Seite "HTTP-Umleitung"

Betrifft: Windows Server 2008 R2

Mit der Featureseite HTTP-Umleitung kann die Umleitung aktiviert und konfiguriert werden, wie eingehende Anforderungen an ein neues Ziel umgeleitet werden.

Liste der Benutzeroberflächenelemente

In den folgenden Tabellen werden die Benutzeroberflächenelemente erläutert, die auf der Featureseite und im Bereich Aktionen verfügbar sind.

Elemente der Featureseite

 

Elementname Beschreibung

Anforderungen zu diesem Ziel umleiten

Wählen Sie diese Option aus, um die Umleitung zu aktivieren und die URL für die Umleitung der Anforderungen anzugeben. Anforderungen können zu einem virtuellen Pfad umgeleitet werden, wie beispielsweise http://www.contoso.com/sales, oder zu einer Datei, wie beispielsweise http://www.contoso.com/sales/default.aspx.

Alle Anforderungen an eigentliches Ziel (und nicht relativ zum Ziel) umleiten

Wählen Sie diese Option aus, um Clients an die exakte URL umzuleiten, die im Feld Anforderungen zu diesem Ziel umleiten angegeben wurde.

Wenn diese Option nicht aktiviert wird, ist das Ziel relativ zu dem im Feld Anforderungen zu diesem Ziel umleiten angegebenen Wert. Wenn Sie beispielsweise eine Umleitung mit dem Ziel http://www.contoso.com/sales konfigurieren und eine eingehende Anforderung http://www.contoso.com/marketing/default.aspx lautet, leitet IIS die Anforderung an http://www.contoso.com/sales/default.aspx um.

Anforderungen zu Inhalt in diesem Verzeichnis (nicht in Unterverzeichnissen) umleiten

Wählen Sie diese Option aus, um Clients zum Inhalt nur der im Feld Anforderungen zu diesem Ziel umleiten angegeben Datei umzuleiten.

Wenn diese Option nicht aktiviert wird, werden Anforderungen an den im Feld Anforderungen zu diesem Ziel umleiten angegebenen Pfad und alle Unterverzeichnisse dieses Pfads umgeleitet. Wenn Sie das Ziel einer Umleitung beispielsweise als http://www.contoso.com/sales konfigurieren, werden Anforderungen möglicherweise aus Verzeichnissen unterhalb von /sales bedient, wenn nicht zusätzlich die Option Alle Anforderungen an eigentliches Ziel (und nicht relativ zum Ziel) umleiten gewählt wurde.

Statuscode

Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus, um den Statuscode für die Umleitung anzugeben, der an Clients gesendet wird:

  • Gefunden (302): weist den Webclient an, eine neue Anforderung an den Pfad auszugeben. Dies ist die Standardoption.

  • Dauerhaft (301): weist den Webclient darauf hin, dass der Pfad der angeforderten Ressource dauerhaft geändert wurde.

  • Temporär (307): verhindert, dass ein Webbrowser Daten verliert, wenn der Browser eine Anforderung für HTTP POST ausgibt.

Elemente des Bereichs "Aktionen"

 

Elementname Beschreibung

Übernehmen

Speichert die Änderungen, die auf der Featureseite vorgenommen wurden.

Abbrechen

Verwirft die Änderungen, die auf der Featureseite vorgenommen wurden.

Siehe auch

Anzeigen: