Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Verwenden von Vorlagen für virtuelle Maschinen

Letzte Aktualisierung: August 2009

Betrifft: Virtual Machine Manager 2008, Virtual Machine Manager 2008 R2, Virtual Machine Manager 2008 R2 SP1

Sie können Vorlagen verwenden, um wiederholt neue virtuelle Maschinen mit standardisierten Hardware- und Softwareeinstellungen zu erstellen. Self-Service-Benutzer müssen zugewiesene Vorlagen zum Erstellen ihrer virtuellen Maschinen verwenden.

Eine Vorlage für virtuelle Maschinen ist eine Bibliotheksressource, die aus Folgendem besteht:

  • Hardwareprofil. Sie können ein Hardwareprofil erstellen und einer Vorlage zuordnen, um einen Standardsatz von Hardwareeinstellungen zu erstellen. Beim Erstellen einer neuen Vorlage oder beim Erstellen einer virtuellen Maschine aus einer Vorlage können Sie die Hardwareeinstellungen angeben oder ein vorhandenes Hardwareprofil aus der Bibliothek verwenden. Hardwareprofile sind ebenso wie Betriebssystemprofile in der Datenbank gespeicherte logische Entitäten. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Hardwareprofilen

  • Virtuelle Festplatte. Sie können eine generalisierte virtuelle Festplatte aus der Bibliothek verwenden, oder Sie können eine virtuelle Festplatte aus einer vorhandenen virtuellen Maschine erstellen. Wenn die virtuellen Quellmaschine für die Vorlage über mehrere virtuelle Festplatten verfügt, wählen Sie die Festplatte aus, die das Betriebssystem enthält. Schließen Sie zur Vereinfachung des Generalisierungsprozesses Virtualisierungsgastdienste (z. B. Virtual Machine Additions oder Integrationskomponenten) in die Vorlage ein. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise beim Erstellen einer Vorlage aus einer virtuellen Festplatte

  • Gastbetriebssystem-Profil. Sie können ein Gastbetriebssystem-Profil erstellen und in der Bibliothek speichern, um in einem Vorlagensatz denselben Product Key, das Administratorkennwort, die Zeitzone usw. zu verwenden. Beim Erstellen einer neuen Vorlage oder beim Erstellen einer virtuellen Maschine aus einer Vorlage können Sie die Einstellungen manuell angeben oder ein Betriebssystemprofil verwenden, das den Antwortdateien zugeordnet ist. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Gastbetriebssystemen.

    noteHinweis
    Sie können optional eine Vorlage ohne Betriebssystemprofil erstellen. Diese Vorlage wird nicht angepasst und muss von Benutzer manuell eingerichtet werden.

Wenn Sie den Assistenten für neue virtuelle Maschinen starten und eine Vorlage in der Bibliothek auswählen, werden die Einstellungen für die virtuelle Maschine auf die in der Vorlage angegebenen Einstellungen festgelegt. Sie können diese Einstellungen außer Kraft setzen.

noteHinweis
Wenn Sie eine neue virtuelle Maschine aus einer Vorlage erstellen, kann die virtuelle Maschine nicht in der Bibliothek gespeichert werden, sondern muss auf einem Host platziert werden. Das liegt daran, dass der Anpassungsschritt nicht offline abgeschlossen werden kann.

In diesem Abschnitt

 

Quellen für Vorlagen für virtuelle Maschinen

Hier wird beschrieben, wie eine Vorlage für virtuelle Maschinen aus einer vorhandenen virtuellen Festplatte oder aus einer virtuellen Maschine erstellt wird.

Vorgehensweise beim Ändern der Eigenschaften einer Vorlage für virtuelle Maschinen

Hier wird das Navigieren zu einer bestimmten Vorlage und das Ändern der Vorlageneigenschaften beschrieben.

Vorgehensweise beim Entfernen einer Vorlage für virtuelle Maschinen

Hier wird das Entfernen einer Vorlage aus der Virtual Machine Manager-Bibliothek beschrieben.

Siehe auch

 
Anzeigen: