Konfigurieren der Eigenschaften der virtuellen Verzeichnisse in der Microsoft Exchange-Systemsteuerung

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-03-19

Sie können die Einstellungen anzeigen und konfigurieren, die für die Eigenschaften von virtuellen Verzeichnissen der Exchange-Systemsteuerung (ECP) angewendet werden.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Einstellungen für virtuelle Verzeichnisse in der Exchange-Systemsteuerung" im Thema Clientzugriffsberechtigungen.

  1. Navigieren Sie in der Konsolenstruktur zu Serverkonfiguration > Clientzugriff > Exchange-Systemsteuerung.

  2. Wählen Sie im Arbeitsbereich ECP (Standardwebsite) aus, und klicken Sie dann im Aktionsbereich unter ECP (Standardwebsite) auf Eigenschaften. Die Seite ECP-Eigenschaften (Standardwebsite) wird geöffnet.

  3. Überprüfen Sie auf der Registerkarte Allgemein im Feld Interne URL, ob die interne URL für Ihre Organisation richtig angegeben ist.

  4. Überprüfen Sie im Feld Externe URL, ob die externe URL für Ihre Organisation richtig angegeben ist. Die externe URL wird standardmäßig nicht konfiguriert.

  5. Geben Sie auf der Registerkarte Authentifizierung an, mit welchem Verfahren sich Ihre POP3-Benutzer anmelden sollen. ECP verwendet dasselbe Anmeldeformat wie Outlook Web App. Standardmäßig ist Formularbasierte Authentifizierung verwenden ausgewählt. 

    • Wählen Sie Mindestens ein Standardauthentifizierungsverfahren verwenden aus, und aktivieren Sie das entsprechende Kontrollkästchen, falls Sie eines der folgenden Verfahren verwenden möchten:

      Integrierte Windows-Authentifizierung

      Digestauthentifizierung für Windows-Domänenserver

      Standardauthentifizierung (Kennwort wird unverschlüsselt gesendet)

    • Wählen Sie Formularbasierte Authentifizierung verwenden aus, wenn Sie die formularbasierte Authentifizierung verwenden möchten. ECP verwendet dasselbe Anmeldeformat wie Outlook Web App.

HinweisHinweis:
Zum Konfigurieren der SSL-Einstellungen für dieses virtuelle ECP-Verzeichnis verwenden Sie Internetinformationsdienste (Internet Information Services, IIS).

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Einstellungen für virtuelle Verzeichnisse in der Exchange-Systemsteuerung" im Thema Clientzugriffsberechtigungen.

In diesem Beispiel wird die Standardauthentifizierung im virtuellen ECP-Standardverzeichnis auf dem Server Server01 deaktiviert.

Set-EcpVirtualDirectory -Identity "Server01\ecp (default web site)" -Basicauthentication:$false

Weitere Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Set-EcpVirtualDirectory.

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: