierung: Februar 2009

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3

Letzte Aktualisierung des Themas – August 2008

Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung führt Sie durch die Erstellung eines SQL-basierten Berichts mithilfe von SQL Reporting Services in Configuration Manager 2007 R2.

In diesem Beispielbericht werden Name, Prozessortyp und Configuration Manager 2007-Clientversion für die einzelnen Computer einer angegebenen Sammlung angezeigt. Darüber hinaus enthält dieser Bericht eine Verknüpfung zum Bericht Computerinformationen für einen bestimmten Computer, in dem weitere Informationen zu einem von Ihnen ausgewählten Computer bereitgestellt werden.

noteHinweis
Die Informationen in diesem Thema gelten nur für Configuration Manager 2007 R2 und Configuration Manager 2007 R3.

So erstellen Sie den SQL-basierten Bericht

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zu System Center Configuration Manager > Standortdatenbank > Computerverwaltung > Berichterstattung > Reporting Services > <Berichtsserver> > Berichtordner, und erweitern Sie den Knoten.

  2. Klicken Sie unter Berichtordner mit der rechten Maustaste auf den Berichtordner, in dem der Bericht erstellt werden soll, und klicken Sie dann auf Bericht erstellen.

  3. Geben Sie auf der Seite Informationen des Assistenten zum Erstellen von Berichten Folgendes an:

    • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen SQL-basierter Bericht.

    • Geben Sie in das Feld NameSQL-basierter Beispielbericht ein

    • Geben Sie in das Feld BeschreibungDies ist ein Beispiel für einen SQL-basierten Bericht ein.

  4. Klicken Sie auf Weiter.

  5. Klicken Sie auf der Seite Datensätze erstellen des Assistenten zum Erstellen von Berichten auf die Schaltfläche „Neu“, um einen neuen Datensatz zu erstellen, der den Namen Datensatz1 erhält. Dieser Datensatz enthält den SQL-Code für den Bericht.

  6. Vergewissern Sie sich, dass Datensatz1 in der Dropdownliste Datensatzname ausgewählt ist, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Befehlstext bearbeiten“.

  7. Geben Sie im Dialogfeld Befehlstext die folgende SQL-Anweisung in das Fenster Befehlstext ein:

    SELECT Netbios_Name0, CPUType0, Client_Version0 FROM V_R_SYSTEM

  8. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Befehlstext zu schließen.

  9. Klicken Sie auf Weiter.

  10. Überprüfen Sie auf der Seite Zusammenfassung des Assistenten zum Erstellen von Berichten die durchzuführenden Aktionen, und klicken Sie dann auf Weiter.

  11. Überprüfen Sie auf der Seite Der Assistent wurde abgeschlossen die durchgeführten Aktionen, und klicken Sie dann auf Fertig stellen, um den Assistenten zu schließen.

So erstellen Sie einen Parameter für den SQL-basierten Bericht, der diesen auf eine bestimmte Sammlung einschränkt

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zu System Center Configuration Manager > Standortdatenbank > Computerverwaltung > Berichterstattung > Reporting Services > <Berichtsserver> > Berichtordner, und erweitern Sie den Knoten.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Bericht SQL-basierter Beispielbericht, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Datensätze des Dialogfelds Eigenschaften von SQL-basiertem Beispielbericht auf die Schaltfläche „Neu“, um einen neuen Datensatz zu erstellen, der den Namen Datensatz2 erhält. Dieser Datensatz wird den SQL-Code für den Befehlsaufforderungsparameter des Berichts enthalten.

  4. Vergewissern Sie sich, dass Datensatz2 in der Dropdownliste Datensatzname ausgewählt ist, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Befehlstext bearbeiten“.

  5. Geben Sie im Dialogfeld Befehlstext die folgende SQL-Anweisung in das Fenster Befehlstext ein:

  6. begin if (@filterwildcard = '') SELECT DISTINCT CollectionID, Name FROM v_Collection ORDER BY Name else SELECT DISTINCT CollectionID, Name FROM v_Collection WHERE CollectionID like @filterwildcard ORDER BY Name end

  7. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Befehlstext zu schließen.

  8. Wählen Sie Datensatz1 aus der Dropdownliste Datensatzname aus, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Berichtsparameter.

  9. Klicken Sie im Dialogfeld Berichtsparameter auf Hinzufügen, und geben Sie dann die folgenden Werte an:

    • Parametername Geben Sie die Namens-ID an.

    • Aufforderungstext Geben Sie den folgenden Aufforderungstext an: Geben Sie einen Sammlungsnamen an.

    • Gültige Werte Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um eine Abfrage bereitzustellen, die gültige Werte für diesen Berichtsparameter enthält.

    • Leeren Wert zulassen Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um zu verhindern, dass ein leerer Wert für den Sammlungsparameter angegeben werden kann.

    • Gültige Werte Wählen Sie Abfragebasiert aus.

    • Datensatzname Wählen Sie Datensatz2 aus der Dropdownliste aus.

    • Wertfeld Wählen Sie Sammlungs-ID aus der Dropdownliste aus.

    • Bezeichnungsfeld Wählen Sie Name aus der Dropdownliste aus.

  10. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Berichtsparameter zu schließen.

  11. Wählen Sie auf der Registerkarte Datensätze des Dialogfelds Eigenschaften für den SQL-basierten Beispielbericht die Option Datensatz1 aus der Dropdownliste Datensatzname aus, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Befehlstext bearbeiten“.

  12. Hängen Sie im Dialogfeld Befehlstext den folgenden SQL-Code an die Abfrage im Fenster Befehlstext an.

    WHERE CollectionID = @ID

  13. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Befehlstext zu schließen.

So verknüpfen Sie den SQL-basierten Bericht mit einem anderen Bericht

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zu System Center Configuration Manager > Standortdatenbank > Computerverwaltung > Berichterstattung > Reporting Services > <Berichtsserver> > Berichtordner, und erweitern Sie den Knoten.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Bericht SQL-basierter Beispielbericht, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Datensätze des Dialogfelds Eigenschaften für den SQL-basierten Beispielbericht die Option Datensatz1 aus der Dropdownliste Datensatzname aus.

  4. Suchen Sie im Fenster Felder nach der Zeile Name, und klicken Sie auf , um eine neue Verknüpfung anzugeben.

  5. Klicken Sie im Dialogfeld Berichtverknüpfung auf , um das Dialogfeld Berichte durchsuchen zu öffnen. Wählen Sie den Bericht Computerinformationen für einen bestimmten Computer aus (im Ordner Hardware – Allgemein), und klicken Sie dann auf OK.

  6. Wählen Sie im Dialogfeld Berichtverknüpfung die Option Name aus der Dropdownliste Parameter aus.

  7. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Berichtverknüpfung zu schließen.

  8. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Eigenschaften für den SQL-basierten Beispielbericht zu schließen.

Siehe auch

Anzeigen: