Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Während einer Bibliotheksaktualisierung indizierte Dateitypen

Letzte Aktualisierung: Oktober 2008

Betrifft: Virtual Machine Manager 2008, Virtual Machine Manager 2008 R2, Virtual Machine Manager 2008 R2 SP1

Während einer Bibliotheksaktualisierung werden in Virtual Machine Manager die auf Bibliotheksfreigaben gespeicherten Dateien indiziert, und dann werden die Bibliotheksansicht und Ressourcenlisten aktualisiert. Nicht alle Dateien werden indiziert, und nicht alle indizierten Dateien werden in der Bibliotheksansicht angezeigt.

Die folgenden Dateitypen werden bei Bibliotheksaktualisierungen als Bibliothekressourcen hinzugefügt:

  • Virtuelle Festplatten: VHD (Hyper-V, Virtual Server), VMDK (VMware)

  • Virtuelle Disketten: VFD (Virtual Server), FLP (VMware)

  • ISO-Abbilddateien: ISO

  • Skripts (Antwortdateien): PS1 (Windows PowerShell); INF oder XML (Antwortdateien)

  • VMware-Vorlagen: VMTX

Die an eine virtuelle Maschine angefügten virtuellen Festplatten, ISO-Abbilder und virtuellen Disketten sowie die Konfigurationsdateien für gespeicherte virtuelle Maschinen werden in VMM indiziert, aber nicht als Ressourcen in der Bibliotheksansicht angezeigt. Stattdessen werden sie durch Objekte virtueller Maschinen dargestellt, die im Knoten Virtuelle Maschinen und Vorlagen des Navigationsbereichs angezeigt werden. Die Konfigurationsdateien der virtuellen Maschine werden von der Virtualisierungssoftware erstellt, aber nicht von Virtual Machine Manager verwendet, da die Konfiguration der virtuellen Maschine von VMM in der VMM-Datenbank gespeichert wird.

Die folgenden Konfigurationsdateitypen werden indiziert, aber nicht der Bibliothek als Ressourcen hinzugefügt:

  • Hyper-V: EXP (Exportformat), VSV (gespeicherter Zustand), BIN

  • Virtual Server: VMC (Konfiguration der virtuellen Maschine), VSV (gespeicherter Zustand)

  • VMware: VMTX (Konfiguration der virtuellen Maschine), VMX (Exportformat)

  • Virtuelle Festplatten, ISO-Abbilder und virtuelle Disketten, die an eine virtuelle Maschine angefügt sind

noteHinweis
Snapshots, die in die Bibliothek mit Hyper-V- und virtuellen VMware-Maschinen importiert werden, werden auf der Registerkarte Prüfpunkte der Eigenschaften der virtuellen Maschine angezeigt. Die Dateien, aus denen sich die Snapshots zusammensetzen, werden nicht angezeigt.

Pass-Through-Datenträger, die an in Hyper-V oder VMware erstellte virtuelle Maschinen angefügt sind, werden nicht in der Bibliothek gespeichert.

Siehe auch

 
Anzeigen: