Deaktivieren der Exchange-Remoteverwaltungsshell für einen Benutzer

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-03-19

Mithilfe der Remoteshell in Microsoft Exchange Server 2010 können Sie Ihren Server verwalten, der Exchange 2010 von einem Remotecomputer ausführt, entweder im Netzwerk oder im Internet. Wenn die Remoteshell für einen Benutzer deaktiviert ist, kann sie von dem betreffenden Benutzer nicht verwendet werden. Weitere Informationen zur Remoteshell finden Sie unter Übersicht über die Exchange-Verwaltungsshell.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit der Remoteshell gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Verwalten von Exchange-Verwaltungsshellverbindungen.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Remoteshell" im Thema Exchange- und Shellinfrastrukturberechtigungen.

HinweisHinweis:
Die Exchange-Verwaltungskonsole kann nicht zum Deaktivieren der Remoteshell für einen Benutzer verwendet werden.

Um die Remoteshell für einen Benutzer zu deaktivieren, stellen Sie den Parameter RemotePowerShellEnabled im Cmdlet Set-User auf $False ein. In diesem Beispiel wird die Remoteshell für den Benutzer David deaktiviert.

Set-User David -RemotePowerShellEnabled $False

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Set-User.

 
Anzeigen: