Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Übersicht über Cmdlets für Migration

Betrifft: Windows Server 2008 R2

Die Windows Server-Migrationstools umfassen fünf Windows PowerShell-Cmdlets, mit denen Sie einige Serverrollen, Features, Betriebssystemeinstellungen, Freigaben und andere Daten von Computern unter Windows Server 2003, Windows Server 2003 R2, Windows Server 2008 oder Windows Server® 2008 R2 zu Computern unter Windows Server 2008 R2 migrieren können. In diesem Thema werden die Windows PowerShell-Cmdlets identifiziert und beschrieben, die Teil der Windows Server-Migrationstools sind.

Eine vollständige Liste der von den Windows Server-Migrationstools unterstützten Betriebssystemen finden Sie in dieser Hilfe unter Windows Server-Migrationstools und -Handbücher.

Windows PowerShell

Cmdlets (command-lets ausgesprochen) sind integrierte und in Windows PowerShell 2.0 enthaltene Befehle, die standardmäßig als Teil von Windows Server 2008 R2 installiert werden. Weitere Informationen zu Windows PowerShell und der Verwendung von Cmdlets finden Sie im Handbuch Erste Schritte für Windows PowerShell. Klicken Sie zum Öffnen von Erste Schritte auf Start, klicken Sie auf Alle Programme, klicken Sie auf Zubehör, klicken Sie auf Windows PowerShell 2.0, klicken Sie auf Dokumente, öffnen Sie den Ordner für das Gebietsschema, und doppelklicken Sie dann auf GettingStarted.rtf.

Ausführen von Windows PowerShell als Administrator

Windows Server-Migrationstools-Cmdlets werden auf Servern unter Windows Server 2008 R2, Windows Server 2003 oder Windows Server 2008 verwendet. Da Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2 das Benutzerkontensteuerung-Sicherheitsfeature enthalten, müssen Sie Windows PowerShell unter diesen Betriebssystemen mit erhöhten Benutzerrechten ausführen, auch wenn Sie am Computer bereits als Administrator angemeldet sind.

  • Öffnen Sie auf Computern unter Windows Server 2003 eine Windows PowerShell-Sitzung. Klicken Sie dazu auf Start, klicken Sie auf Alle Programme, öffnen Sie den Ordner Windows PowerShell, und klicken Sie dann auf die Verknüpfung Windows PowerShell.

  • Öffnen Sie auf Computern unter Windows Server 2008 eine Windows PowerShell-Sitzung mit erhöhten Benutzerrechten. Klicken Sie dazu auf Start, klicken Sie auf Alle Programme, öffnen Sie den Ordner Windows PowerShell, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Verknüpfung Windows PowerShell, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

  • Öffnen Sie auf Computern unter Windows Server 2008 R2 eine Windows PowerShell-Sitzung mit erhöhten Benutzerrechten. Klicken Sie dazu auf Start, klicken Sie auf Alle Programme, klicken Sie auf Zubehör, öffnen Sie den Ordner Windows PowerShell, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Windows PowerShell, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

Starten der Windows Server-Migrationstools

Sie können die Windows Server-Migrationstools mithilfe einer der folgenden Vorgehensweisen starten.

So starten Sie die Windows Server-Migrationstools über das Startmenü
  1. Klicken Sie auf einem Computer unter Windows Server 2008 R2 auf Start, klicken Sie auf Verwaltung, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Windows Server-Migrationstools, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

So starten Sie die Windows Server-Migrationstools über eine Windows PowerShell-Sitzung
  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus.

    • Öffnen Sie auf Computern unter Windows Server 2003 eine Windows PowerShell-Sitzung. Klicken Sie dazu auf Start, klicken Sie auf Alle Programme, öffnen Sie den Ordner Windows PowerShell, und klicken Sie auf die Verknüpfung Windows PowerShell.

    • Öffnen Sie auf Computern unter Windows Server 2008 eine Windows PowerShell-Sitzung mit erhöhten Benutzerrechten. Klicken Sie dazu auf Start, klicken Sie auf Alle Programme, öffnen Sie den Ordner Windows PowerShell, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Verknüpfung Windows PowerShell, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

    • Öffnen Sie auf Computern unter Windows Server 2008 R2 eine Windows PowerShell-Sitzung mit erhöhten Benutzerrechten. Klicken Sie dazu auf Start, klicken Sie auf Alle Programme, klicken Sie auf Zubehör, öffnen Sie den Ordner Windows PowerShell, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Windows PowerShell, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

  2. Laden Sie die Windows Server-Migrationstools in die Windows PowerShell-Sitzung. Geben Sie zum Laden der Windows Server-Migrationstools Folgendes ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE:

    Add-PSSnapin Microsoft.Windows.ServerManager.Migration

Windows Server-Migrationstools-Cmdlets

In der folgenden Tabelle werden die mit den Windows Server-Migrationstools verfügbaren Cmdlets beschrieben. Nach dem Installieren der Windows Server-Migrationstools durch Befolgen der in der schrittweisen Anleitung Windows Server-Migrationstools: Installation, Zugriff und Entfernung (möglicherweise in englischer Sprache) (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=134763) enthaltenen Anweisungen können Sie jederzeit detaillierte Hilfe zu spezifischer Syntax, Parametern und den Syntaxrichtlinien für Windows Server-Migrationstools-Cmdlets abrufen. Geben Sie zum Abrufen der detaillierten Hilfe Get-Helpcmdlet_name-full in einer Windows PowerShell-Sitzung ein, wobei cmdlet_name den Namen des Windows Server-Migrationstools-Cmdlets darstellt, für das die Hilfe abgerufen werden soll.

 

Cmdlet-Name Beschreibung

Export-SmigServerSetting

Mit diesem Cmdlet werden ausgewählte Windows-Features und Betriebssystemeinstellungen von Computern unter Windows Server 2003, Windows Server 2008 oder Windows Server 2008 R2 exportiert und in einem Migrationsspeicher gespeichert, den Benutzer im Parameter -Path angeben. Führen Sie das Import-SmigServerSetting-Cmdlet aus, um Windows-Features und Betriebssystemeinstellungen von dem vom Export-SmigServerSetting-Cmdlet aufgefüllten Migrationsspeicher auf einen Zielcomputer unter Windows Server 2008 R2 zu importieren.

Import-SmigServerSetting

Mit diesem Cmdlet werden ausgewählte Windows-Features und Betriebssystemeinstellungen von einem im Parameter -Path identifizierten Migrationsspeicher importiert und auf den lokalen Computer angewendet. Wenn die migrierten Windows-Features nicht installiert wurden, werden diese Windows-Features und die zugehörigen Abhängigkeiten automatisch mithilfe von Import-SmigServerSetting installiert.

Get-SmigServerFeature

Mit diesem Cmdlet werden alle Windows-Features aufgelistet, die von einem Server exportiert oder von einem im Parameter -Path angegebenen Migrationsspeicher importiert werden können.

Send-SmigServerData

Mit diesem Cmdlet werden Ordner, Dateien und zugeordnete Berechtigungen sowie Freigabeeigenschaften vom lokalen Server zu einem Zielserver migriert. Send-SmigServerData muss auf dem Quellserver zur gleichen Zeit ausgeführt werden wie das Receive-SmigServerData-Cmdlet auf dem Zielserver ausgeführt wird.

Receive-SmigServerData

Dieses Cmdlet ermöglicht einem Zielserver das Empfangen von Freigaben, Ordnern, Dateien und zugeordneten Berechtigungen, die von einem Quellserver migriert werden. Receive-SmigServerData muss auf dem Zielserver zur gleichen Zeit ausgeführt werden wie das Send-SmigServerData-Cmdlet auf dem Quellserver ausgeführt wird.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft