Fehler- und Ereignissereferenz für Clientzugriffsserver

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2015-03-09

MicrosoftExchange Server 2010-Clientzugriffsserverkomponenten, -funktionen und -dienste generieren Fehlerereignisse, damit Sie eine effektive Problembehandlung und Überwachung der Clientzugriffsserver durchführen können.

Die Ereignisanzeige verwaltet Protokolle zu Anwendungs-, Sicherheits- und Systemereignissen auf dem Computer. Mit der Ereignisanzeige können Sie die Ereignisprotokolle anzeigen und verwalten sowie Informationen über Hardware- und Softwareprobleme erfassen und MicrosoftWindows-Sicherheitsereignisse überwachen. Wenngleich die Ereignisanzeige ein Tool des Betriebssystems Windows und kein spezifisches Microsoft Exchange-Tool ist, ist sie bei der Behandlung von Problemen nützlich, die sich auf Exchange auswirken. In diesem Thema werden die grundlegenden Konzepte beschrieben, die sich auf die Ereignisanzeige beziehen.

Weiterhin werden die Ereignisse beschrieben, die für einen Clientzugriffsserver in der Ereignisanzeige angezeigt werden, deren Verwendung zur Überwachung von Clientzugriffsserverkomponenten wird erläutert, und die von einem Clientzugriffsserver generierten Fehlermeldungen werden beschrieben.

Vom Adressbuchdienst werden die folgenden Ereignisse generiert.

 

Ereignis-ID Ereignistyp Beschreibung

1000

Erfolg

Der Microsoft Exchange-Adressbuchdienst wurde erfolgreich gestartet.

1001

Erfolg

Der Microsoft Exchange-Adressbuchdienst wurde erfolgreich beendet.

1002

Fehler

Fehler bei der Registrierung des Dienstprinzipalnamens "%1". Fehlercode: %2.

1003

Fehler

Beim Entfernen nicht erforderlicher Berechtigungen ist der Win32-Fehler "%1" aufgetreten. Der Dienst kann nicht gestartet werden.

1004

Fehler

Unerwarteter Fehler beim Starten des Microsoft Exchange-Adressbuchdiensts.

1005

Fehler

Unerwarteter Fehler beim Beenden des Microsoft Exchange-Adressbuchdiensts.

1007

Fehler

In der Konfigurationsdatei wurden keine RPC-Endpunkte aktiviert.

1008

Fehler

Die %1 RPC-Schnittstelle konnte nicht registriert werden. Fehler mit Fehlercode % 2.

1009

Fehler

"%1" fehlte in der Konfigurationsdatei oder war ungültig. Die Protokollierung wurde deaktiviert.

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: