Set-MailboxMessageConfiguration

 

Gilt für:Exchange Server 2013

WichtigWichtig:
Dieses Thema gilt nicht mehr für den cloudbasierten Dienst Es gilt nur für lokale Exchange 2013-Umgebungen. Wechseln Sie zum Anzeigen der aktuellen Version des Themas für den cloudbasierten Dienst den Wert „(v=exchg.150)“ in der URL zu „(v=exchg.160)“.

Verwenden Sie das Cmdlet Set-MailboxMessageConfiguration zum Konfigurieren von Microsoft Outlook Web App-Einstellungen, die auf bestimmte Postfächer angewendet werden.

Informationen zu den Parametersätzen im Abschnitt zur Syntax weiter unten finden Sie unter Syntax.

Set-MailboxMessageConfiguration -Identity <MailboxIdParameter> [-AfterMoveOrDeleteBehavior <OpenPreviousItem | OpenNextItem | ReturnToView>] [-AlwaysShowBcc <$true | $false>] [-AlwaysShowFrom <$true | $false>] [-AutoAddSignature <$true | $false>] [-AutoAddSignatureOnMobile <$true | $false>] [-CheckForForgottenAttachments <$true | $false>] [-Confirm [<SwitchParameter>]] [-ConversationSortOrder <Chronological | Tree | NewestOnTop | NewestOnBottom | ChronologicalNewestOnTop | ChronologicalNewestOnBottom | TreeNewestOnBottom>] [-DefaultFontColor <String>] [-DefaultFontFlags <Normal | Bold | Italic | Underline | All>] [-DefaultFontName <String>] [-DefaultFontSize <Int32>] [-DefaultFormat <Html | PlainText>] [-DomainController <Fqdn>] [-EmailComposeMode <Inline | SeparateForm>] [-EmptyDeletedItemsOnLogoff <$true | $false>] [-HideDeletedItems <$true | $false>] [-IgnoreDefaultScope <SwitchParameter>] [-LinkPreviewEnabled <$true | $false>] [-NewItemNotification <None | Sound | EMailToast | VoiceMailToast | FaxToast | All>] [-PreviewMarkAsReadBehavior <Delayed | OnSelectionChange | Never>] [-PreviewMarkAsReadDelaytime <Int32>] [-ReadReceiptResponse <DoNotAutomaticallySend | AlwaysSend | NeverSend>] [-SendAddressDefault <String>] [-ShowConversationAsTree <$true | $false>] [-SignatureHtml <String>] [-SignatureText <String>] [-SignatureTextOnMobile <String>] [-UseDefaultSignatureOnMobile <$true | $false>] [-WhatIf [<SwitchParameter>]]

In diesem Beispiel werden aus einer Unterhaltung gelöschte Elemente so festgelegt, dass sie in der Listenansicht der Unterhaltung in Outlook Web App für Kais Postfach nicht angezeigt werden.

Set-MailboxMessageConfiguration kai@contoso.com -HideDeletedItems $true

In diesem Beispiel wird festgelegt, dass im Formular zum Verfassen von E-Mails das Feld "Bcc" in Outlook Web App für Kais Postfach immer angezeigt wird.

Set-MailboxMessageConfiguration kai@contoso.com -AlwaysShowBcc $true

Das Cmdlet Set-MailboxMessageConfiguration konfiguriert Outlook Web App-Einstellungen für das angegebene Postfach. Zu den Einstellungen zählen die E-Mail-Signatur, das Nachrichtenformat, Nachrichtenoptionen, Lesebestätigungen, der Lesebereich und Unterhaltungen. Diese Einstellungen werden in Microsoft Outlook, Exchange ActiveSync oder anderen E-Mail-Clients nicht verwendet. Diese Einstellungen werden nur in Outlook Web App angewendet. Einstellungen, die das Wort Mobil enthalten, werden nur in Microsoft OWA für Geräte angewendet.

Bevor Sie dieses Cmdlet ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. In diesem Thema sind zwar alle Parameter für das Cmdlet aufgeführt, aber Sie verfügen möglicherweise nicht über Zugriff auf einige Parameter, falls diese nicht in den Ihnen zugewiesenen Berechtigungen enthalten sind. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Benutzeroptionen" im Thema Berechtigungen für Clients und mobile Geräte.

 

Parameter Erforderlich Typ Beschreibung

Identity

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.MailboxIdParameter

Der Parameter Identity gibt das Postfach an. Sie können jeden beliebigen Wert verwenden, sofern er das Postfach eindeutig kennzeichnet.

Beispiel:

  • Alias

  • Distinguished Name (DN)

  • GUID

  • Name

  • Anzeigename

  • LegacyExchangeDN

  • E-Mail-Adresse

AfterMoveOrDeleteBehavior

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Storage.Management.AfterMoveOrDeleteBehavior

Der Parameter AfterMoveOrDeleteBehavior gibt das Verhalten nach dem Verschieben oder Löschen eines E-Mail-Elements in Outlook Web App an. Folgende Werte können verwendet werden:

  • OpenPreviousItem

  • OpenNextItem

  • ReturnToView

Der Standardwert ist OpenNextItem.

AlwaysShowBcc

Optional

System.Boolean

Der Parameter AlwaysShowBcc blendet das Feld Bcc beim Verfassen von Nachrichten in Outlook Web App ein oder aus.

Gültige Eingaben für diesen Parameter sind $true oder $false. Der Standardwert ist $false.

AlwaysShowFrom

Optional

System.Boolean

Der Parameter AlwaysShowFrom blendet das Feld Von beim Verfassen von Nachrichten in Outlook Web App ein oder aus.

Gültige Eingaben für diesen Parameter sind $true oder $false. Der Standardwert ist $false.

AutoAddSignature

Optional

System.Boolean

Der Parameter AutoAddSignature fügt Nachrichten automatisch die E-Mail-Signatur hinzu, die durch den Parameter SignatureText oder SignatureHTML definiert wird, zu Nachrichten hinzu, wenn der Benutzer die Nachrichten in Outlook Web App erstellt.

Gültige Eingaben für diesen Parameter sind $true oder $false. Der Standardwert ist $false.

Die durch den Parameter SignatureText angegebene E-Mail-Signatur wird Nur-Text-Nachrichten hinzugefügt. Die durch den Parameter SignatureHTML angegebene E-Mail-Signatur wird Nachrichten im HTML-Format hinzugefügt.

AutoAddSignatureOnMobile

Optional

System.Boolean

Der Parameter AutoAddSignatureOnMobile ügt Nachrichten automatisch die E-Mail-Signatur hinzu, die durch den Parameter SignatureTextOnMobile definiert wird, zu Nachrichten hinzu, wenn der Benutzer die Nachrichten in OWA für Geräte erstellt.

Gültige Eingaben für diesen Parameter sind $true oder $false. Der Standardwert ist $false.

CheckForForgottenAttachments

Optional

System.Boolean

Der Parameter CheckForForgottenAttachments blendet den Warnhinweis für Anlagen ein oder aus, wenn der Benutzer Nachrichten in Outlook Web App erstellt.

Gültige Eingaben für diesen Parameter sind $true oder $false. Der Standardwert lautet $true.

Beispielsweise erstellt der Benutzer eine Nachricht, die den Text "Siehe Anhang" enthält, hängt jedoch keine Datei an und klickt auf Senden. Wenn dieser Wert auf $true festgelegt wird, erhält der Benutzer einen Warnhinweis, sodass er zur Nachricht zurück gehen und eine Datei anhängen kann. Wenn dieser Wert auf $false festgelegt wird, erhält der Benutzer keinen Warnhinweis.

Confirm

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option Confirm bewirkt eine Unterbrechung der Befehlsausführung und zwingt Sie, die Aktion des Befehls zu bestätigen, bevor die Verarbeitung fortgesetzt wird. Für die Option Confirm muss kein Wert angegeben werden.

ConversationSortOrder

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Storage.Management.ConversationSortOrder

Der Parameter ConversationSortOrder gibt die Sortierung von Nachrichten im Lesebereich der Ansicht Unterhaltung für Benutzer von Outlook Web App an. Folgende Werte können verwendet werden:

  • Chronological

  • Tree

  • NewestOnTop

  • NewestOnBottom

  • ChronologicalNewestOnTop

  • ChronologicalNewestOnBottom

  • TreeNewestOnBottom

Der Standardwert ist ChronologicalNewestOnTop.

DefaultFontColor

Optional

System.String

Der Parameter DefaultFontColor gibt die Standardtextfarbe an, die verwendet wird, wenn der Benutzer Nachrichten in Outlook Web App erstellt. Der Parameter akzeptiert einen hexadezimalen Farbcodewert im Format #xxxxxx. Der Standardwert ist #000000.

Wenn der angegebene Zeichenfolgenwert nicht erkannt wird, wird von der Browseranwendung eine Standardschriftfarbe für die Textanzeige verwendet.

DefaultFontFlags

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Storage.Management.FontFlags

Der Parameter DefaultFontFlags gibt den Standardtexteffekt an, der verwendet wird, wenn der Benutzer Nachrichten in Outlook Web App erstellt. Folgende Werte können verwendet werden:

  • Normal

  • Bold

  • Italic

  • Underline

  • All

Der Standardwert ist Normal.

DefaultFontName

Optional

System.String

Der Parameter DefaultFontName gibt die Standardschriftart an, die verwendet wird, wenn der Benutzer Nachrichten in Outlook Web App erstellt.

Der Standardwert ist Calibri. Wenn der angegebene Wert für die Schriftart nicht erkannt wird, wird von der Browseranwendung eine Standardschriftart für die Textanzeige verwendet.

DefaultFontSize

Optional

System.Int32

Der Parameter DefaultFontSize gibt die Standardtextgröße an, die verwendet wird, wenn der Benutzer Nachrichten in Outlook Web App erstellt.

Eine gültige Eingabe für diesen Parameter ist eine ganze Zahl zwischen 1 und 7. Der Standardwert ist 3 und entspricht einer Schriftgröße von 12 Punkt.

DefaultFormat

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Storage.Management.MailFormat

Der Parameter DefaultFormat gibt das Standardnachrichtenformat an, das verwendet wird, wenn der Benutzer Nachrichten in Outlook Web App erstellt. Akzeptierte Werte sind Html und PlainText. Der Standardwert ist Html.

DomainController

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Fqdn

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange 2013-Bereitstellung verfügbar.

Der DomainController-Parameter gibt den vollqualifizierten Domänennamen (Fully Qualified Domain Name, FQDN) des Domänencontrollers an, der diese Konfigurationsänderung in Active Directory schreibt.

EmailComposeMode

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Storage.Management.EmailComposeMode

Der Parameter EmailComposeMode gibt an, wie der Benutzer Nachrichten in Outlook Web App erstellt. Folgende Werte können verwendet werden:

  •    Neue Nachrichten und Antworten werden im Vorschaubereich erstellt. Dies ist der Standardwert.

  • SeparateForm   Neue Nachrichten und Antworten werden in einem neuen Browserfenster erstellt.

EmptyDeletedItemsOnLogoff

Optional

System.Boolean

Der Parameter EmptyDeletedItemsOnLogoff gibt an, ob Elemente aus dem Ordner Gelöschte Elemente gelöscht werden, wenn sich der Benutzer bei Outlook Web App abmeldet.

Gültige Eingaben für diesen Parameter sind $true oder $false. Der Standardwert ist $false.

HideDeletedItems

Optional

System.Boolean

Der Parameter HideDeletedItems blendet gelöschte Nachrichten in der Ansicht Unterhaltung für den Benutzer von Outlook Web App ein oder aus.

Gültige Eingaben für diesen Parameter sind $true oder $false. Der Standardwert ist $false.

IgnoreDefaultScope

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Der Active Directory-Parameter weist den Befehl an, die Standardeinstellung für den Empfängerbereich für die IgnoreDefaultScope-Verwaltungsshell-Sitzung zu ignorieren und die vollständige Gesamtstruktur als Bereich zu verwenden. Dadurch kann der Befehl auf Exchange-Objekte zugreifen, die sich aktuell nicht im Standardbereich befinden. Die Verwendung des IgnoreDefaultScope-Parameters bringt die folgenden Einschränkungen mit sich:

  • Sie können den Parameter DomainController nicht verwenden. Der Befehl verwendet automatisch einen geeigneten globalen Katalogserver.

  • Für den Identity-Parameter kann nur der DN verwendet werden. Andere Formen der Identifikation wie Aliasnamen oder GUIDs werden nicht akzeptiert.

LinkPreviewEnabled

Optional

System.Boolean

Dieser Parameter ist in lokalen Exchange 2013-Umgebungen nicht verfügbar.

Der LinkPreviewEnabled-Parameter gibt an, ob die Linkvorschau von URLs in E-Mail-Nachrichten für den Benutzer in Outlook Web App aktiviert ist. Gültige Werte sind:

  • $true   Linkvorschau von URLs in E-Mail-Nachrichten ist für den Benutzer aktiviert. Dies ist der Standardwert.

  • $false   Linkvorschau von URLs in E-Mail-Nachrichten ist für den Benutzer deaktiviert.

Dieser Parameter hängt vom Wert des LinkPreviewEnabled-Parameters im Cmdlet Set-OrganizationConfig ab, der das Verhalten der Linkvorschau in Outlook Web App für die gesamte Organisation steuert. Wenn die Linkvorschau für die Organisation deaktiviert ist, können Benutzer dies nicht selbst aktivieren.

NewItemNotification

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Storage.Management.NewItemNotification

Der Parameter NewItemNotification gibt an, wie Benachrichtigungen über den Empfang neuer Elemente für den Benutzer von Outlook Web App bereitgestellt werden. Folgende Werte können verwendet werden:

  • Sound

  • EMailToast

  • VoiceMailToast

  • FaxToast

  • None

  • All

Der Standardwert ist All.

PreviewMarkAsReadBehavior

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Storage.Management.PreviewMarkAsReadBehavior

Der Parameter PreviewMarkAsReadBehavior gibt die Optionen an, die der Benutzer in Outlook Web App verwenden kann, um ein Element im Lesebereich als "Gelesen" zu markieren. Folgende Werte können verwendet werden:

  • Delayed   Dieser Wert verwendet das durch den Parameter PreviewMarkAsReadDelaytime angegebene Verzögerungsintervall.

  • OnSelectionChange

  • Never

Der Standardwert ist OnSelectionChange.

PreviewMarkAsReadDelaytime

Optional

System.Int32

Der Parameter PreviewMarkAsReadDelaytime gibt den Zeitraum in Sekunden an, bevor ein Element für den Benutzer von Outlook Web App als Gelesen markiert wird.

Gültige Eingabewerte für diesen Parameter sind Ganzzahlen zwischen 0 und 30. Der Standardwert lautet 5 Sekunden.

Dieser Parameter ist nur von Bedeutung, wenn Sie den Parameter PreviewMarkAsReadBehavior auf den Wert Delayed festlegen.

ReadReceiptResponse

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Storage.Management.ReadReceiptResponse

Der Parameter ReadReceiptResponse gibt an, wie auf Anforderungen nach Lesebestätigungen des Benutzers von Outlook Web App reagiert wird. Folgende Werte können verwendet werden:

  • DoNotAutomaticallySend

  • AlwaysSend

  • NeverSend

Der Standardwert ist DoNotAutomaticallySend.

SendAddressDefault

Optional

System.String

Dieser Parameter ist in lokalen Exchange 2013-Umgebungen nicht verfügbar.

Der Parameter SendAddressDefault gibt die standardmäßige Von-E-Mail-Adresse an, wenn der Benutzer POP-, IMAP- oder Hotmail-Abonnements für sein Postfach konfiguriert hat. Benutzer können die standardmäßige Von-Adresse beim Verfassen einer E-Mail in Outlook Web App außer Kraft setzen.

Sie können einen der folgenden Werte verwenden:

  • Leer, dargestellt durch den Wert $null. Dieser Wert weist darauf hin, dass keine standardmäßige Von-Adresse angegeben wurde.

  • Die primäre E-Mail-Adresse des Benutzers. Beispiel: bob@contoso.com.

  • Die GUID eines POP-, IMAP- oder Hotmail-Abonnements, das für das Benutzerpostfach konfiguriert ist.

Standardmäßig ist für das Postfach keine standardmäßige Von-Adresse angegeben. Wenn keine standardmäßige Von-Adresse angegeben wurde, gilt folgendes Standardverhalten:

  • Die primäre E-Mail-Adresse für das Postfach wird für alle neuen Nachrichten verwendet.

  • Die An-Adresse der eingehenden Nachricht wird als Von-Adresse für alle Antworten oder weitergeleiteten Nachrichten verwendet.

Sie können die verfügbaren Werte des Parameters SendAddressDefault für ein Postfach anzeigen, indem Sie den Befehl Get-SendAddress -Mailbox <mailbox> ausführen.

ShowConversationAsTree

Optional

System.Boolean

Der Parameter ShowConversationAsTree gibt an, wie Nachrichten in der Listenansicht in einer erweiterten Unterhaltung für Benutzer von Outlook Web App sortiert werden.

Gültige Eingaben für diesen Parameter sind $true oder $false. Der Standardwert ist $false.

SignatureHtml

Optional

System.String

Der Parameter SignatureHtml gibt die E-Mail-Signatur an, die für den Benutzer für Nachrichten im HTML-Format in Outlook Web App verfügbar ist. Sie können unformatierten Text oder Text mit HTML-Tags verwenden. JavaScript-Code wird jedoch entfernt.

Um diese E-Mail-Signatur automatisch zu Nachrichten im HTML-Format, die der Benutzer in Outlook Web App erstellt, hinzuzufügen, muss der Parameter AutoAddSignature auf $true festgelegt werden.

SignatureText

Optional

System.String

Der Parameter SignatureText gibt die E-Mail-Signatur an, die für den Benutzer für Nachrichten im Nur-Text-Format in Outlook Web App verfügbar ist. Dieser Parameter unterstützt alle Unicode-Zeichen.

Um diese E-Mail-Signatur automatisch zu Nur-Text-Nachrichten, die der Benutzer in Outlook Web App erstellt, hinzuzufügen, muss der Parameter AutoAddSignature auf $true festgelegt werden.

SignatureTextOnMobile

Optional

System.String

Der Parameter SignatureTextOnMobile gibt die E-Mail-Signatur an, die für Nachrichten verfügbar sind, die der Benutzer in OWA für Geräte erstellt. Dieser Parameter unterstützt alle Unicode-Zeichen.

Um die E-Mail-Signatur automatisch zu Nachrichten, die der Benutzer in OWA für Geräte erstellt, hinzuzufügen, muss der Parameter AutoAddSignatureOnMobile auf $true festgelegt werden.

UseDefaultSignatureOnMobile

Optional

System.Boolean

Der Parameter UseDefaultSignatureOnMobile gibt an, ob die Standard-E-Mail-Signatur zu Nachrichten, die der Benutzer in OWA für Geräte erstellt, hinzugefügt werden soll. Der Benutzer konfiguriert die Standardsignatur in Microsoft Outlook.

Gültige Eingaben für diesen Parameter sind $true oder $false. Der Standardwert ist $false.

WhatIf

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option WhatIf weist den Befehl an, die für das Objekt auszuführenden Aktionen zu simulieren. Durch Verwendung der Option WhatIf können Sie eine Vorschau der Änderungen anzeigen, ohne diese Änderungen wirklich übernehmen zu müssen. Für dieWhatIf-Option muss kein Wert angegeben werden.

Eingabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Eingabetyp für ein Cmdlet leer ist, akzeptiert das Cmdlet diese Eingabedaten nicht.

Rückgabetypen bzw. Ausgabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets . Wenn das Feld mit dem Ausgabetyp leer ist, gibt das Cmdlet keine Daten zurück.

 
Anzeigen: