Von der Windows PowerShell-Ausführungsrichtlinie verursachter Fehler des Importmoduls

Lync Server 2013
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2016-12-08

Die Windows PowerShell-Ausführungsrichtlinie hilft bei der Feststellung, welche Konfigurationsdateien in die Windows PowerShell-Konsole geladen und welche Skripts der Benutzer über die Konsole ausführen kann. Zumindest kann das Skype for Business Online-Connectormodul erst importiert werden, wenn die Ausführungsrichtlinie auf RemoteSigned festgelegt wurde. Andernfalls erhalten Sie bei dem Versuch, das Modul zu importieren, die folgende Fehlermeldung:

Import-Module : Die Datei "C:\Program Files\Common Files\Microsoft Lync Server 2013\Modules\LyncOnlineConnector\LyncOnlineConnectorStartup.psm1" kann nicht geladen werden, da die Ausführung von Skripts auf diesem System deaktiviert ist. Weitere Informationen finden Sie unter "about_Execution_Policies" (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=135170).

Zur Lösung dieses Problems starten Sie Windows PowerShell als Administrator und führen dann den folgenden Befehl aus:

Set-ExecutionPolicy RemoteSigned

Details zur Ausführungsrichtlinie finden Sie im zugehörigen Hilfethema an http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=135170.

 
Anzeigen: