Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Wenn Sie die englische Version des Artikels anzeigen möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Englisch. Sie können den englischen Text auch in einem Popupfenster anzeigen, indem Sie den Mauszeiger über den Text bewegen.
Übersetzung
Englisch

Set-OwaMailboxPolicy

 

Gilt für:Exchange Server 2013

WichtigWichtig:
Dieses Cmdlet ist der lokalen Bereitstellung von Exchange und im Cloud-basierten Dienst verfügbar. Einige Parameter und Einstellungen gelten exklusiv für die eine oder andere Umgebung.

Verwenden Sie das Cmdlet Set-OwaMailboxPolicy, um vorhandene MicrosoftOutlook Web App-Postfachrichtlinien zu konfigurieren.

Informationen zu den Parametersätzen im Abschnitt zur Syntax weiter unten finden Sie unter Syntax.

Set-OwaMailboxPolicy -Identity <MailboxPolicyIdParameter> [-ActionForUnknownFileAndMIMETypes <Allow | ForceSave | Block>] [-ActiveSyncIntegrationEnabled <$true | $false>] [-AllAddressListsEnabled <$true | $false>] [-AllowCopyContactsToDeviceAddressBook <$true | $false>] [-AllowedFileTypes <MultiValuedProperty>] [-AllowedMimeTypes <MultiValuedProperty>] [-AllowOfflineOn <PrivateComputersOnly | NoComputers | AllComputers>] [-BlockedFileTypes <MultiValuedProperty>] [-BlockedMimeTypes <MultiValuedProperty>] [-CalendarEnabled <$true | $false>] [-ChangePasswordEnabled <$true | $false>] [-Confirm [<SwitchParameter>]] [-ContactsEnabled <$true | $false>] [-DefaultClientLanguage <Int32>] [-DefaultTheme <String>] [-DelegateAccessEnabled <$true | $false>] [-DirectFileAccessOnPrivateComputersEnabled <$true | $false>] [-DirectFileAccessOnPublicComputersEnabled <$true | $false>] [-DisableFacebook <SwitchParameter>] [-DisplayPhotosEnabled <$true | $false>] [-DomainController <Fqdn>] [-ExplicitLogonEnabled <$true | $false>] [-FacebookEnabled <$true | $false>] [-ForceSaveAttachmentFilteringEnabled <$true | $false>] [-ForceSaveFileTypes <MultiValuedProperty>] [-ForceSaveMimeTypes <MultiValuedProperty>] [-ForceWacViewingFirstOnPrivateComputers <$true | $false>] [-ForceWacViewingFirstOnPublicComputers <$true | $false>] [-ForceWebReadyDocumentViewingFirstOnPrivateComputers <$true | $false>] [-ForceWebReadyDocumentViewingFirstOnPublicComputers <$true | $false>] [-GlobalAddressListEnabled <$true | $false>] [-GroupCreationEnabled <$true | $false>] [-InstantMessagingEnabled <$true | $false>] [-InstantMessagingType <None | Ocs | Msn>] [-IRMEnabled <$true | $false>] [-IsDefault <SwitchParameter>] [-JournalEnabled <$true | $false>] [-JunkEmailEnabled <$true | $false>] [-LinkedInEnabled <$true | $false>] [-LogonAndErrorLanguage <Int32>] [-Name <String>] [-NotesEnabled <$true | $false>] [-OrganizationEnabled <$true | $false>] [-OutboundCharset <AlwaysUTF8 | AutoDetect | UserLanguageChoice>] [-OWALightEnabled <$true | $false>] [-PhoneticSupportEnabled <$true | $false>] [-PlacesEnabled <$true | $false>] [-PremiumClientEnabled <$true | $false>] [-PublicFoldersEnabled <$true | $false>] [-RecoverDeletedItemsEnabled <$true | $false>] [-RemindersAndNotificationsEnabled <$true | $false>] [-ReportJunkEmailEnabled <$true | $false>] [-RulesEnabled <$true | $false>] [-SearchFoldersEnabled <$true | $false>] [-SetPhotoEnabled <$true | $false>] [-SetPhotoURL <String>] [-SignaturesEnabled <$true | $false>] [-SilverlightEnabled <$true | $false>] [-SkipCreateUnifiedGroupCustomSharepointClassification <$true | $false>] [-SMimeEnabled <$true | $false>] [-SpellCheckerEnabled <$true | $false>] [-TasksEnabled <$true | $false>] [-TextMessagingEnabled <$true | $false>] [-ThemeSelectionEnabled <$true | $false>] [-UMIntegrationEnabled <$true | $false>] [-UNCAccessOnPrivateComputersEnabled <$true | $false>] [-UNCAccessOnPublicComputersEnabled <$true | $false>] [-UseGB18030 <$true | $false>] [-UseISO885915 <$true | $false>] [-WacExternalServicesEnabled <$true | $false>] [-WacOMEXEnabled <$true | $false>] [-WacViewingOnPrivateComputersEnabled <$true | $false>] [-WacViewingOnPublicComputersEnabled <$true | $false>] [-WeatherEnabled <$true | $false>] [-WebPartsFrameOptionsType <Deny | AllowFrom | None | SameOrigin>] [-WebReadyDocumentViewingForAllSupportedTypes <$true | $false>] [-WebReadyDocumentViewingOnPrivateComputersEnabled <$true | $false>] [-WebReadyDocumentViewingOnPublicComputersEnabled <$true | $false>] [-WebReadyDocumentViewingSupportedFileTypes <MultiValuedProperty>] [-WebReadyDocumentViewingSupportedMimeTypes <MultiValuedProperty>] [-WebReadyFileTypes <MultiValuedProperty>] [-WebReadyMimeTypes <MultiValuedProperty>] [-WhatIf [<SwitchParameter>]] [-WSSAccessOnPrivateComputersEnabled <$true | $false>] [-WSSAccessOnPublicComputersEnabled <$true | $false>]

In diesem Beispiel wird der Zugriff auf den Kalender für die Postfachrichtlinie Corporate des Mandanten "Contoso" in der Organisation "EMEA" deaktiviert.

Set-OwaMailboxPolicy -Identity EMEA\Contoso\Corporate -CalendarEnabled $false

In diesem Beispiel wird der Zugriff auf den Ordner "Tasks" für die Standardpostfachregel deaktiviert.

Set-OwaMailboxPolicy -Identity Default -TasksEnabled $false

In diesem Beispiel werden DOC und PDF als zulässige Dateityperweiterungen für die Standardpostfachrichtlinie festgelegt, damit Benutzer Dateien mit diesen Erweiterungen lokal speichern oder in einem Webbrowser anzeigen können.

Set-OwaMailboxPolicy -Identity Default -AllowedFileTypes '.doc', '.pdf'

In der Organisation wird standardmäßig die Outlook Web App-Postfachrichtlinie "Default" erstellt. Verwenden Sie das Cmdlet Set-OwaMailboxPolicy, um eine vorhandene Outlook Web App-Postfachrichtlinie zu konfigurieren.

HinweisHinweis:
Es kann bis zu 60 Minuten dauern, bis Änderungen an Outlook Web App-Postfachrichtlinien wirksam werden. Bei lokalem Exchange 2013 können Sie eine Aktualisierung durch Ausführen des IISRESET /noforce-Befehls erzwingen.

Bevor Sie dieses Cmdlet ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. In diesem Thema sind zwar alle Parameter für das Cmdlet aufgeführt, aber Sie verfügen möglicherweise nicht über Zugriff auf einige Parameter, falls diese nicht in den Ihnen zugewiesenen Berechtigungen enthalten sind. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Outlook Web App-Postfachrichtlinien" im Thema Berechtigungen für Clients und mobile Geräte.

 

Parameter Erforderlich Typ Beschreibung

Identity

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.MailboxPolicyIdParameter

Der Parameter Identity gibt den Namen der Richtlinie oder den Pfad der Richtlinie samt Namen an, beispielsweise <Organisation>\<HändlerA>\<Händler…n>\<Mandant>\<Objektname>.

ActionForUnknownFileAndMIMETypes

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Directory.SystemConfiguration.AttachmentBlockingActions

Der Parameter ActionForUnknownFileAndMIMETypes gibt an, wie Dateien verarbeitet werden sollen, die nicht in anderen Listen für die Dateizugriffsverwaltung enthalten sind.

Die folgenden Werte sind für diesen Parameter gültig:

  • Allow

  • ForceSave

  • Block

ActiveSyncIntegrationEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter ActiveSyncIntegrationEnabled gibt an, ob Microsoft Exchange ActiveSync auf der Seite Optionen in Outlook Web App deaktiviert werden soll.

AllAddressListsEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter AllAddressListsEnabled gibt die Adresslisten an, die dem Benutzer zur Verfügung stehen.

Sie können entweder $true oder $false wie folgt verwenden:

  • Bei $true können die Benutzer alle Adresslisten anzeigen.

  • Bei Festlegung auf $false können Benutzer nur die globale Adressliste anzeigen.

AllowCopyContactsToDeviceAddressBook

Optional

System.Boolean

Der Parameter AllowCopyContactsToDeviceAddressBook gibt an, ob Benutzer den Inhalt ihres Kontaktordners bei der Verwendung von OWA für Geräte in das systemeigene Adressbuch eines mobilen Geräts kopieren können.

AllowedFileTypes

Optional

Microsoft.Exchange.Data.MultiValuedProperty

Der Parameter AllowedFileTypes legt die Erweiterungen von Dateitypen fest, die der Benutzer lokal speichern und in einem Webbrowser anzeigen kann. Wenn sich eine Erweiterung in mehreren Einstellungslisten befindet, überschreibt die Einstellung mit einer höheren Sicherheit Einstellungen mit einer geringeren Sicherheit.

AllowedMimeTypes

Optional

Microsoft.Exchange.Data.MultiValuedProperty

Der Parameter AllowedMimeTypes erstellt Erweiterungen von MIME-Anlagen, die Benutzer lokal speichern und in einem Webbrowser anzeigen können. Wenn sich eine Erweiterung in mehreren Einstellungslisten befindet, überschreibt die Einstellung mit einer höheren Sicherheit Einstellungen mit einer geringeren Sicherheit.

AllowOfflineOn

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Directory.SystemConfiguration.AllowOfflineOnEnum

Der Parameter AllowOfflineOn gibt an, welche Computer Outlook Web App im Offlinemodus verwenden können. Die möglichen Werte sind PrivateComputersOnly, NoComputers oder AllComputers. Der Wert ist standardmäßig auf AllComputers festgelegt. Wenn Sie den Wert auf PrivateComputersOnly festlegen, können nur Benutzer, die sich über die Option Privat bei Outlook Web App anmelden, Outlook Web App im Offlinemodus verwenden.

Wenn Feature deaktiviert ist und Benutzer einen unterstützten Browser einsetzen, können sie Outlook Web App im Offlinemodus verwenden. Benutzer können das Feature in Outlook Web App aktivieren oder deaktivieren. Zum Aktivieren dieses Features klickt der Benutzer auf das Zahnradsymbol und wählt anschließend Offlinemodus beenden aus. Zum Deaktivieren dieses Features klickt der Benutzer auf das Zahnradsymbol und wählt anschließend E-Mail offline verwenden aus. Die unterstützten Browser für dieses Feature in Microsoft Exchange Server 2013 sind Microsoft Internet Explorer 10, Safari 4 oder Chrome 16. Weitere Informationen finden Sie unter Offlineverwendung von Outlook Web App.

BlockedFileTypes

Optional

Microsoft.Exchange.Data.MultiValuedProperty

Der Parameter BlockedFileTypes erstellt eine Liste mit Erweiterungen von Anlagen, die blockiert werden. Anlagen, die diese blockierten Erweiterungen aufweisen, können nicht lokal gespeichert oder in einem Webbrowser angezeigt werden.

BlockedMimeTypes

Optional

Microsoft.Exchange.Data.MultiValuedProperty

Der Parameter BlockedMimeTypes erstellt eine Liste mit MIME-Erweiterungen von Anlagen, die blockiert werden. Anlagen, die diese blockierten MIME-Erweiterungen aufweisen, können nicht lokal gespeichert oder in einem Webbrowser angezeigt werden.

CalendarEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter CalendarEnabled gibt an, ob der Kalender für Benutzer aktiviert oder deaktiviert wird.

ChangePasswordEnabled

Optional

System.Boolean

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange-Bereitstellung verfügbar.

Der Parameter ChangePasswordEnabled gibt an, ob Benutzer ihr Kennwort innerhalb von Outlook Web App ändern können.

Confirm

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option Confirm bewirkt eine Unterbrechung der Befehlsausführung und zwingt Sie, die Aktion des Befehls zu bestätigen, bevor die Verarbeitung fortgesetzt wird. Für die Option Confirm muss kein Wert angegeben werden.

ContactsEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter ContactsEnabled gibt an, ob Kontakte für Benutzer aktiviert sind.

DefaultClientLanguage

Optional

System.Int32

Dieser Parameter wird nicht mehr unterstützt und daher nicht mehr verwendet.

DefaultTheme

Optional

System.String

Der Parameter DefaultTheme gibt das von Outlook Web App verwendete Standarddesign an, wenn der Benutzer kein Design auswählt.

DelegateAccessEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter DelegateAccessEnabled gibt an, ob Stellvertretungen mithilfe von Outlook Web App über dieses virtuelle Verzeichnis Ordner öffnen können, für die sie Stellvertretungszugriff haben.

DirectFileAccessOnPrivateComputersEnabled

Optional

System.Boolean

Der ParameterDirectFileAccessOnPrivateComputersEnabled bestimmt die Optionen für das Klicken mit der linken Maustaste auf Anlagen, wenn der Benutzer sich mit der Option Privat anmeldet. Wenn dieser Parameter auf $true festgelegt ist, steht Öffnen als Option zur Verfügung. Wenn dieser Parameter auf $false festgelegt ist, ist die Option Öffnen deaktiviert.

DirectFileAccessOnPublicComputersEnabled

Optional

System.Boolean

Der ParameterDirectFileAccessOnPublicComputersEnabled bestimmt die Optionen für das Klicken mit der linken Maustaste auf Anlagen, wenn der Benutzer sich mit der Option Öffentlich anmeldet. Wenn dieser Parameter auf $true festgelegt ist, steht Öffnen als Option zur Verfügung. Wenn dieser Parameter auf $false festgelegt ist, ist die Option Öffnen deaktiviert.

DisableFacebook

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Diese Parameter ist nur im cloudbasierten Dienst verfügbar.

Der DisableFacebook-Schalter deaktiviert die Integration von Facebook in Outlook Web App.

DisplayPhotosEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter DisplayPhotosEnabled gibt an, ob den Benutzern Fotos der Absender in Outlook Web App angezeigt werden. Gültige Werte für diesen Parameter sind $true und $false. Der Standardwert ist $false.

DomainController

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Fqdn

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange-Bereitstellung verfügbar.

Der DomainController-Parameter gibt den vollqualifizierten Domänennamen (Fully Qualified Domain Name, FQDN) des Domänencontrollers an, der diese Konfigurationsänderung in Active Directory schreibt.

ExplicitLogonEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter ExplicitLogonEnabled gibt an, ob ein Benutzer das Postfach eines anderen Benutzers in Outlook Web App öffnen darf. Wenn dieser Parameter auf $true festgelegt ist, darf ein Benutzer das Postfach eines anderen Benutzers in Outlook Web App öffnen.

FacebookEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter FacebookEnabled gibt an, ob Benutzer ihre Facebook-Kontakte mit ihrem Ordner "Kontakte" synchronisieren können. Gültige Werte für diesen Parameter sind $true und $false. Der Standardwert ist $true.

ForceSaveAttachmentFilteringEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter ForceSaveAttachmentFilteringEnabled gibt an, ob die Dateien in der über den Parameter ForceSaveFileTypes erstellten Liste mit Erweiterungen gefiltert werden, bevor sie vom Benutzer gespeichert werden können.

ForceSaveFileTypes

Optional

Microsoft.Exchange.Data.MultiValuedProperty

Der ParameterForceSaveFileTypes erstellt eine Liste mit Erweiterungen von Anlagen, die nur geöffnet werden können, nachdem die Datei lokal auf dem Computer des Benutzers gespeichert wurde.

ForceSaveMimeTypes

Optional

Microsoft.Exchange.Data.MultiValuedProperty

Der Parameter ForceSaveMimeTypes gibt die MIME-Typen von Anlagen an, die nur geöffnet werden können, nachdem die Datei lokal auf dem Computer des Benutzers gespeichert wurde.

ForceWacViewingFirstOnPrivateComputers

Optional

System.Boolean

Der Parameter ForceWacViewingFirstOnPrivateComputers gibt an, ob ein Benutzer, der sich mit der Option Privat angemeldet hat, eine Office-Datei direkt öffnen kann, ohne sie zuvor als Webseite anzeigen zu müssen.

ForceWacViewingFirstOnPublicComputers

Optional

System.Boolean

Der Parameter ForceWacViewingFirstOnPublicComputers gibt an, ob ein Benutzer, der sich mit der Option Öffentlich angemeldet hat, eine Office-Datei direkt öffnen kann, ohne sie zuvor als Webseite anzeigen zu müssen.

ForceWebReadyDocumentViewingFirstOnPrivateComputers

Optional

System.Boolean

Der Parameter ForceWebReadyDocumentViewingFirstOnPrivateComputers gibt an, ob ein Benutzer, der sich mit der Option Privat angemeldet hat, ein Dokument direkt öffnen kann, ohne es zuvor als Webseite anzeigen zu müssen.

ForceWebReadyDocumentViewingFirstOnPublicComputers

Optional

System.Boolean

Der Parameter ForceWebReadyDocumentViewingFirstOnPublicComputers gibt an, ob ein Benutzer, der sich mit der Option Öffentlich angemeldet hat, ein Dokument direkt öffnen kann, ohne es zuvor als Webseite anzeigen zu müssen.

GlobalAddressListEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter GlobalAddressListEnabled gibt an, ob die globale Adressliste in Outlook Web App angezeigt werden soll.

GroupCreationEnabled

Optional

System.Boolean

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

InstantMessagingEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter InstantMessagingEnabled gibt an, ob Sofortnachrichten in Outlook Web App aktiviert werden.

InstantMessagingType

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Directory.SystemConfiguration.InstantMessagingTypeOptions

Der Parameter InstantMessagingType gibt das zu verwendende Sofortnachrichtenprogramm an. Legen Sie diesen Parameter für keinen Anbieter auf None und für Microsoft Office Communications Server auf Ocs fest. Der Wert Msn wird nicht mehr verwendet und nicht mehr unterstützt.

IRMEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter IRMEnabled gibt an, ob die Funktion "Verwaltung von Informationsrechten (IRM)" aktiviert ist.

IsDefault

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Der Parameter IsDefault gibt an, ob es sich bei dieser Richtlinie um die Standardrichtlinie handelt. Der Standardwert ist $false. Ist aktuell eine andere Richtlinie als Standard festgelegt, wird mit der Festlegung dieses Parameters die alte Standardrichtlinie durch diese Richtlinie ersetzt.

JournalEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter JournalEnabled gibt an, ob der Ordner "Journal" angezeigt wird.

JunkEmailEnabled

Optional

System.Boolean

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange-Bereitstellung verfügbar.

Der Parameter JunkEmailEnabled gibt an, ob die Verwaltungstools für Junk-E-Mail aktiviert sind.

LinkedInEnabled

Optional

System.Boolean

Diese Parameter ist nur im cloudbasierten Dienst verfügbar.

Der Parameter LinkedInEnabled gibt an, ob Benutzer ihre LinkedIn-Kontakte mit ihrem Ordner "Kontakte" synchronisieren können. Gültige Werte für diesen Parameter sind $true und $false. Der Standardwert ist $true.

LogonAndErrorLanguage

Optional

System.Int32

Der Parameter LogonAndErrorLanguage gibt die Sprache an, die Outlook Web App für die formularbasierte Authentifizierung und für Fehlermeldungen verwendet, die auftreten, wenn die aktuelle Spracheinstellung eines Benutzers nicht gelesen werden kann. Der Wert 0 dieses Parameters gibt an, dass keine Sprachauswahl definiert ist.

Name

Optional

System.String

Der Parameter Name gibt einen Namen für die Richtlinie an.

NotesEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter NotesEnabled gibt an, ob der Ordner "Notizen" in Outlook Web App angezeigt wird.

OrganizationEnabled

Optional

System.Boolean

Wenn der Parameter OrganizationEnabled auf $false festgelegt ist, umfasst die Option Automatische Antwort keine externen und internen Optionen, im Adressbuch wird die Organisationshierarchie nicht angezeigt, und die Registerkarte Ressourcen ist in Kalenderformularen deaktiviert.

OutboundCharset

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Directory.SystemConfiguration.OutboundCharsetOptions

Der Parameter OutboundCharset gibt den Zeichensatz an, der für Nachrichten verwendet wird, die von Benutzern eines bestimmten virtuellen Outlook Web App-Verzeichnisses gesendet werden.

OWALightEnabled

Optional

System.Boolean

Wenn der Parameter OWALightEnabled auf $false festgelegt ist, werden die Option zum Verwenden der Light-Version von Outlook Web App von der Anmeldeseite und das Kontrollkästchen Barrierefreiheit von der Registerkarte Allgemeine Optionen entfernt. Dieser Parameter gilt nicht für Outlook Web App.

PhoneticSupportEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter PhoneticSupportEnabled gibt phonetisch ausgedrückte Einträge im Adressbuch an. Dieser Parameter steht für Japan zur Verfügung.

PlacesEnabled

Optional

System.Boolean

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

PremiumClientEnabled

Optional

System.Boolean

Dieser Parameter wird nicht mehr unterstützt und daher nicht mehr verwendet.

PublicFoldersEnabled

Optional

System.Boolean

Dieser Parameter wird nicht mehr unterstützt und daher nicht mehr verwendet.

RecoverDeletedItemsEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter RecoverDeletedItemsEnabled gibt an, ob ein Benutzer Outlook Web App zum Anzeigen, Wiederherstellen oder endgültigen Löschen von Elementen verwenden kann, die aus dem Ordner "Gelöschte Elemente" gelöscht wurden. Standardmäßig ist der Parameter RecoverDeletedItemsEnabled auf $true festgelegt. Wird der Parameter RecoverDeletedItemsEnabled auf $false festgelegt, werden die aus dem Ordner "Gelöschte Elemente" gelöschten Elemente aufbewahrt. Benutzer können diese jedoch nicht mit Outlook Web App anzeigen, wiederherstellen oder endgültig löschen.

RemindersAndNotificationsEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter RemindersAndNotificationsEnabled gibt an, ob Benachrichtigungen und Erinnerungen in Outlook Web App aktiviert sind. Dieser Parameter gilt nicht für die Light-Version von Outlook Web App.

ReportJunkEmailEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter ReportJunkEmailEnabled gibt an, ob Benutzer in Outlook Web App Microsoft Nachrichten als Junk-E-Mail melden können. Gültige Eingaben für diesen Parameter sind $true oder $false. Der Standardwert ist $true.

Wenn Sie diesen Parameter auf $false festlegen, wird das Fenster Mail als Junk-E-Mail melden nach dem Auswählen von Als Junk-E-Mail markieren nicht angezeigt. Dieser Parameter ist nur von Bedeutung, wenn der Parameter JunkEmailEnabled auf $true festgelegt ist.

RulesEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter RulesEnabled gibt an, ob ein Benutzer serverseitige Regeln mit Outlook Web App anzeigen, erstellen oder ändern kann. Standardmäßig ist der Parameter RulesEnabled auf $true festgelegt. Wird der Parameter RulesEnabled auf $false festgelegt, müssen die Benutzer Microsoft Outlook zum Anzeigen, Erstellen und Ändern serverseitiger Regeln verwenden.

SearchFoldersEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter SearchFoldersEnabled gibt an, ob Suchordner in Outlook Web App verfügbar sind.

SetPhotoEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter SetPhotoEnabled gibt an, ob Benutzer ihre Absenderfotos in Outlook Web App hinzufügen, ändern und entfernen können. Gültige Werte für diesen Parameter sind $true und $false. Der Standardwert ist $false. Wenn dieser Wert auf $true festgelegt ist, können Benutzer ihre Absenderfotos mit zwei verschiedenen Methoden verwalten. Sie können rechts oben in Outlook Web App auf ihren Namen und dann auf Ändern klicken und anschließend zu dem Foto navigieren, das Sie verwenden möchten. Andernfalls können Benutzer ihr Foto verwalten, indem sie auf das Zahnradsymbol in der oberen rechten Ecke von Outlook Web App klicken. Anschließend klicken sie auf Optionen > Konto > Mein Konto > Bearbeiten > Ändern.

SetPhotoURL

Optional

System.String

Der Parameter SetPhotoURL gibt den Speicherort für die Benutzerfotos an. Dieser Wert wird nicht standardmäßig festgelegt.

SignaturesEnabled

Optional

System.Boolean

Dieser Parameter aktiviert oder deaktiviert die Verwendung von Signaturen in Outlook Web App.

SilverlightEnabled

Optional

System.Boolean

Dieser Parameter wird nicht mehr unterstützt und daher nicht mehr verwendet.

SkipCreateUnifiedGroupCustomSharepointClassification

Optional

System.Boolean

Mit dem Parameter SkipCreateUnifiedGroupCustomSharepointClassification wird eine benutzerdefinierte SharePoint-Seite bei einheitlicher Gruppenerstellung übersprungen.

SMimeEnabled

Optional

System.Boolean

Dieser Parameter wird nicht mehr unterstützt und daher nicht mehr verwendet.

Um die S/MIME-Einstellungen in Outlook Web App zu konfigurieren, verwenden Sie die Get-SmimeConfig und Set-SmimeConfig-cmdlets. Weitere Informationen finden Sie unter S/MIME für die Nachrichtensignierung und -verschlüsselung.

SpellCheckerEnabled

Optional

System.Boolean

Dieser Parameter wird nicht mehr unterstützt und daher nicht mehr verwendet.

TasksEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter TasksEnabled gibt an, ob ein Benutzer die Funktion "Aufgaben" in Outlook Web App verwenden kann. Dieser Parameter gilt nicht für die Light-Version von Outlook Web App.

TextMessagingEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter TextMessagingEnabled gibt an, ob ein Benutzer Textnachrichten senden und empfangen kann. Dieser Parameter gilt nicht für die Light-Version von Outlook Web App.

ThemeSelectionEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter ThemeSelectionEnabled gibt an, ob die Benutzer ein Design in Outlook Web App auswählen können.

UMIntegrationEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter UMIntegrationEnabled gibt an, ob Unified Messaging in Outlook Web App aktiviert ist. Diese Einstellung gilt nur, wenn Unified Messaging mit dem Cmdlet Enable-UMMailbox für einen Benutzer aktiviert wurde. Dieser Parameter gilt nicht für die Light-Version von Outlook Web App.

UNCAccessOnPrivateComputersEnabled

Optional

System.Boolean

Dieser Parameter wird nicht mehr unterstützt und daher nicht mehr verwendet.

UNCAccessOnPublicComputersEnabled

Optional

System.Boolean

Dieser Parameter wird nicht mehr unterstützt und daher nicht mehr verwendet.

UseGB18030

Optional

System.Boolean

Der Parameter UseGB18030 gibt an, wann der Zeichensatz GB18030 verwendet werden soll. Bei diesem Parameter handelt es sich um einen Registrierungsschlüssel für die Zeichenverarbeitung, der zusammen mit dem Registrierungsschlüssel OutboundCharset arbeitet. Wenn der Parameter UseGB18030 auf $true festgelegt ist, wird der Zeichensatz GB18030 immer anstelle von GB2312 verwendet.

UseISO885915

Optional

System.Boolean

Der Parameter UseISO885915 gibt an, wann der Zeichensatz ISO8859-15 verwendet werden soll. Bei diesem Parameter handelt es sich um einen Registrierungsschlüssel für die Zeichenverarbeitung, der mit dem Registrierungsschlüssel OutboundCharset zusammenarbeitet. Wenn der Parameter UseISO885915 auf $true festgelegt ist, wird der Zeichensatz ISO8859-15 immer anstelle von ISO8859-1 verwendet.

WacExternalServicesEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter WacExternalServicesEnabled aktiviert oder deaktiviert externe Dienste, die von Web Access Companion (WAC) verwendet werden können. Der Standardwert ist $true.

WacOMEXEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter WacOMEXEnabled aktiviert oder deaktiviert Apps für Outlook. Der Standardwert ist $false.

WacViewingOnPrivateComputersEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter WacViewingOnPrivateComputersEnabled gibt an, ob ein Benutzer, der sich über die Option Privat bei Outlook Web App angemeldet hat, unterstützte Office-Dateien mit Outlook Web App anzeigen kann.

WacViewingOnPublicComputersEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter WacViewingOnPublicComputersEnabled gibt an, ob ein Benutzer, der sich über die Option Öffentlich bei Outlook Web App angemeldet hat, unterstützte Office-Dateien mit Outlook Web App anzeigen kann.

WeatherEnabled

Optional

System.Boolean

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

WebPartsFrameOptionsType

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Directory.SystemConfiguration.WebPartsFrameOptions

Der Parameter WebPartsFrameOptionsType gibt an, welche Quellen auf Outlook Web App-Webparts in IFRAME- oder FRAME-Elementen zugreifen können.

Dieser Parameter kann die folgenden Werte annehmen:

  • None   Dieser Wert zeigt an, dass für die Anzeige von Outlook Web App-Inhalten in einem Frame keine Einschränkungen gelten.

  • SameOrigin   Dies ist der Standardwert und der empfohlene Wert. Mit diesem Wert können Outlook Web App-Inhalte nur in Frames mit demselben Ursprung wie die Inhalte angezeigt werden.

  • Deny   Mit diesem Wert wird die Anzeige von Outlook Web App-Inhalten in Frames unabhängig vom Ursprung der Website blockiert, die versucht, auf die Inhalte zuzugreifen.

  • AllowFrom   Dieser Wert ist noch nicht verfügbar. Er wird in einer späteren Version implementiert.

WebReadyDocumentViewingForAllSupportedTypes

Optional

System.Boolean

Der Parameter WebReadyDocumentViewingForAllSupportedTypes aktiviert WebReady Document Viewing für alle unterstützten Datei- und MIME-Typen. Wenn dieser Parameter auf $false festgelegt ist, müssen Sie mit den Parametern WebReadyFileTypes und WebReadyMimeTypes die zu konvertierenden Datei- und MIME-Typen festlegen.

WebReadyDocumentViewingOnPrivateComputersEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter WebReadyDocumentViewingOnPrivateComputersEnabled gibt an, ob WebReady Document Viewing aktiviert wird, wenn der Benutzer die Option Dies ist ein privater Computer auf der Anmeldeseite von Outlook Web App auswählt.

WebReadyDocumentViewingOnPublicComputersEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter WebReadyDocumentViewingOnPublicComputersEnabled gibt an, ob WebReady Document Viewing aktiviert wird, wenn der Benutzer die Option Dies ist ein öffentlicher oder freigegebener Computer auf der Anmeldeseite von Outlook Web App auswählt.

WebReadyDocumentViewingSupportedFileTypes

Optional

Microsoft.Exchange.Data.MultiValuedProperty

Der schreibgeschützte Parameter WebReadyDocumentViewingSupportedFileTypes listet die Dateitypen auf, die vom Konvertierungsmodul unterstützt werden.

WebReadyDocumentViewingSupportedMimeTypes

Optional

Microsoft.Exchange.Data.MultiValuedProperty

Der schreibgeschützte Parameter WebReadyDocumentViewingSupportedMimeTypes listet die MIME-Typen auf, die vom Konvertierungsmodul unterstützt werden

WebReadyFileTypes

Optional

Microsoft.Exchange.Data.MultiValuedProperty

Der Parameter WebReadyFileTypes erstellt eine Liste der Dateitypen, für die WebReady Document Viewing ausgeführt wird.

WebReadyMimeTypes

Optional

Microsoft.Exchange.Data.MultiValuedProperty

Der Parameter WebReadyMimeTypes erstellt eine Liste der MIME-Typen, für die WebReady Document Viewing ausgeführt wird.

WhatIf

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option WhatIf weist den Befehl an, die für das Objekt auszuführenden Aktionen zu simulieren. Durch Verwendung der Option WhatIf können Sie eine Vorschau der Änderungen anzeigen, ohne diese Änderungen wirklich übernehmen zu müssen. Für dieWhatIf-Option muss kein Wert angegeben werden.

WSSAccessOnPrivateComputersEnabled

Optional

System.Boolean

Dieser Parameter wird nicht mehr unterstützt und daher nicht mehr verwendet.

WSSAccessOnPublicComputersEnabled

Optional

System.Boolean

Dieser Parameter wird nicht mehr unterstützt und daher nicht mehr verwendet.

Eingabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Eingabetyp für ein Cmdlet leer ist, akzeptiert das Cmdlet diese Eingabedaten nicht.

Rückgabetypen bzw. Ausgabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets . Wenn das Feld mit dem Ausgabetyp leer ist, gibt das Cmdlet keine Daten zurück.

 
Anzeigen: