Start-RetentionAutoTagLearning

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2015-03-09

Verwenden Sie das Cmdlet Start-RetentionAutoTagLearning, um die automatische Kennzeichnung für ein bestimmtes Postfach zu starten oder die Ergebnisse der automatischen Kennzeichnung für das Postfach übergreifend zu prüfen.

WichtigWichtig:
Die Messaging-Datensatzverwaltung (Messaging Records Management, MRM) muss konfiguriert werden, bevor das Cmdlet Start-RetentionAutoTagLearning verwendet werden kann. Weitere Informationen finden Sie unter Grundlegendes zu Aufbewahrungstags und Aufbewahrungsrichtlinien.


Start-RetentionAutoTagLearning [-Confirm [<SwitchParameter>]] [-DomainController <Fqdn>] [-WhatIf [<SwitchParameter>]]


Start-RetentionAutoTagLearning -Identity <MailboxIdParameter> [-Clear <SwitchParameter>] [-Confirm [<SwitchParameter>]] [-DomainController <Fqdn>] [-Train <SwitchParameter>] [-WhatIf [<SwitchParameter>]]


Start-RetentionAutoTagLearning -Identity <MailboxIdParameter> -CrossValidate <SwitchParameter> [-Confirm [<SwitchParameter>]] [-DomainController <Fqdn>] [-NumberOfSegments <Int32>] [-WhatIf [<SwitchParameter>]]

Bevor Sie dieses Cmdlet ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. In diesem Thema sind zwar alle Parameter für das Cmdlet aufgeführt, aber Sie verfügen möglicherweise nicht über Zugriff auf einige Parameter, falls diese nicht in den Ihnen zugewiesenen Berechtigungen enthalten sind. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Messaging-Datensatzverwaltung" im Thema Messagingrichtlinie und einhaltung Berechtigungen.

 

Parameter Erforderlich Typ Beschreibung

CrossValidate

Erforderlich

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option CrossValidate gibt an, ob Elemente im angegebenen Postfach automatisch gekennzeichnet werden.

Identity

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.MailboxIdParameter

Der Parameter Identity identifiziert das Postfach. Einer der folgenden Werte kann verwendet werden:

  • GUID

  • Distinguished Name (DN)

  • Domäne\Konto

  • Benutzerprinzipalname (User Principal Name, UPN)

  • LegacyExchangeDN

  • SmtpAddress

  • Alias

Clear

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option Clear gibt an, ob automatische Kennzeichnungen aus dem angegebenen Postfach gelöscht werden sollen.

Confirm

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option Confirm bewirkt eine Unterbrechung der Befehlsausführung und erfordert, dass Sie die Aktion des Befehls bestätigen, bevor die Verarbeitung fortgesetzt wird. Für die Option Confirm muss kein Wert angegeben werden.

DomainController

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Fqdn

Der Parameter DomainController gibt den vollqualifizierten Domänennamen (Fully Qualified Domain Name, FQDN) des Domänencontrollers an, der diese Konfigurationsänderung in Active Directory. schreibt

NumberOfSegments

Optional

System.Int32

Der Parameter NumberOfSegments gibt die Anzahl der Segmente an. Durch die automatische Kennzeichnung wird das Postfach in die Anzahl der angegebenen Segmente aufgeteilt. Das Postfach lernt das Kennzeichnungsverhalten von n-1 Segmenten. Kennzeichen werden dann für Elemente im verbleibenden Segment auf der Grundlage dieses Verhaltens vorausgesagt. Dies wird für jedes Segment ausgeführt.

Der Standardwert ist 10.

Der Mindestwert ist 2.

HinweisHinweis:
Der Parameter NumberOfSegments kann nur mit dem Parameter CrossValidate verwendet werden.

Train

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option Train gibt an, ob der Trainingsalgorithmus für die automatische Kennzeichnung des angegebenen Postfachs gestartet werden soll. Diese Option ist besonders für das erneute Training hilfreich. Bei dieser Option sind keine Werte erforderlich.

WhatIf

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option WhatIf weist den Befehl an, die für das Objekt ausgeführten Aktionen zu simulieren. Durch Verwendung der Option WhatIf können Sie eine Vorschau der Änderungen anzeigen, ohne diese Änderungen wirklich übernehmen zu müssen. Für die Option WhatIf muss kein Wert angegeben werden.

Eingabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Eingabetyp für ein Cmdlet leer ist, akzeptiert das Cmdlet diese Eingabedaten nicht.

Rückgabetypen bzw. Ausgabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Ausgabetyp leer ist, gibt das Cmdlet keine Daten zurück.

In diesem Beispiel wird das Postfach des Benutzers Joe Healy auf eine Schulung festgelegt.

Start-RetentionAutoTagLearning -Identity "Joe Healy" -Train

In diesem Beispiel wird das Postfach des Benutzers Joe Healy auf eine übergreifende Prüfung festgelegt. Die Anzahl der Segmente für die übergreifende Prüfung auf 15 festgelegt.

Start-RetentionAutoTagLearning -Identity "Joe Healy" -CrossValidate -NumberOfSegments 15

In diesem Beispiel wird das Postfach des Benutzers Joe Healy so festgelegt, dass alle Aufbewahrungsrichtlinientags, die durch die automatische Kennzeichnung zugewiesen wurden, gelöscht werden.

Start-RetentionAutoTagLearning -Identity "Joe Healy" -Clear

 
Anzeigen: