Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Umleiten der Ordner von Benutzern an den Server

Betrifft: Windows SBS 2008

Nachdem Sie die Ordner von den Benutzern an den Server umgeleitet haben, müssen die Benutzer die Clientcomputer abmelden, die mit dem Netzwerk verbunden sind, damit die Gruppenrichtlinie zur Ordnerumleitung auf den Clientcomputern aktualisiert werden kann. Wenn sich die Benutzer dann an einem Clientcomputer anmelden, der mit dem Netzwerk verbunden ist, werden die umgeleiteten Ordner der Benutzer auf den Server hochgeladen. Wenn die Benutzer über mehrere Clientcomputer im Netzwerk verfügen, müssen sie sich von jedem Computer abmelden und dann wieder anmelden, damit die Gruppenrichtlinie zur Ordnerumleitung auf jedem einzelnen Clientcomputer aktualisieren werden kann. Wenn die Benutzer mit Offlinedateien und -ordnern arbeiten, werden bei jeder Anmeldung am Server die umgeleiteten Dateien und Ordner mit die Offlineordnern auf den Clientcomputern aktualisiert.

noteHinweis
Möglicherweise müssen die Benutzer das An- und Abmelden bis zu drei Mal wiederholen, um die Gruppenrichtlinie zu aktualisieren, die Ordner an den Server umzuleiten und die Ordner mit den Offlineordnern auf den Clientcomputern zu synchronisieren.

So leiten Sie Ordner für mehrere Benutzerkonten an den Server um

  1. Öffnen Sie die Windows SBS-Konsole.

  2. Öffnen Sie das Dialogfeld Eigenschaften der Ordnerumleitung auf eine der folgenden Arten:

    1. Klicken Sie auf der Navigationsleiste auf Freigegebene Ordner und Websites, und klicken Sie dann auf Freigegebene Ordner.

      ODER

    2. Klicken Sie auf der Navigationsleiste auf die Registerkarte Benutzer und Gruppen, und klicken Sie dann auf Benutzer.

  3. Klicken Sie im Aufgabenbereich auf Ordner für Benutzerkonten an den Server umleiten. Das Dialogfeld Eigenschaften der Ordnerumleitung wird geöffnet.

  4. Wählen Sie auf der Registerkarte Ordnernamen die Ordner der Benutzer aus, die an den Server umgeleitet werden sollen.

    noteHinweis
    Wenn das Startmenü der Benutzer an den Server umgeleitet wird und die Benutzer Systemprogramme starten, beispielsweise ein Eingabeaufforderungsfenster über das Startmenü öffnen, kann eine Sicherheitswarnung angezeigt werden.

  5. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Benutzerkonten das Kontrollkästchen für jedes Benutzerkonto mit Ordnern, die an den Server umgeleitet werden sollen. Sie können auch Alle Benutzer auswählen oder Auswahl aller Benutzer aufheben auswählen.

  6. Klicken Sie auf OK.

  7. Fordern Sie die Benutzer auf, sich von ihren Clientcomputern abzumelden und sich dann wieder anzumelden, um die Gruppenrichtlinie zu aktualisieren.

    note
    Möglicherweise müssen die Benutzer das An- und Abmelden beim Clientcomputer bis zu drei Mal wiederholen, um die Gruppenrichtlinie zu aktualisieren, die Ordner an den Server umzuleiten und die Ordner mit den Offlineordnern auf den Clientcomputern zu synchronisieren.

So leiten Sie Ordner für ein Benutzerkonto an den Server um

  1. Öffnen Sie die Windows SBS-Konsole.

  2. Klicken Sie auf der Navigationsleiste auf die Registerkarte Benutzer und Gruppen, und klicken Sie dann auf Benutzer.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Benutzerkonto, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  4. Klicken Sie im Dialogfeld Benutzereigenschaften auf die Registerkarte Ordner, und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Ordnerumleitung an den Server aktivieren.

    note
    Im Dialogfeld Benutzereigenschaften können Sie auch Kontingente festlegen.

  5. Klicken Sie auf OK.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

Anzeigen:
© 2015 Microsoft