Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Anzeigen und Ausführen von Windows PowerShell-Scripts

Letzte Aktualisierung: Januar 2011

Betrifft: Virtual Machine Manager 2008, Virtual Machine Manager 2008 R2, Virtual Machine Manager 2008 R2 SP1

Wenn Sie Windows PowerShell-Skripts in der VMM-Bibliothek speichern, können Sie die Skripts in der Bibliotheksansicht anzeigen, bearbeiten und ausführen.

Damit ein Skript in der VMM-Administratorkonsole ausgeführt werden kann, müssen Sie das Skripting in Windows PowerShell auf dem lokalen Computer aktivieren. Skripting ist standardmäßig in Windows PowerShell nicht zulässig. Weitere Informationen finden Sie unter den Informationen zur Signatur (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=119744) (möglicherweise in englischer Sprache) in den entsprechenden Hilfethemen von Windows PowerShell, oder geben Sie das folgende Cmdlet in Windows PowerShell ein: Get-Help about_Signing.

So zeigen Sie ein Windows PowerShell-Skript in der VMM-Bibliothek an oder bearbeiten Sie das Skript

  1. Wählen Sie in der Bibliotheksansicht das Skript aus, das Sie anzeigen möchten.

  2. Klicken Sie im Aktionsbereich unter Skript auf PowerShell-Skript anzeigen, um das Skript im Editor zu öffnen.

    Wenn Sie ein neues Skript mit Speichern unter in derselben Freigabe speichern, wird es der Bibliothek bei der nächsten Aktualisierung der Bibliothek hinzugefügt. Speichern Sie die Datei mit einer Dateinamenerweiterung PS1, damit Sie Windows PowerShell (Virtual Machine Manager-Befehlsshell) ausführen können. Verwenden Sie die Aktion Freigabe aktualisieren für eine manuelle Aktualisierung der Bibliotheksfreigabe, wenn Sie nicht auf die nächste Bibliotheksaktualisierung warten möchten.

So führen Sie ein Windows PowerShell-Skript in der VMM-Bibliothek aus

  1. Wählen Sie in der Bibliotheksansicht das Skript aus, das Sie ausführen möchten.

  2. Klicken Sie im Aktionsbereich unter Skript auf PowerShell-Skript ausführen, um das Skript in einen Windows PowerShell-Runspace zu laden.

  3. Wenn Sie ein unsigniertes Skript ausführen, geben Sie an der Eingabeaufforderung R (Run Once) ein.

Siehe auch

 
Anzeigen: