Aktivieren der Ermittlung eines Sitzungsverzeichnisses in einem Cluster

Betrifft: Operations Manager 2007

Zum Ermitteln eines Sitzungsverzeichnisses in einer Clusterumgebung müssen Sie die Objektermittlung für den virtuellen Knoten aktivieren, der den Sitzungsverzeichnisdienst hostet. Aktivieren Sie das Ermittlungsobjekt nicht für physische Clusterknoten oder andere virtuelle Knoten im Cluster.

So aktivieren Sie die Ermittlung eines Sitzungsverzeichnisses in einem Cluster

  1. Klicken Sie in der Betriebskonsole im Menü Gehe zu auf Dokumenterstellung.

  2. Erweitern Sie im Navigationsbereich Management Pack-Objekte, und klicken Sie dann auf Objektermittlungen.

  3. Klicken Sie in der Liste der Objektermittlungen mit der rechten Maustaste auf Ermittlung der Rolle „Microsoft Windows 2003-Terminaldienste-Sitzungsverzeichnis" in Clusterumgebung, zeigen Sie auf Außerkraftsetzungen und auf Objektermittlung außer Kraft setzen, und klicken Sie dann auf Für ein bestimmtes Objekt vom Typ: Windows Server.

  4. Klicken Sie unter Übereinstimmende Objekte auf den virtuellen Knoten, der den Sitzungsverzeichnisdienst hostet, und dann auf OK.

Anzeigen: