Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Konfigurieren von VMM-Einstellungen

Letzte Aktualisierung: Oktober 2008

Betrifft: Virtual Machine Manager 2008, Virtual Machine Manager 2008 R2, Virtual Machine Manager 2008 R2 SP1

In den Knoten Allgemein, Netzwerk und System Center der Verwaltungsansicht können Sie die folgenden systemweiten Einstellungen für Virtual Machine Manager ändern.

 

Einstellungsgruppe Beschreibung

Allgemeine Einstellungen

Sie können die Einstellungen für verschiedene Features von VMM konfigurieren oder anzeigen.

Einstellungen zum Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit

Sie können Ihre Teilnahme am Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit starten oder widerrufen (CEIP). Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise zum Starten bzw. Widerrufen der Teilnahme am Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit (CEIP) (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=162961).

Datenbankverbindung

Ermitteln Sie den in VMM verwendeten Datenbankserver, die SQL Server-Instanz oder die Datenbank. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise beim Abrufen von Information zur VMM-Datenbank (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=162955).

Bibliothekseinstellungen

Ändern Sie die Häufigkeit von Bibliotheksaktualisierungen, oder deaktivieren Sie die Aktualisierungen. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise beim Konfigurieren von Bibliotheksaktualisierungen (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=162931).

Platzierungseinstellungen

Legen Sie systemweite Standardwerte für das Berechnen von Hostbewertungen während der Platzierung der virtuellen Maschine fest. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise beim Festlegen von Standardwerten für die Platzierung von virtuellen Maschinen (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=162975).

PRO-Einstellungen

Aktivieren Sie die Leistungs- und Ressourcenoptimierung (Performance and Resource Optimization, PRO) für Monitore, die in der gesamten virtualisierten Umgebung PRO-Tipps generieren. Weitere Informationen finden Sie unter Aktivieren von PRO-Tipps für Überwachungen der gesamten Umgebung (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=162954).

Remotesteuerung

Weisen Sie Standardports für die Verbindung mit virtuellen Maschinen zu, die auf neu hinzugefügten Hyper-V- und Virtual Server-Hosts ausgeführt werden. Geben Sie gegebenenfalls VMRC-Zugriffskonten (Virtual Machine-Remotesteuerung) an, um Administratoren den Zugriff auf die virtuellen Maschinen auf allen verwalteten Hosts zu erteilen. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise beim Konfigurieren des Remotezugriffs auf virtuelle Maschinen (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=162936).

Self-Service-E-Mail-Adresse für Administratoren

Geben Sie den Administratorkontakt für Benutzer an, die ihre eigenen virtuellen Maschinen über den Self-Service für virtuelle Maschinen erstellen und verwalten. Benutzer senden an diese Adresse E-Mail-Nachrichten. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise beim Angeben des Administratorkontakts für Self-Service-Benutzer (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=162978).

Netzwerkeinstellungen

Konfigurieren Sie Einstellungen zur Unterstützung des Netzwerks in der virtualisierten Umgebung.

Bereich für globale statische MAC-Adresse

Geben Sie für neue virtuelle Netzwerkgeräte, die neuen oder vorhandenen virtuellen Maschinen hinzugefügt werden, einen Bereich für statische MAC-Adressen an. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise beim Festlegen des Bereichs der statischen MAC-Adressen für virtuelle Netzwerkgeräte (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=121899).

System Center-Einstellungen

Konfigurieren Sie die Einstellungen, die die Interoperabilität zwischen VMM und System Center Operations Manager 2007 SP1 ermöglichen.

Einstellungen für die Berichterstellung von Operations Manager

Geben Sie den Berichtsserver für Virtual Machine Manager an. Die Berichtsansicht in der VMM-Administratorkonsole wird erst angezeigt, wenn Sie den Berichtsserver angegeben haben. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise beim Angeben des Berichtsservers für VMM (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=162981).

Operations Manager-Server

Geben Sie den Stammverwaltungsserver für Operations Manager an, der die Leistungsdaten für die Integritätsüberwachung und die Leistungs- und Ressourcenoptimierung (Performance and Resource Optimization, PRO) bereitstellt. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise beim Angeben des Berichtsservers für VMM (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=162981).

Siehe auch

Andere Ressourcen

Verwaltung

 
Anzeigen: