Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Lokales Installieren eines VMM-Agents auf einem Host

Letzte Aktualisierung: August 2009

Betrifft: Virtual Machine Manager 2008, Virtual Machine Manager 2008 R2, Virtual Machine Manager 2008 R2 SP1

Damit Sie in System Center Virtual Machine Manager (VMM) 2008 oder VMM 2008 R2 einen Host in einem Umkreisnetzwerk hinzufügen können, müssen Sie zuerst einen VMM-Agent lokal auf dem Host installieren. Wahlweise können Sie einen VMM-Agent lokal auf einem Host in einer Domäne installieren und diesen Host dann zu VMM hinzufügen. Vor dem lokalen Installieren eines VMM-Agents auf dem Host müssen Sie sicherstellen, dass der Computer die empfohlenen Hardwareanforderungen erfüllt und dass die erforderliche Software installiert ist. Weitere Informationen zu den Hardware- und Softwareanforderungen finden Sie unter Systemanforderungen: Hosts für virtuelle Maschinen.

Nachdem Sie einen Agent lokal auf einem Host installiert haben, können Sie den Host VMM mithilfe des Assistenten zum Hinzufügen von Hosts in der VMM-Administratorkonsole hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise beim Hinzufügen von Hosts in einer Active Directory-Domäne (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=145073).

Mithilfe der nachfolgend beschriebenen Verfahren können Sie einen VMM-Agent lokal installieren. Sie müssen über Administratorrechte für den Computer verfügen, um diese Verfahren auszuführen.

So installieren Sie einen VMM-Agent lokal auf einem Host in einem Umkreisnetzwerk

  1. Klicken Sie auf dem Produktdatenträger oder auf der Netzwerkfreigabe mit der rechten Maustaste auf setup.exe, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

    ImportantWichtig
    Wenn Sie eine Netzwerkfreigabe einrichten, um den VMM-Agent lokal zu installieren, sollten Sie geeignete Sicherheitsmaßnahmen auf die Freigabe anwenden, um zu verhindern, dass unbefugte oder nicht authentifizierte Benutzer Zugriff haben und den Inhalt der Freigabe ändern können.

  2. Klicken Sie im Menü Setup auf Lokaler Agent.

  3. Führen Sie auf der Seite Zielordner einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie auf Weiter, um den Standardinstallationsordner für die Programmdateien zu übernehmen.

    • Klicken Sie auf Ändern, um einen anderen Speicherort anzugeben, und klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Führen Sie auf der Seite Konfigurationseinstellungen einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie auf Weiter, um die Standardporteinstellungen zu akzeptieren.

    • Geben Sie andere Ports ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

    ImportantWichtig
    Die für den Agent zugewiesenen Porteinstellungen müssen mit den Porteinstellungen identisch sein, die Sie für die Kommunikation mit Agents bei der Installation auf dem VMM-Server zugewiesen haben. Weitere Informationen zum Zuweisen von Ports finden Sie unter VMM-Ports und -Protokolle (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=128912).

  5. Aktivieren Sie auf der Seite Sicherheitsdateiordner das Kontrollkästchen Dieser Host befindet sich in einem Umkreisnetzwerk, und führen Sie dann folgende Schritte aus:

    • Geben Sie in das Feld Verschlüsselungsschlüssel für Sicherheitsdatei einen Verschlüsselungsschlüssel ein. Geben Sie den Schlüssel in das Feld Verschlüsselungsschlüssel bestätigen erneut ein.

      ImportantWichtig
      Notieren Sie sich den Verschlüsselungsschlüssel, mit dem Sie die Sicherheitsdatei erstellt haben. Sie müssen denselben Schlüssel erneut eingeben, wenn Sie den Host in der VMM-Administratorkonsole hinzufügen.

    • Wenn zum Verschlüsseln der Kommunikation zwischen dem VMM-Server und diesem Host ein Zertifikat verwendet werden soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Von Zertifizierungsstelle signiertes Zertifikat zur Verschlüsselung der Kommunikation mit diesem Host verwenden, und geben Sie anschließend im Feld Fingerabdruck des Zertifikats den Fingerabdruck des Zertifikats ein.

    • Soll der Standardspeicherort für die verschlüsselte Sicherheitsdatei nicht übernommen werden, klicken Sie auf Ändern, um einen anderen Speicherort anzugeben.

    • Klicken Sie auf Weiter, um die verschlüsselte Sicherheitsdatei am Standardspeicherort zu speichern.

  6. Führen Sie auf der Seite Host-Netzwerkname einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie auf Weiter, damit der VMM-Server unter Verwendung des Computernamens Kontakt zum Host aufnimmt.

    • Klicken Sie auf IP-Adresse verwenden, damit der VMM-Server mithilfe der IP-Adresse Kontakt zum Host aufnimmt, geben Sie die IP-Adresse ein, bzw. wählen Sie sie in der Liste aus, und klicken Sie dann auf Weiter.

      ImportantWichtig
      Notieren Sie sich den Computernamen bzw. die IP-Adresse des Hosts. Sie müssen diese Daten erneut eingeben, wenn Sie den Host in der VMM-Administratorkonsole hinzufügen.

  7. Klicken Sie auf der Seite Produkt kann installiert werden auf Installieren.

  8. Navigieren Sie zu dem Ordner, in dem die Sicherheitsdatei gespeichert ist. Der Standardpfad lautet %SystemRoot%\Programme\Microsoft System Center Virtual Machine Manager 2008. Der Name dieser Datei lautet SecurityFile.txt.

  9. Übertragen Sie die Sicherheitsdatei in einen Ordner, auf den von dem Computer aus zugegriffen werden kann, auf dem eine VMM-Administratorkonsole installiert ist.

So installieren Sie einen VMM-Agent lokal auf einem Host in einer Domäne

  1. Doppelklicken Sie auf dem Produktdatenträger oder auf der Netzwerkfreigabe auf setup.exe.

    ImportantWichtig
    Wenn Sie eine Netzwerkfreigabe einrichten, um den VMM-Agent lokal zu installieren, sollten Sie geeignete Sicherheitsmaßnahmen auf die Freigabe anwenden, um zu verhindern, dass unbefugte oder nicht authentifizierte Benutzer Zugriff haben und den Inhalt der Freigabe ändern können.

  2. Klicken Sie im Menü Setup auf Lokaler Agent.

  3. Führen Sie auf der Seite Zielordner einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie auf Weiter, um den Standardinstallationsordner für die Programmdateien zu übernehmen.

    • Klicken Sie auf Ändern, um einen anderen Speicherort anzugeben, und klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Führen Sie auf der Seite Konfigurationseinstellungen einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie auf Weiter, um die Standardporteinstellungen zu akzeptieren.

    • Geben Sie andere Ports ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

    ImportantWichtig
    Die für den Agent zugewiesenen Porteinstellungen müssen mit den Porteinstellungen identisch sein, die Sie für die Kommunikation mit Agents bei der Installation auf dem VMM-Server zugewiesen haben. Weitere Informationen zum Zuweisen von Ports finden Sie unter VMM-Ports und -Protokolle (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=128912).

  5. Klicken Sie auf der Seite Sicherheitsdateiordner auf Weiter.

  6. Klicken Sie auf der Seite Produkt kann installiert werden auf Installieren.

Siehe auch

 
Anzeigen: