Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst (BITS)

Letzte Aktualisierung: März 2009

Betrifft: Windows Server 2008 R2

Der intelligente Hintergrundübertragungsdienst (Background Intelligent Transfer Service, BITS) verfügt über zwei Rollendienste: Compact Server und die IIS-Servererweiterung. Bei Compact Server handelt es sich um einen eigenständigen HTTP- oder HTTPS-Dateiserver, während die IIS-Servererweiterung ein IIS-Plug-In (Internet Information Services, Internetinformationsdienste) ist, für das ein Server mit IIS erforderlich ist.

IIS-Servererweiterung

Mithilfe der BITS-IIS-Servererweiterung können Sie einen Server mit IIS so konfigurieren, dass BITS-Clients im Hintergrund Dateiuploads in virtuelle IIS-Verzeichnisse ausführen können, die fortgesetzt werden können. Nach Abschluss eines Dateiuploads kann der BITS-Server eine Webanwendung über die neu hochgeladene Datei benachrichtigen. Anschließend kann die hochgeladene Datei von der Anwendung verarbeitet werden. Die Webanwendung kann dann optional an den für den Upload verantwortlichen Client eine Antwort senden. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt BITS-IIS-Servererweiterung.

Compact Server

Bei Compact Server handelt es sich um einen eigenständigen HTTP- oder HTTPS-Dateiserver, der Anwendungen das Hosten von Dateien ermöglicht, die von BITS-Clients heruntergeladen werden können. Außerdem wird die asynchrone Übertragung einer begrenzten Anzahl großer Dateien zwischen Computern ermöglicht. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt BITS Compact Server.

Weitere Ressourcen

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen: