Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Vorgehensweise beim Hinzufügen oder Ändern von virtuellen Netzwerken auf einem Host

Letzte Aktualisierung: August 2009

Betrifft: Virtual Machine Manager 2008, Virtual Machine Manager 2008 R2, Virtual Machine Manager 2008 R2 SP1

Dieses Thema enthält Schritt-für-Schritt-Anleitungen zum Hinzufügen eines neuen virtuellen Netzwerks bzw. zum Ändern eines vorhandenen virtuellen Netzwerks auf einem Host.

Für Hyper-V-Hosts werden in VMM die virtuellen Netzwerke in der Windows Server 2008- oder Windows Server 2008 R2-Virtualisierung verwendet, die virtuelle lokale Netzwerke (Virtual Local Area Networks, VLANs) verwenden können. Ein VLAN bietet die Möglichkeit, unabhängige logische Netzwerke in einem physischen Netzwerk zu erstellen. Dies gestattet die Trennung der logischen Segmente des LANs, die keine Daten miteinander austauschen sollen, und vereinfacht so die Netzwerkverwaltung. Hierfür wird kein fest konfiguriertes, sondern ein flexibel konfigurierbares LAN verwendet. Da VLAN-Konfigurationen flexibel sind, können Computer unter Beibehaltung ihrer Netzwerkkonfiguration problemlos verschoben werden.

Für virtuelle Maschinen auf Hyper-V-Hosts entspricht jeder Port einem virtuellen Netzwerkadapter auf der virtuellen Maschine. VLANs konfigurieren Sie, indem Sie dem Port auf der virtuellen Maschine einen numerischen Wert, eine sogenannte VLAN-Kennung, zuweisen. Intern wird der gesamte Netzwerkverkehr mit dieser VLAN-Kennung markiert. Virtuelle und physische Netzwerke, die VLAN-fähig sind, routen dann den gesamten markierten Netzwerkverkehr basierend auf der VLAN-Kennung des Tags. Dadurch wird sichergestellt, dass der Netzwerkverkehr für ein VLAN nur zu und von Ports auf demselben VLAN geroutet wird. Weitere Informationen zum Konfigurieren von virtuellen Netzwerken in VMM finden Sie unter Konfigurieren virtueller Netzwerke in VMM.

Klicken Sie in der Ansicht Hosts mit der rechten Maustaste auf den gewünschten Host und dann auf Netzwerk anzeigen, um eine grafische Darstellung der virtuellen Netzwerkkonfiguration des Hosts anzuzeigen. Folgende Informationen werden im Fenster Netzwerk angezeigt:

  • Virtuelle Netzwerke auf dem Host

  • Virtuelle Netzwerkadapter virtueller Maschinen auf dem Host und mit welchen Netzwerken sie verbunden sind

  • Physische Netzwerkadapter auf dem Host und mit welchen virtuellen und externen Netzwerken sie verbunden sind

Sie können Informationen zu bestimmten Objekten im Diagramm anzeigen, indem Sie den Mauszeiger darüber bewegen und den Verbindungspfad eines Objekts im Netzwerk darstellen, indem Sie auf das Objekt klicken. Darüber hinaus können Sie den Umfang des Diagramms verändern, indem Sie weitere Hosts hinzufügen, die Ansicht wechseln, das Diagramm in die Zwischenablage kopieren oder den Maßstab ändern.

So können Sie ein virtuelles Netzwerk auf einem Hyper-V-Host hinzufügen oder ändern

  1. Navigieren Sie in der Ansicht Hosts zu der Hostgruppe, die den Host enthält. Doppelklicken Sie dann im Ergebnisbereich auf den Host.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Netzwerk, und führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Klicken Sie auf Hinzufügen, um ein neues virtuelles Netzwerk zu erstellen.

    • Klicken Sie in der Liste Virtuelles Netzwerk auf ein vorhandenes Netzwerk, das Sie ändern möchten.

  3. Führen Sie im Bereich Angaben zum virtuellen Netzwerk die folgenden Aktionen aus:

    1. Geben Sie im Dialogfeld Name einen Namen für das virtuelle Netzwerk ein.

    2. Geben Sie im Feld Netzwerktag das gewünschte Netzwerktag ein, oder wählen Sie es aus.

    3. Geben Sie in das Feld Beschreibung eine Beschreibung ein.

  4. Führen Sie im Bereich Netzwerkbindungen die folgenden Aktionen aus:

    1. Klicken Sie auf Privates Netzwerk, um ein internes Netzwerk zu erstellen, mit dem virtuelle Maschinen auf dem Host miteinander, aber nicht mit dem Host kommunizieren können.

    2. Klicken Sie auf Internes Netzwerk, um ein internes Netzwerk zu erstellen, mit dem virtuelle Maschinen auf dem Host untereinander und mit dem Host kommunizieren können. Führen Sie dann folgende Aktionen aus, falls virtuelle Maschinen über das VLAN auf den Host zugreifen können sollen:

      1. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Zugriff auf Host über ein VLAN.

      2. Wählen Sie im Feld VLAN-Kennung die gewünschte VLAN-Kennung aus.

    3. Klicken Sie auf Physischer Netzwerkadapter, um ein externes Netzwerk zu erstellen, das an einen physischen Netzwerkadapter gebunden ist, damit virtuelle Maschinen auf dem Host auf ein physisches Netzwerk zugreifen können. Führen Sie anschließend folgende Aktionen aus:

      1. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Hostzugriff, wenn die virtuellen Maschinen auf dem Host keinen Zugriff auf den Host haben sollen (Standardeinstellung).

        ImportantWichtig
        Besteht die einzige Verbindung zwischen Host und VMM im physischen Netzwerkadapter, wird diese Verbindung bei Deaktivieren des Kontrollkästchens Hostzugriff unterbrochen. Die Verbindung kann dann nur durch eine Änderung der Konfiguration wiederhergestellt werden.

      2. Wenn virtuelle Maschinen über ein VLAN Zugriff auf den Host haben sollen, stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen Hostzugriff aktiviert ist, und wählen Sie dann im Feld VLAN-Kennung die gewünschte VLAN-Kennung aus.

        noteHinweis
        Mithilfe von VMM 2008 R2 können Sie die Funktionen für die Netzwerkoptimierung nutzen, die auf Hyper-V-Hosts verfügbar sind, auf denen Windows Server 2008 R2 ausgeführt wird. Wenn die Netzwerkoptimierung auf einem Windows Server 2008 R2-Host aktiviert wurde, erkennt VMM dies automatisch. Eine schreibgeschützte Eigenschaft oberhalb des Kontrollkästchens Hostzugriff gibt an, ob die Netzwerkoptimierung verfügbar ist. Die Netzwerkoptimierungsfunktionen sind in Windows Server 2008 R2 aktiviert. Weitere Informationen zur Netzwerkoptimierung sowie zu der Hardware, die diese Funktion unterstützt, finden Sie in der Dokumentation zu Windows Server 2008 R2.

      3. Klicken Sie auf Hinzufügen, und führen Sie dann im Dialogfeld Switchbindung folgende Aktionen aus:

        1. Klicken Sie in der Liste Hostnetzwerkadapter auf einen Netzwerkadapter für dieses virtuelle Netzwerk.

        2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen VLANs für diese Verbindung zulassen, wenn Sie VLANs auf diesem Netzwerkadapter zulassen möchten, und führen Sie dann eine der folgenden Aktionen aus:

          • Klicken Sie auf Zugriffsmodus, und wählen Sie im Feld VLAN-Kennung die gewünschte VLAN-Kennung aus.

          • Klicken Sie auf Trunkmodus, und führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

            • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Trunk für alle VLAN-Kennungen.

            • Wählen Sie im Feld VLAN-Kennung die gewünschte VLAN-Kennung aus, und klicken Sie dann auf Hinzufügen. Sie können mehrere VLAN-Kennungen hinzufügen.

            ImportantWichtig
            Bevor Sie VLANs auf diesem Netzwerkadapter zulassen, sollten Sie sicherstellen, dass mindestens ein anderer Netzwerkadapter für die Kommunikation zwischen dem Host und dem VMM-Server verfügbar ist.

So können Sie ein virtuelles Netzwerk auf einem Virtual Server-Host hinzufügen oder ändern

  1. Navigieren Sie in der Ansicht Hosts zu der Hostgruppe, die den Host enthält. Doppelklicken Sie dann im Ergebnisbereich auf den Host.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Netzwerk, und führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Klicken Sie auf Hinzufügen, um ein neues virtuelles Netzwerk zu erstellen.

    • Klicken Sie in der Liste Virtuelles Netzwerk auf ein vorhandenes Netzwerk, das Sie ändern möchten.

  3. Führen Sie im Bereich Angaben zum virtuellen Netzwerk die folgenden Aktionen aus:

    1. Geben Sie im Dialogfeld Name einen Namen für das virtuelle Netzwerk ein.

    2. Geben Sie im Feld Netzwerktag das gewünschte Netzwerktag ein, oder wählen Sie es aus.

    3. Geben Sie in das Feld Beschreibung eine Beschreibung ein.

  4. Führen Sie im Bereich Netzwerkbindungen die folgenden Aktionen aus:

    1. Klicken Sie in der Liste Physischer Netzwerkadapter auf einen Netzwerkadapter auf dem Host, um ein externes Netzwerk zu erstellen, oder klicken Sie auf Keine (nur Gäste), um ein internes Netzwerk zu konfigurieren.

    2. Wenn Sie ein neues virtuelles Netzwerk erstellen, geben Sie in das Feld Pfad für das virtuelle Netzwerk einen Pfad auf dem Host ein, in dem die Konfigurationsdatei für das virtuelle Netzwerk (VNC-Datei) gespeichert wird, oder klicken Sie auf Auswählen, um zu einem Zielordner zu navigieren.

      noteHinweis
      In einem einzigen Ordner können Sie mehrere Netzwerk-Konfigurationsdateien (VNC-Dateien) speichern. Nachdem das virtuelle Netzwerk erstellt wurde, kann dieser Pfad nicht geändert werden.

  5. Wenn Sie einen virtuellen DHCP-Server aktivieren möchten, aktivieren Sie im Bereich Virtuelles DHCP das Kontrollkästchen Virtuellen DHCP-Server aktivieren, und klicken Sie dann auf Konfigurieren.

  6. Konfigurieren Sie dann im Dialogfeld Einstellungen für virtuellen DHCP-Server die DHCP-Einstellungen so, als handelte es sich um einen physischen Computer. Weitere Informationen zu DHCP-Einstellungen finden Sie unter Funktion des DHCP-Servers: Konfigurieren eines DHCP-Servers (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=103037).

Konfigurieren gemeinsamer virtueller Netzwerke für Hostcluster

Wird ein virtuelles Netzwerk von hoch verfügbaren virtuellen Maschinen in einem Hostcluster genutzt, muss es als gemeinsames virtuelles Netzwerk auf allen Hosts in diesem Cluster konfiguriert werden.

Damit ein virtuelles Netzwerk in VMM als gemeinsames virtuelles Netzwerk gilt und hoch verfügbaren virtuellen Maschinen zur Verfügung steht, muss jedes virtuelle Netzwerk im Hostcluster die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • Der Name des virtuellen Netzwerks muss auf jedem Host im Cluster identisch sein. Da bei den Namen von virtuellen Netzwerken zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden wird, muss die Schreibung aller Zeichen exakt übereinstimmen.

  • Die Hostnetzwerkadapter, denen das virtuelle Netzwerk auf jedem Host im Cluster zugeordnet ist, müssen dieselbe Adresse aufweisen.

  • Das virtuelle Netzwerk muss auf jedem Host im Cluster dasselbe Tag aufweisen.

Aktualisieren Sie den Hostcluster, nachdem Sie die Hostnetzwerkadapter auf jedem Host im Cluster den virtuellen Netzwerken zugeordnet haben, damit die virtuellen Netzwerke in VMM als gemeinsam erkannt werden und hoch verfügbaren virtuellen Maschinen zur Verfügung stehen. Überprüfen Sie dann die Registerkarte Netzwerke in den Hostclustereigenschaften, um sicherzustellen, dass die Netzwerke hinzugefügt wurden.

Siehe auch

 
Anzeigen: