Anzeigen von Excel-Daten in einer Project Siena-App

 

In Project Siena können Sie eine Windows Store-App erstellen, welche die aus einer oder mehreren Tabellen in einer Excel-Arbeitsmappe importierten Daten anzeigt.Sie können beispielsweise dieser Anleitung folgen und eine App erstellen, in der Benutzer Daten über Laptops, Tablets und All-in-one-Geräte verschiedener Originalgeräteherstellern (OEMs) anzeigen und filtern können.Alternativ können Sie ein -Video auf Channel 9 betrachten, in dem dieselben Schritte gezeigt werden wie in diesem Thema.

Einen allgemeinen Überblick über Project Siena und Links zu Ressourcen wie Beispiel-Apps, Video-Tutorials und Foren finden Sie unter Project Siena.

System_CAPS_noteNote

Die Daten in diesem Lernprogramm werden nur zu Demonstrationszwecken zur Verfügung gestellt.Microsoft übernimmt keine Garantie für die Genauigkeit der Daten zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels und zu irgendeinem Zeitpunkt in der Zukunft.

Voraussetzungen

  1. Laden Sie die Excel-Arbeitsmappe und die Bildordner für dieses Lernprogramm aus der TechNet-Galerie herunter, und entkomprimieren Sie sie.

  2. Formatieren Sie In Excel alle Daten im Arbeitsblatt "OEMs"als Tabelle namens OEMs, und formatieren Sie alle Daten im Arbeitsblatt "Geräte" als Tabelle namens Geräte.

    Weitere Informationen finden Sie unter Importieren von Daten aus Excel.

  3. Kopieren Sie die Ordner, die Gerätebilder und OEM-Logos enthalten, und fügen Sie sie unter C:\Benutzer\Öffentlich\Öffentliche Bilder ein.

  4. Wenn Sie mit Windows 8.1 arbeiten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner Öffentliche Bilder, zeigen Sie auf In Bibliothek aufnehmen, und klicken Sie auf Bilder.

  5. Importieren Sie in Project Siena die Tabellen, die Sie gerade formatiert haben.

    Weitere Informationen finden Sie unter Importieren von Daten aus Excel.

  1. Fügen Sie eine vertikale Bildergalerie hinzu, benennen Sie sie mit OEM-Galerie, und binden Sie sie an die Tabelle OEMs.

  2. Klicken Sie auf das oberste Logo in der Galerievorlage, um das Bildsteuerelement auszuwählen, klicken Sie auf die Option Design, wenn diese am unteren Bildschirmrand erscheint, und setzen Sie dann die Eigenschaft Bildposition des Bildsteuerelements auf Anpassen.

  3. Machen Sie die Galerie schmaler, sodass mehr Logos angezeigt werden.

    In einer schmaleren Galerie werden mehr Logos gleichzeitig angezeigt
  4. Fügen Sie eine horizontale Bildergalerie mit Text hinzu, benennen Sie sie mit Gerätegalerie, und binden Sie sie an die Tabelle Geräte.

  5. Verschieben Sie die Gerätegalerie in die Mitte des Bildschirms, und stellen Sie die Breite der Galerie so ein, dass sie Informationen zu zwei Geräten anzeigt.

  6. Klicken Sie im ersten Element der Gerätegalerie auf die Bezeichnung, die den OEM-Namen anzeigt, klicken Sie auf die Option Daten, wenn diese in der linken unteren Ecke erscheint, und setzen Sie dann die Eigenschaft Text der Bezeichnung auf DiesesElement!'Gerätename'.

  7. Wiederholen Sie den vorhergehenden Schritt, außer dass Sie die Eigenschaft Text der anderen Bezeichnung in der Gerätegalerie auf 'DiesesElement!OEM-Name' setzen.

    Links: OEM-Galerie, Rechts: Gerätegalerie

  1. Klicken Sie auf die Gerätegalerie, klicken Sie auf die Option Daten, wenn diese in der linken unteren Ecke erscheint, und legen Sie dann die Elemente-Eigenschaft dieser Galerie auf die folgende Funktion fest:

    Filter(Devices; Type = "Laptop")

    Die Gerätegalerie zeigt Laptops, aber keine anderen Gerätetypen an.Weitere Informationen zur Filterfunktion und anderen Funktionen in Project Siena finden Sie unter Filter.

  2. Legen Sie die Elemente-Eigenschaft der Gerätegalerie auf die folgende Funktion fest:

    Filter(Devices; 'OEM name' = 'OEM gallery'!Selected!'OEM name')

  3. Drücken Sie F5, klicken Sie auf ein beliebiges Element in der OEM-Galerie, und klicken Sie anschließend auf ein anderes Element.

    Die Gerätegalerie zeigt nur die Geräte an, die von dem OEM hergestellt wurden, auf den Sie zuletzt geklickt haben.

Anzeigen: