Aktualisieren des Windows Automated Installation Kits während der Aktualisierung eines Standorts auf Configuration Manager 2007 SP1

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Letzte Aktualisierung des Themas: August 2008

Da es für Configuration Manager 2007 SP1-Standorte erforderlich ist, dass auf dem SMS-Anbietercomputer die Windows AIK-Version 1.1 installiert ist, muss das Windows AIK bei der Aktualisierung von primären Standorten auf Configuration Manager 2007 SP1 von Version 1.0 auf Version 1.1 aktualisiert werden. Wenn für den zu aktualisierenden Standort kein PXE-Dienstpunktstandortsystem installiert wurde, wird die Windows AIK 1.0-Installation auf dem SMS-Anbietercomputer beim Aktualisierungsvorgang automatisch von Configuration Manager 2007 SP1 auf die Version 1.1. aktualisiert. Ist für den zu aktualisierenden Standort jedoch ein PXE-Dienstpunkt installiert, muss das Windows AIK manuell vom SMS-Anbietercomputer des Standorts deinstalliert werden, bevor Sie mit der Service Pack-Installation beginnen. Wenn der Windows-Bereitstellungsdienst (Windows Deployment Service, WDS) ausgeführt und die Datei „wimgapi.dll“ verwendet wird, kann bei der Aktualisierung des Standorts auf Configuration Manager 2007 SP1 ein unerwarteter Neustart auftreten.

Weitere Informationen zur Problembehandlung bei unerwarteten Systemneustarts beim Configuration Manager 2007 SP1-Setup finden Sie unter Problembehandlung beim Configuration Manager 2007 SP1-Setup.

Wenn ein PXE-Dienstpunktstandortsystem auf einem anderen Computer als dem SMS-Anbietercomputer für diesen Standort installiert ist, wird die von den PXE-Dienstpunktkomponenten verwendete Datei „wimgapi.dll“ nicht auf die neueste Version aktualisiert. Da die aktualisierte Datei „wimgapi.dll“ für Configuration Manager 2007 SP1-PXE-Dienstpunkte erforderlich ist, treten bei Betriebssystemen, die den remoten PXE-Dienstpunkt verwenden, Fehler auf, solange die Datei nicht durch die neue Version ersetzt wird.

Mithilfe der folgenden Schritte kann das Windows AIK bei der Standortaktualisierung auf Configuration Manager 2007 SP1 aktualisiert werden, wenn ein PXE-Dienstpunktstandortsystem für den Standort installiert wurde.

So aktualisieren Sie Windows AIK, wenn eine PXE-Dienstpunkt-Standortsystemrolle auf dem SMS-Anbietercomputer für den Standort installiert ist

  1. Führen Sie auf dem Computer, der für den zu aktualisierenden Standort die PXE-Dienstpunktrolle und die SMS-Anbieter-Standortsystemrolle hostet, in „Software“ eine manuelle Deinstallation von Windows AIK 1.0 aus. Starten Sie dann das Betriebssystem neu, um die Deinstallation abzuschließen.

  2. Beenden Sie den Windows-Bereitstellungsdienst (Windows Deployment Service, WDS). Geben Sie an einer Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, um den Dienst zu beenden: net stop WDSServer. Führen Sie dann das Configuration Manager 2007 SP1-Setup aus, um den Standort zu aktualisieren, und lassen Sie die Installation von Windows AIK 1.1 zu.

  3. Nach der erfolgreichen Aktualisierung des Standorts starten Sie den Windows-Bereitstellungsdienst (Windows Deployment Service, WDS) neu. Geben Sie an einer Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, um den Dienst zu starten: net start WDSServer.

So aktualisieren Sie Windows AIK-Dateien auf remoten PXE-Dienstpunktstandortsystemen nach der Installation von Configuration Manager 2007 Service Pack 1

  1. Beenden Sie auf dem Computer, der das PXE-Dienstpunktstandortsystem hostet, den Windows-Bereitstellungsdienst (Windows Deployment Service, WDS). Geben Sie an einer Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, um den Dienst zu beenden: net stop WDSServer.

  2. Wechseln Sie auf dem PXE-Dienstpunktcomputer zum Verzeichnis .\sms\wim, und führen Sie die Datei wimgapi.msi aus, um die neue Version von „wimgapi.dll“ zu installieren.

    noteHinweis
    Eine neue Version dieser Datei wird als Teil des Configuration Manager 2007 SP1-Aktualisierungsvorgangs an das Standortsystem verteilt.

  3. Nach der erfolgreichen Aktualisierung von „wimgapi.dll“ auf die richtig Version starten Sie den Windows-Bereitstellungsdienst (Windows Deployment Service, WDS) neu. Geben Sie an einer Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, um den Dienst zu starten: net start WDSServer.

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: