Erstellen einer Remote-Legacyverschiebungsanforderung, wenn eine der Gesamtstrukturen nicht über Exchange 2010 verfügt

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-07-23

Das Verschieben von Remotepostfächern wird auch als gesamtstrukturübergreifendes Verschieben von Postfächern bezeichnet. Microsoft Exchange Server 2010 unterstützt zwei Arten von Verschiebungsvorgängen für Remotepostfächer:

  • Verschieben von Postfächern bei Verwendung einer Exchange-Legacygesamtstruktur   In diesem Szenario verwenden Sie eine Gesamtstruktur mit Exchange 2010 und eine zweite Gesamtstruktur mit Exchange Server 2003 Service Pack 2 (SP2), Exchange Server 2007 SP2 oder einer Kombination dieser beiden Versionen. In der Legacygesamtstruktur ist kein Exchange 2010-Clientzugriffsserver installiert. Sie müssen diese Postfachverschiebungen mithilfe der Shell durchführen.

  • Verschieben von Postfächern bei Verwendung von Exchange 2010 in beiden Gesamtstrukturen   In diesem Szenario verwenden Sie eine Gesamtstruktur mit Exchange 2010 und eine andere Gesamtstruktur mit mindestens einem Exchange 2010-Clientzugriffsserver. Sie können diese Postfachverschiebungen mithilfe der Exchange-Verwaltungskonsole oder der Shell durchführen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer Remoteverschiebungsanforderung mit Exchange 2010 in beiden Gesamtstrukturen.

Beim Verschieben von Exchange 2003-Postfächern nach Exchange 2010 wird der Verschiebungsvorgang offline ausgeführt. Während des Verschiebungsvorgangs können die Benutzer nicht auf ihre Postfächer zugreifen. Das Verschieben von Exchange 2007 SP2-Postfachern nach Exchange 2010 erfolgt online, sodass die Benutzer während des Verschiebungsvorgangs auf ihre Postfächer zugreifen können.

Zum Durchführen von Remote-Legacyverschiebungsanforderungen müssen Sie im Befehl die folgenden Informationen bereitstellen:

  • Identität des E-Mail-aktivierten Benutzers

  • RemoteLegacy-Option

  • Vollqualifizierter Domänenname (FQDN) des globalen Remotekatalogservers

  • FQDN der externen E-Mail-Adresse, die in der Quellgesamtstruktur für den E-Mail-aktivierten Benutzer erstellt wird, wenn die Verschiebungsanforderung abgeschlossen ist

  • Zieldatenbank beim Verschieben von Postfächern nach Exchange 2010 bzw. eine Remotezieldatenbank beim Verschieben von Postfächern aus Exchange 2010 in die Remotelegacydatenbank

Beim Verschieben von Remotepostfächern verwendet der Microsoft Exchange-Postfachreplikationsdienst das Attribut msExchMailboxGUID zum Suchen entsprechender Benutzer und behält so die Berechtigungen Senden als und Empfangen als bei. Anschließend ordnet der Postfachreplikationsdienst den Vertrauensnehmer dem entsprechenden Benutzer in der Zielgesamtstruktur zu.

WichtigWichtig:
In Bereitstellungen mit geteilten Berechtigungen können möglicherweise keine Berechtigungen beibehalten werden. Das Attribut ExchangeTrustedSubsystem ist in der Sicherheitsgruppe Exchange-Windows-Berechtigungen nicht enthalten.

Der Postfachreplikationsdienst versucht zudem mithilfe des Attributs msExchMailboxGUID, Postfach- und Postfachordnerberechtigungen beizubehalten. Anschließend weist der Postfachreplikationsdienst die Berechtigungen so zu, dass sie auf die entsprechenden Benutzer in der Zielgesamtstruktur verweisen.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit Verschiebungsanforderungen gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Verwalten von Verschiebungsanforderungen.

Eine vollständige Liste mit Voraussetzungen für das gesamtstrukturübergreifende Verschieben von Postfächern finden Sie unter Vorbereiten von Postfächern für gesamtstrukturübergreifende Verschiebungsanforderungen.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Postfachverschiebung" im Thema Postfachberechtigungen.

HinweisHinweis:
Die Exchange-Verwaltungskonsole kann zum Erstellen von Remote-Legacyverschiebungsanforderungen nicht verwendet werden.

Zusätzlich zu den oben aufgeführten Berechtigungen muss der Administrator, der den Verschiebungsvorgang durchführt, die folgenden Remoteanmeldeinformationen auf dem Exchange 2003- bzw. Exchange 2007-Server besitzen:

  • Die Rolle "Exchange-Serveradministrator"

  • Die Rolle "Exchange-Empfängeradministrator"

HinweisHinweis:
In den folgenden Beispielen wird der Parameter RemoteCredential verwendet. Dieser Parameter erfordert die Erstellung und Übergabe eines Anmeldeinformationsobjekts. Dieses Anmeldeinformationsobjekt wird mithilfe des Cmdlets Get-Credential erstellt. Weitere Informationen finden Sie unter Get-Credential.

In diesem Beispiel wird das Postfach von Tony Smith aus einer Exchange 2010 SP2- oder Exchange 2007 SP2-Gesamtstruktur in die Exchange 2003-Gesamtstruktur verschoben. Nach Abschluss der Verschiebung entspricht die neue ExternalEmailAddress in der Quellgesamtstruktur Tonys Proxyadresse mit der SMTP-Domäne "mail.contoso.com".

New-MoveRequest -Identity 'tony@humongousinsurance.com' -RemoteLegacy -TargetDatabase DB02 -RemoteGlobalCatalog 'GC01.humongousinsurance.com' -RemoteCredential $Cred -TargetDeliveryDomain 'mail.contoso.com'

In diesem Beispiel wird das Postfach von Tony Smith in die Remotegesamtstruktur verschoben. Verwenden Sie diesen Befehl, wenn Sie den Verschiebungsvorgang von der Exchange 2010-Quellgesamtstruktur aus initiieren. Beim Initiieren von Verschiebungsvorgängen in der Quellgesamtstruktur muss zur Angabe der Datenbank, in welche das Postfach verschoben wird, der Parameter RemoteTargetDatabas verwendet werden. Nach Abschluss der Verschiebung entspricht die neue ExternalEmailAddress in der Quellgesamtstruktur Tonys Proxyadresse mit der SMTP-Domäne "mail.contoso.com".

New-MoveRequest -Identity 'tony@humongousinsurance.com' -RemoteLegacy -RemoteTargetDatabase DB03 -RemoteGlobalCatalog 'GC01.humongousinsurance.com' -RemoteCredential $Cred -TargetDeliveryDomain 'mail.contoso.com'

In diesem Beispiel wird eine Batchverschiebungsanforderung für sämtliche Postfächer in der Quellgesamtstruktur erstellt, deren CustomAttribute2 auf "Washington" festgelegt ist. Die Postfächer werden mit dem BatchName-Parameterwert "Washington_HumongousToContoso" in die Zieldatenbank "DB02" der Zielgesamtstruktur verschoben.

HinweisHinweis:
Beim Erstellen einer Batchverschiebungsanforderung können Sie ein Tag zur Identifizierung der verschobenen Postfächer erstellen. Jedes Postfach wird separat verschoben, sobald eine Instanz des Postfachreplikationsdiensts für die Verschiebung verfügbar ist. Anschließend können Sie Suchvorgänge mit dem Parameter BatchName in den Cmdlets Get-MoveRequest und Get-MoveRequestStatistics filtern.
Get-MailUser -Filter {CustomAttribute2 -eq "Washington"} | New-MoveRequest -RemoteLegacy -RemoteGlobalCatalog 'GC01.humongousinsurance.com' -TargetDatabase DB02 -RemoteCredential $Cred -TargetDeliveryDomain 'mail.contoso.com' -BatchName "Washington_HumongousToContoso"

In diesem Beispiel wird eine Remoteverschiebungsanforderung für alle Postfächer in der Zielgesamtstruktur erstellt, deren Namen mit dem Buchstaben "a" beginnen. Nachdem die ersten Inhalte verschoben wurden, jedoch bevor das Postfach gesperrt und an den neuen Speicherort verschoben wird, wird die Anforderung angehalten.

HinweisHinweis:
Sie können den Parameter SuspendWhenReadyToComplete nur für Onlineverschiebungen von Postfächern und beim Verschieben von Postfächern aus Exchange 2007- und Exchange 2010-Postfachdatenbanken verwenden. Sie können diesen Parameter nicht für Offlineverschiebungen oder beim Verschieben aus Exchange 2003-Postfachdatenbanken verwenden.

Die Verschiebungsanforderung muss anschließend mithilfe des Cmdlets Resume-MoveRequest fortgesetzt werden.

HinweisHinweis:
Nur Onlineverschiebungen können über den Parameter SuspendWhenReadyToComplete angehalten werden.
HinweisHinweis:
Beim Erstellen einer Batchverschiebungsanforderung können Sie ein Tag zur Identifizierung der verschobenen Postfächer erstellen. Jedes Postfach wird separat verschoben, sobald eine Instanz des Postfachreplikationsdiensts für die Verschiebung verfügbar ist. Anschließend können Sie Suchvorgänge mit dem Parameter BatchName in den Cmdlets Get-MoveRequest und Get-MoveRequestStatistics filtern.
Get-MailUser -ANR a* | New-MoveRequest -RemoteLegacy -RemoteGlobalCatalog 'GC01.humongousinsurance.com' -RemoteCredential $Cred -TargetDeliveryDomain 'mail.contoso.com' -TargetDatabase DB02 -SuspendWhenReadyToComplete -BatchName "Aug28 - To be Completed at 11pm"

In diesem Beispiel wird eine Verschiebungsanforderung erstellt, die vom Clientzugriffsserver "CAS1.contoso.com" verarbeitet wird, auf dem der Postfachreplikationsdienst installiert ist.

HinweisHinweis:
Der Parameter MRSServer ist für Debuggingzwecke reserviert. Verwenden Sie diesen Parameter nur, wenn Sie von Supportmitarbeitern dazu aufgefordert werden. Wenn Sie diesen Parameter verwenden und der angegebene Server nicht funktionsfähig ist, wird die Verschiebungsanforderung nicht verarbeitet.
New-MoveRequest -Identity 'tony@humongousinsurance.com' -RemoteLegacy -RemoteGlobalCatalog 'GC01.humongousinsurance.com' -RemoteCredential $Cred -TargetDatabase DB02 -TargetDeliveryDomain 'mail.contoso.com' -MRSServer CAS1.contoso.com

In diesem Beispiel wird eine Batchverschiebungsanforderung erstellt und für sämtliche Postfächer in der Zielgesamtstruktur angehalten, für die CustomAttribute1 auf "Monday" festgelegt ist. Das Ausführen dieses Befehls kann sinnvoll sein, um die Verschiebungsanforderung umgehend zu erstellen, jedoch erst abends – bei weniger E-Mail-Datenverkehr – fortzusetzen.

HinweisHinweis:
Beim Erstellen einer Batchverschiebungsanforderung können Sie ein Tag zur Identifizierung der verschobenen Postfächer erstellen. Jedes Postfach wird separat verschoben, sobald eine Instanz des Postfachreplikationsdiensts für die Verschiebung verfügbar ist. Anschließend können Sie Suchvorgänge mit dem Parameter BatchName in den Cmdlets Get-MoveRequest und Get-MoveRequestStatistics filtern.
Get-MailUser -Filter {CustomAttribute1 -eq 'Monday'} | New-MoveRequest -RemoteLegacy -RemoteGlobalCatalog 'CAS01.humongousinsurance.com' -RemoteCredential $Cred -TargetDatabase DB01 -TargetDeliveryDomain 'mail.contoso.com' -Suspend -SuspendComment "Resume after 11:00 P.M. PST" -BatchName "MondayMoves_HumongousToContoso"

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter den folgenden Cmdlet-Referenzthemen:

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: