Dialogfeld "IP- und Domäneneinschränkungen bearbeiten"

Betrifft: Windows Server 2008 R2

Im Dialogfeld IP- und Domäneneinschränkungen bearbeiten können Zugriffseinschränkungen für nicht angegebene Clients festgelegt oder Domänennameneinschränkungen für alle Regeln aktiviert werden.

Liste der Benutzeroberflächenelemente

 

Elementname Beschreibung

Zugriff für nicht angegebene Clients

Definiert Zugriffseinschränkungen für nicht angegebene Clients. Mit dieser Einstellung wird festgelegt, ob der Zugriff für Clients, die in keiner anderen Regel angegeben sind, zugelassen oder verweigert wird.

Einschränkungen nach Domänenname aktivieren

Aktiviert Regeln, die Zugriff nach Domänenname einschränken. Diese Regel beeinflusst die Serverleistung erheblich, da für jede Anforderung ein DNS-Lookup erforderlich ist.

Anzeigen: