Deinstallieren von früheren Versionen der Windows PowerShell und Windows-Remoteverwaltung

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-03-19

Vor der Installation des Windows Management Frameworks (das Windows PowerShell 2.0 und WinRM 2.0 umfasst), müssen Sie die Windows PowerShell und die Windows-Remoteverwaltung (WinRM) deinstallieren. Dieses Verfahren muss auf Computern mit Windows Vista, Windows Server 2008, Windows Server 2003 oder Windows XP ausgeführt werden.

Für Computer unter Windows 7 oder Windows Server 2008 R2 sind diese Schritte nicht erforderlich. Unter diesen Betriebssystemen ist die aktuelle Version des Windows Management Frameworks bereits installiert.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit der Windows PowerShell und der Windows-Remoteverwaltung gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Verwalten von Exchange-Verwaltungsshellverbindungen.

HinweisHinweis:
Wenn Sie die Remoteshell auf einem Computer ausführen möchten, auf dem bereits Microsoft Exchange Server 2010 installiert ist, müssen Sie dieses Verfahren nicht ausführen. Informationen zum Öffnen der Shell mit den installierten Exchange-Verwaltungstools finden Sie unter Öffnen der Shell.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "PowerShell- und WinRM-Installation" im Thema Exchange- und Shellinfrastrukturberechtigungen.

  1. Öffnen Sie in der Systemsteuerung unter Programme den Eintrag Programme und Funktionen.

  2. Deinstallieren Sie alle Instanzen der Windows PowerShell, die in der Liste der installierten Programme oder Updates aufgeführt werden. Wenn Sie die CTP-Versionen (Community Technology Preview) von Windows PowerShell v2 installiert haben, werden vorherige Versionen möglicherweise als Windows PowerShell(TM) V2 angezeigt Wenn Windows PowerShell v1 installiert ist, wird diese Version möglicherweise als Windows-Update mit einer der folgenden Microsoft Knowledge Base-Artikelnummern aufgeführt:

    • KB928439

    • KB923569

    HinweisHinweis:
    Möglicherweise müssen Sie auf der Seitenleiste unter Aufgaben auf den Link Installierte Updates anzeigen klicken, um die gegenwärtig installierten Updates anzuzeigen.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "PowerShell- und WinRM-Installation" im Thema Exchange- und Shellinfrastrukturberechtigungen.

  1. Starten Sie den Server-Manager, und wechseln Sie zu Funktionen.

  2. Klicken Sie auf Funktionen deinstallieren.

  3. Wählen Sie Windows PowerShell aus, und befolgen Sie die Anleitungen zum Deinstallieren.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "PowerShell- und WinRM-Installation" im Thema Exchange- und Shellinfrastrukturberechtigungen.

  1. Öffnen Sie in der Systemsteuerung unter Programme den Eintrag Programme und Funktionen.

  2. Deinstallieren Sie alle Instanzen der Windows PowerShell, die in der Liste der installierten Programme oder Updates aufgeführt werden.

    HinweisHinweis:
    Möglicherweise müssen Sie auf der Seitenleiste unter Aufgaben auf den Link Installierte Updates anzeigen klicken, um die gegenwärtig installierten Updates anzuzeigen.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "PowerShell- und WinRM-Installation" im Thema Exchange- und Shellinfrastrukturberechtigungen.

  1. Öffnen Sie in der Systemsteuerung unter Programme den Eintrag Programme und Funktionen.

  2. Deinstallieren Sie alle Instanzen der Windows-Remoteverwaltung, die in der Liste der installierten Programme oder Updates aufgeführt werden. WinRM wird möglicherweise als Windows-Update mit einer der folgenden Knowledge Base-Artikelnummern angezeigt:

    • KB936059

    • KB950099

    HinweisHinweis:
    Möglicherweise müssen Sie auf der Seitenleiste unter Aufgaben auf den Link Installierte Updates anzeigen klicken, um die gegenwärtig installierten Updates anzuzeigen.

  1. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag Software.

  2. Deinstallieren Sie alle Instanzen der Windows PowerShell, die in der Liste der installierten Programme oder Updates aufgeführt werden. Windows Powershell wird möglicherweise als Windows-Update mit der Knowledge Base-Artikelnummer KB926139 aufgeführt.

    HinweisHinweis:
    Sie müssen eventuell das Feld Updates anzeigen auswählen, um die gegenwärtig installierten Updates anzuzeigen.

  1. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag Software.

  2. Deinstallieren Sie alle Instanzen der Windows-Remoteverwaltung, die in der Liste der installierten Programme oder Updates aufgeführt werden. WinRM wird möglicherweise als Windows-Update mit der Knowledge Base-Artikelnummer KB936059 aufgeführt.

    HinweisHinweis:
    Sie müssen eventuell das Feld Updates anzeigen auswählen, um die gegenwärtig installierten Updates anzuzeigen.

Nach der Deinstallation aller zuvor installierten Versionen von Windows PowerShell und WinRM müssen Sie das Windows Management Framework installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Installieren des Windows Management Framework.

 
Anzeigen: