Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Vorgehensweise beim Aktualisieren eines VMM-Agents auf einem verwalteten Computer

Letzte Aktualisierung: Juli 2010

Betrifft: Virtual Machine Manager 2008, Virtual Machine Manager 2008 R2, Virtual Machine Manager 2008 R2 SP1

Wenn Sie ein Upgrade für Virtual Machine Manager-Server (VMM) durchführen, empfiehlt es sich, auch die Agents auf allen verwalteten Computern (Bibliothekserver und Hosts für virtuelle Maschinen) möglichst bald zu aktualisieren. Es ist nicht erforderlich alle Agents sofort zu aktualisieren, da die Agents mit der vorherigen Version von VMM die grundlegenden Funktionen für die verwalteten Computer weiterhin beibehalten. Allerdings müssen Sie die Agents aktualisieren, um von der neuen Funktionalität profitieren zu können. Zum Aktivieren der grundlegenden Funktionen in VMM 2008 R2 muss der VMM-Agent auf verwalteten Computern mit dem Windows Server 2008 R2-Betriebssystem auf VMM 2008 R2 aktualisiert werden.

noteHinweis
  • Sie können die Aktion Agent aktualisieren nicht zur Aktualisierung eines Agents auf einem Host in einem Umkreisnetzwerk verwenden. Sie müssen den vorhandenen Agent deinstallieren und dann die neue Version des VMM-Agent installieren. Informationen zum Deinstallieren und Installieren von Agents finden Sie unter Neue Installation von VMM (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=125914).

  • Da Windows Server 2008 R2 von VMM 2008 nicht unterstützt wird, müssen Sie ein Upgrade auf VMM 2008 R2 durchführen, bevor Sie das Betriebssystem des VMM-Servers und der von VMM verwalteten Hosts für virtuelle Maschinen und Bibliothekserver auf Windows Server 2008 R2 aktualisieren.

Vorgehensweise beim Aktualisieren eines Agents

  1. Wenn Sie vor kurzem ein VMM-Upgrade durchgeführt haben, aktualisieren Sie den Status aller verwalteten Computern zur Vorbereitung für das Upgrade der VMM-Agents:

    • Zur sofortigen Aktualisierung des Status von verwalteten Hosts für virtuelle Maschinen, müssen Sie die Hosts manuell aktualisieren. Wählen Sie dazu in der VMM-Administratorkonsole in der Hostansicht mindestens einen Host aus, und klicken Sie dann im Aktionsbereich auf "Aktualisieren". Sie können den Status der Hostaktualisierung in der Ansicht "Aufträge" überprüfen.

    • Bei VMM-Bibliothekservern warten Sie, bis die nächste periodische Bibliotheksaktualisierung abgeschlossen ist. Das Aktualisierungsintervall für Bibliotheken beträgt standardmäßig 1 Stunde. Bibliothekserver können nicht manuell aktualisiert werden.

    Der Status der Hosts wird in Eingreifen erforderlich geändert. Damit wird signalisiert, dass ein VMM-Agentupdate verfügbar ist. Da ein Host mit dem Status Eingreifen erforderlich in den meisten Fällen voll funktionsfähig ist, müssen Sie nicht sofort die Agents auf allen VMM 2008-Hosts aktualisieren.

    Der Status der Bibliothekserver wird in Upgrade verfügbar geändert.

  2. Wählen Sie in der Ansicht Verwaltung des Knotens Verwaltete Computer die verwalteten Computer aus, auf denen der Agent aktualisiert werden soll.

    noteHinweis
    Damit die Leistung nicht beeinträchtigt wird, sollten Sie Hosts in Gruppen von 10 bis 25 Hosts aktualisieren.

  3. Klicken Sie im Bereich Aktionen auf Agent aktualisieren.

    Die Aktion Agent aktualisieren ist nur aktiviert, wenn die Version des Agents auf dem verwalteten Computer älter als die Version des VMM-Servers ist.

  4. Geben Sie im Dialogfeld Agent aktualisieren die Anmeldeinformationen eines Domänenkontos mit Administratorrechten auf den ausgewählten verwalteten Computern ein, und klicken Sie dann auf OK.

    noteHinweis
    Die Anmeldeinformationen dürfen nicht für das als VMM-Dienstkonto verwendete Domänenkonto verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie unter Härten der über VMM verwalteten Hosts virtueller Maschinen (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=145057).

    Sie können den Status der Agent-Aktualisierung in der Auftragsansicht überprüfen. Nach Abschluss der Aktualisierung wird der Hoststatus in OK geändert.

Siehe auch

 
Anzeigen: