Aktivieren der Exchange-Remoteverwaltungsshell für einen Benutzer

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-03-19

Mithilfe der Remoteshell in Microsoft Exchange Server 2010 können Sie Ihren Server verwalten, der Exchange 2010 von einem Remotecomputer ausführt, entweder im Netzwerk oder im Internet. Die Remoteshell muss für einen Benutzer aktiviert werden, damit dieser sie nutzen kann. Weitere Informationen zur Remoteshell finden Sie unter Übersicht über die Exchange-Verwaltungsshell.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit der Remoteshell gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Verwalten von Exchange-Verwaltungsshellverbindungen.

WichtigWichtig:
Zum Verwenden der Remoteshell muss ein Benutzer Mitglied der Verwaltungsrollengruppe sein, oder ihm muss direkt eine Verwaltungsrolle zugewiesen worden sein, die ihm das Ausführen von Cmdlets des Typs Exchange ermöglicht. Weitere Informationen zu Rollengruppen und Verwaltungsrollen finden Sie unter Grundlegendes zur rollenbasierten Zugriffssteuerung.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Remoteshell" im Thema Exchange- und Shellinfrastrukturberechtigungen.

HinweisHinweis:
Die Exchange-Verwaltungskonsole kann nicht zur Aktivierung der Remoteshell für einen Benutzer verwendet werden.

Setzen Sie zum Aktivieren der Remoteshell für einen Benutzer den Parameter RemotePowerShellEnabled im Cmdlet Set-User auf $True. Im folgenden Beispiel wird die Remoteshell für den Benutzer "David" aktiviert.

Set-User David -RemotePowerShellEnabled $True

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Set-User.

Nachdem Sie die Remoteshell für einen Benutzer aktiviert haben, können Sie die folgenden Aufgaben ausführen:

 
Anzeigen: