Neue Funktionen für Postfächer und Empfänger

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2016-11-28

Dieses Thema listet die neuen Funktionen auf, die für Postfachserver, Postfächer und Empfänger in Microsoft Exchange Server 2010 verfügbar sind.

Informationen zu anderen Postfachfunktionen finden Sie unter den folgenden Themen:

Inhalt

In Exchange 2010 können Benutzer Informationen an externe Benutzer freigeben. Zu diesen Informationen gehören Kalender-, Kontakt- und Frei/Gebucht-Daten. Weitere Informationen zum Zugreifen auf Frei/Gebucht-Daten aus verschiedenen Organisationen finden Sie unter Verwalten von Verbundfreigaben.

HinweisHinweis:
Die Freigabe von Kontakten wird mit der Veröffentlichung von Microsoft Outlook 2010 verfügbar sein. Um Informationen zum Verfügbarkeitszeitpunkt von Outlook 2010 zu erhalten, besuchen Sie die Website von Microsoft Office Online.

Vor der Freigabe von Informationen zwischen Organisationen muss zunächst eine Verbundvertrauensstellung erstellt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Verbund.

Die Befehle MailboxCalendarSettings wurden entfernt. Diese Funktionalität wird durch die folgenden Cmdlets ersetzt:

Zurück zum Seitenanfang

Der Kalenderreparatur-Assistent (Calendar Repair Assistant, CRA) ist ein konfigurierbarer, zeitbasierter Postfach-Assistent, der innerhalb des Microsoft Exchange-Postfach-Assistentendiensts auf Exchange 2010-Postfachservern ausgeführt wird. Der Assistent erkennt und korrigiert automatisch Inkonsistenzen, die bei einzelnen und wiederkehrenden Kalendereinträgen für Postfächer auftreten. Mit dieser Funktionalität wird sichergestellt, dass Empfänger keine Besprechungen verpassen oder unzuverlässige Besprechungsinformationen erhalten.

Weitere Informationen zum Kalenderreparatur-Assistenten finden Sie unter Grundlegendes zur Kalenderreparatur.

Zurück zum Seitenanfang

Sie können jetzt die Exchange-Verwaltungskonsole (EMC) zum Verwalten der Ressourcenplanung verwenden, indem Sie die Eigenschaften des Ressourcenpostfachs bearbeiten. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren der Eigenschaften von Benutzer- und Ressourcenpostfächern.

Zurück zum Seitenanfang

Exchange 2010 enthält Cmdlets, mit denen Sie ein Postfach verschieben können, noch während der Endbenutzer darauf zugreift. Diese Cmdlets sind zum Verschieben von Exchange 2010-Postfächern zwischen Exchange 2010-Datenbanken bestimmt. Verwenden Sie das Cmdlet Move-Mailbox in Exchange Server 2007 zum Verschieben von Exchange-Legacypostfächern.

Weitere Informationen finden Sie unter Grundlegendes zu Verschiebungsanforderungen oder Verwalten von Verschiebungsanforderungen.

Das Verschieben von Postfächern wird nun durch die folgenden Cmdlets verwaltet:

  • New-MoveRequest   Dieses Cmdlet startet den Prozess zum Verschieben eines Postfachs. Sie können die Bereitschaft eines Postfachs testen, indem Sie den Parameter WhatIf in den Befehl einschließen.

  • Get-MoveRequest   Dieses Cmdlet ruft Statistiken zum Status einer Laufenden Postfachverschiebung ab, die durch das Cmdlet New-MoveRequest initiiert wurde.

  • Remove-MoveRequest   Dieses Cmdlet ruft Statistiken zum Status einer laufenden Postfachverschiebung ab, die durch das Cmdlet New-MoveRequest initiiert wurde.

Zurück zum Seitenanfang

Exchange 2010 enthält neue Funktionen für moderierte und benutzererstellte Verteilergruppen.

Sie können einen Moderator bestimmen, um den an eine Verteilergruppe gesendeten Meldungsfluss zu regulieren. Jeder kann eine Nachricht an den Verteilergruppenalias schicken, doch bevor die Nachricht an alle Teilnehmer übermittelt wird, muss sie von einem Moderator überprüft und genehmigt werden. Dies hilft zu verhindern, dass unerwünschte E-Mail-Nachrichten an große Benutzergruppen übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Grundlegendes zum moderierten Transport.

Die folgende Liste enthält neue Funktionen für benutzererstellte Verteilergruppen:

  • Den Verteilergruppencmdlets wurden neue Parameter hinzugefügt, damit Benutzer in Office Outlook Web App und Outlook 2010 eigene Verteilergruppen erstellen und verwalten können.

  • Eine neue Benutzeroberfläche ermöglicht Administratoren das Verwalten des Verteilergruppenbesitzes, einschließlich der Art und Weise, wie Benutzer der Gruppe hinzugefügt werden können.

    Zum Anzeigen der neuen Benutzeroberfläche öffnen Sie ein Eigenschaftendialogfeld der Verteilergruppe (klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Gruppe, und klicken Sie dann auf Eigenschaften). Die Registerkarten Gruppeninformationen und Mitgliedschaftsinformationen enthalten die neue Funktionalität.

Die folgende Tabelle listet die neuen Parameter auf, die benutzererstellte Verteilergruppen unterstützen.

Neue Parameter, die Verteilergruppencmdlets hinzugefügt wurden

Neuer Parameter Verwendet in Cmdlets

MemberDepartRestriction

new-DistributionGroup

Set-DistributionGroup

MemberJoinRestriction

new-DistributionGroup

Set-DistributionGroup

BypassSecurityGroupManagerCheck

remove-DistributionGroup

Set-DistributionGroup

Add-DistributionGroupMember

Remove-DistributionGroupMember

MemberDepartRestriction

Set-DistributionGroup

MemberJoinRestriction

Set-DistributionGroup

Der Parameter ManagedBy wurde ebenfalls aktualisiert, um auf den Besitz durch eine Verteilergruppe hinzuweisen. Im Parameter ManagedBy angegebene Benutzer können die Verteilergruppeneinstellungen ändern.

HinweisHinweis:
Die Funktionalität des Parameters ManagedBy für dynamische Verteilergruppen hat sich nicht geändert.

Weitere Informationen zu Verteilergruppen finden Sie unter Grundlegendes zu Empfängern und Verwalten von Verteilergruppen.

Zurück zum Seitenanfang

Sie können Berechtigungen auf Ordnerebene für alle Ordner im Postfach eines Benutzers verwalten. Die Freigabe von Postfachordnern und Kalenderordnern wird über eine neue Reihe von Cmdlets verwaltet. Mithilfe dieser Cmdlets können Sie Berechtigungen für bestimmte Benutzer in allen angegebenen Postfachordnern anzeigen, entfernen und hinzufügen:

Zurück zum Seitenanfang

In Exchange 2007 Service Pack 1 (SP1) gab es erstmals eine Massenverwaltung von Empfängern zum Verschieben, Entfernen, Aktivieren und Deaktivieren von Postfächern in der Exchange-Verwaltungskonsole. In Exchange 2010 wird diese Funktionalität um die folgenden Aufgaben erweitert:

  • Eigenschaften   Sie können im Ergebnisbereich mehrere Empfänger auswählen und dann im Aktionsbereich auf Eigenschaften klicken. Eigenschaften, die Sie nicht massenbearbeitet können, sind nicht verfügbar.

    HinweisHinweis:
    Sie können nur Empfängereigenschaften massenbearbeiten, wenn dieselben Empfängertypen ausgewählt sind.
  • E-Mail senden   Sie können im Ergebnisbereich mehrere Empfänger auswählen und dann im Aktionsbereich auf E-Mail senden klicken, um eine E-Mail an mehrere Empfänger zu senden. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt E-Mail senden weiter unten in diesem Thema.

Zurück zum Seitenanfang

Ein persönliches Archiv ist ein spezialisiertes Postfach, das einem primären Postfach eines Benutzers zugeordnet ist. Es erscheint neben den primären Postfachordnern in Outlook 2010 oder Outlook Web App. Benutzer können auf E-Mail-Nachrichten im Archiv so wie in ihrem primären Postfach direkt zugreifen. Benutzer können E-Mail-Nachrichten aus PST-Dateien in das persönliche Archiv ziehen, um einfacher online darauf zugreifen zu können.

Durch die Verwendung von Aufbewahrungsrichtlinien können E-Mail-Objekte aus dem primären Postfach automatisch in das persönliche Archiv verschoben werden. Dies reduziert die Postfachgröße und verbessert Anwendungs- und Netzwerkleistung. Darüber hinaus können Benutzer Outlook 2010 oder Outlook Web App für die Suche in ihrem persönlichen Archiv und im primären Postfach verwenden.

Weitere Informationen finden Sie unter Grundlegendes zu persönlichen Archiven.

Zurück zum Seitenanfang

Sie können E-Mail-Nachrichten aus der Exchange-Verwaltungskonsole an mehrere Empfänger senden. Wählen Sie im Ergebnisbereich mehrere Empfänger aus, und klicken Sie dann im Aktionsbereich auf E-Mail senden. Sie müssen auf dem Computer ein E-Mail-Konto konfigurieren, von dem aus die E-Mails gesendet werden. Sie können E-Mails an die folgenden Empfängertypen senden:

  • Benutzerpostfächer

  • E-Mail-Kontakte

  • E-Mail-Benutzer

  • Dynamische Verteilergruppen

  • Verteilergruppen

Sie können keine E-Mails an Ressourcenpostfächer senden.

Zurück zum Seitenanfang

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: