Erstellen einer Funktion in Project Siena

 

In Project Siena können Sie die in diesem Thema beschriebenen Operatoren und Funktionen verwenden.

Alle Datenreferenzen in den folgenden Beispielen sind hypothetisch.Es gibt keine Beispieldaten, die diese Referenz begleiten.

Project Siena unterstützt die folgenden Operatoren:

Symbol

Operatortyp

Syntax

Beschreibung

( )

Klammern

Filter(T; A < 10)

(1 + 2) * 3

Erzwingung von Reihenfolgen und Gruppierung von Unterausdrücken in einem größeren Ausdruck

+

Arithmetische Operatoren

1 + 2

Addition

-

2 - 1

Subtraktion und Zeichen

*

2 * 3

Multiplikation

/

2 / 3

Division

^

2 ^ 3

Potenzierung

%

20%

Prozentsatz (entspricht "* 1/100")

=

Vergleichsoperatoren

Preis = 100

Ist gleich

Preis > 100

Größer als

>=

Preis > 100

Größer oder gleich

Preis > 100

Kleiner als

<=

Preis > 100

Kleiner oder gleich

<> 

Preis > 100

Ist ungleich

&

Zeichenfolgenverkettungsoperator

"hallo" & " " & "welt"

Verkettung

&&

Logische Operatoren

Preis < 100 && schieberegler!wert = 20

Logische Konjunktion

||

Preis < 100 || schieberegler!wert = 20

Logische Disjunktion

!

!(Preis < 100)

Logische Negation

exactin

Mitgliedschaftsoperatoren

Galerie!Ausgewählte Exactin GespeicherteElemente

Gehören zu einer Auflistung oder Tabelle

exactin

"Windows" exactin "Zur Anzeige von Fenstern im Windows-Betriebssystem..."

Teilzeichenfolgentest (Groß- und Kleinschreibung beachten)

in

Galerie!Ausgewählt in GespeicherteElemente

Gehören zu einer Auflistung oder Tabelle

in

"Die" in "Die Tastatur und die Maus..."

Teilzeichenfolgentest (Groß- und Kleinschreibung nicht beachten)

@

Mehrdeutigkeitsoperator

MeineTabelle[@Feldname]

Feldmehrdeutigkeit

[@MeineTabelle]

Globale Mehrdeutigkeit

;;

Ausdrucksverkettung

Auflisten(T; A); Navigieren(S1; "")

Separate Aufrufe von Funktionen in Verhaltenseigenschaften

Sie können die in- und exactin-Operatoren verwenden, um eine Zeichenfolge in einer Datenquelle zu finden, beispielsweise in einer Auflistung oder einer importierten Tabelle.Der in-Operator findet Übereinstimmungen unabhängig von der Groß- und Kleinschreibung. Der exactin-Operator findet Übereinstimmungen dagegen nur, wenn die Groß- und Kleinschreibung übereinstimmt.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um anhand eines sehr einfachen Beispiels die Funktionsweise dieser Operatoren kennenzulernen:

  1. Erstellen Sie eine kleine Auflistung mit dem Namen "Instrumente", indem Sie die BeiAuswahl-Eigenschaft einer Schaltfläche auf diese Funktion festlegen, F5 drücken und dann auf die Schaltfläche klicken:

    Auflisten(Instrumente; "Violinen"; "Posaunen"; "Bongos")

  2. Drücken Sie ESC, um zum Entwurfsarbeitsbereich zurückzukehren, drücken Sie ALT-F, klicken Sie auf App-Daten und dann auf Auflistungen.

    Eine Vorschau der erstellten Auflistung wird angezeigt.

  3. Legen Sie die Text-Eigenschaft einer Beschriftung auf diesen Ausdruck fest:

    "Violinen" in Instrumente

    Die Beschriftung gibt "wahr" an, um darauf hinzuweisen, dass die Auflistung ein Element mit dem Namen "Violinen" enthält.

  4. Legen Sie die Text-Eigenschaft der Beschriftung auf diesen Ausdruck fest:

    "Trompeten" in Instrumente

    Die Beschriftung gibt "falsch" an, um darauf hinzuweisen, dass die Auflistung kein Element mit dem Namen "Trompeten" enthält.

  5. Legen Sie die Text-Eigenschaft der Beschriftung auf diesen Ausdruck fest:

    "violinen" exactin Instrumente

    Die Beschriftung gibt "falsch" an, um darauf hinzuweisen, dass die Auflistung kein Element mit dem Namen "violinen" nur in Kleinbuchstaben enthält.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um anhand eines komplizierteren Beispiels die Funktionsweise dieser Operatoren kennenzulernen:

  1. Importieren Sie Daten, oder erstellen Sie eine Auflistung, um die folgende Tabelle darzustellen, und nennen Sie die Datenquelle EinnahmenHauptbuch:

    Produkt

    Jahr

    Einnahmen

    Violinen

    2014

    28.000 €

    Violinen

    2013

    26.000 €

    Bongos

    2014

    23.000 €

    Violinen

    2012

    21.000 €

    Posaunen

    2014

    21.000 €

    Bongos

    2013

    19.000 €

    Posaunen

    2013

    17.000 €

    Posaunen

    2012

    15.000 €

    Bongos

    2012

    14.000 €

  2. Fügen Sie ein Eingabetext-Steuerelement namens Suchzeichenfolge hinzu.

  3. , und legen Sie deren Elemente-Eigenschaft auf diese Funktion fest:Unable to find bookmark 'bkmk_custom' in topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}'. Rebuild topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}' may solve the problem.

    Filter(EinnahmenHauptbuch; Suchzeichenfolge!Text in Produkt)

  4. Geben Sie "v" (ohne Anführungszeichen) in das Feld Suchzeichenfolge ein.

    In der Galerie werden nur die Informationen über Violinen angezeigt.

  5. Ändern Sie in der Elemente-Eigenschaft für die Galerie in in exactin.

    Die Galerie ist leer, da keine Elemente in der Auflistung den Kleinbuchstaben im Feld Suchzeichenfolge enthalten.

Sie können eine benutzerdefinierte Galerie an eine Tabelle oder eine Auflistung binden.Dieses Steuerelement erzeugt genug Instanzen seiner benutzerdefinierten Vorlagen – der Benutzer entscheidet, was angezeigt wird, indem er Steuerelemente zur Vorlage "BenutzerdefinierteGalerie" hinzufügt –, um alle Zeilen der gebundenen Tabelle oder Auflistung anzuzeigen.Sie verwenden den Verweisoperator , um auf Zeilen zu verweisen, an die einzelne Vorlageninstanzen gebunden wurden.

Sie können beispielsweise eine benutzerdefinierte Galerie in eine Mitarbeitertabelle einbinden, die Spalten mit den Titeln Vorname, Nachname, Unternehmen und Bürostandort enthält.Sie können außerdem vier Beschriftungen zur Galerievorlage hinzufügen, damit die Werte in jeder Spalte angezeigt werden.Die Texteigenschaften der Beschriftungen werden nun wie folgt angezeigt:

  • DiesesElement!Vorname

  • DiesesElement!Nachname

  • DiesesElement!Unternehmen

  • DiesesElement!Bürostandort

Bei verschachtelten Galerien verweist auf die Elemente der innersten Galerie.Wenn wir annehmen, dass es keinen Konflikt in den inneren und äußeren Galerien gibt, können Sie auch direkt die unvollständigen Feld-/Spaltennamen verwenden – dies aktiviert Regeln in einer inneren Galerie, die auf Elemente einer äußeren Galerie verweisen.

Project Siena unterstützt die folgenden Funktionen.Wenn Sie Funktionen in Excel verwenden, erkennen Sie vielleicht einige davon wieder.

System_CAPS_noteHinweis

In den Syntaxabschnitten dieses Themas weist eine Kursivschreibung auf generischen Text hin, den Sie durch für Ihre App spezifische Werte ersetzen. Eckige Klammern schließen optionale Argumente ein.Wenn ein Komma vor einem optionalen Argument vorhanden ist, müssen Sie das Komma einschließen, wenn Sie das Argument verwenden möchten, vor dem es steht.

Syntax

Abs(Zahl)

Abs(Spaltenausdruck)

Beschreibung

Gibt den absoluten Wert einer Zahl zurück – also die Zahl ohne Vorzeichen.

  • Abs(Zahl) gibt den absoluten Wert einer Zahl zurück.

  • Abs(Spaltenausdruck) gibt eine einspaltige Tabelle der entsprechenden absoluten Werte zurück, wenn eine einspaltige Tabelle mit Zahlenwerten vorliegt.

Beispiele

Abs(-55) gibt 55 zurück.

Wenn Sie eine Tabelle mit der Spalte "Trend" verwenden, können Sie Abs(Trend) in der Spalte "Ergebnis" verwenden, um den absoluten Wert jeder Zahl in der Spalte "Trend" zurückzugeben.

ABS-Funktion zum Berechnen absoluter Werte

Syntax

SpaltenHinzufügen(Tabelle; Spalte1; Ausdruck1[; Spalte2; Ausdruck2; ...])

Beschreibung

Gibt eine Tabelle mit einer oder mehreren hinzugefügten Spalten zurück, die Ergebnisse der angegebenen Ausdrücke enthält, die aus den Zeilen der ursprünglich eingegeben Tabelle ausgewertet wurden.

Beispiele

Wenn Sie ein Tabelle "Verkäufe" mit einer Spalte "KostenProEinheit" und einer Spalte "VerkaufteEinheiten" verwenden, können Sie eine zweite Tabelle mit diesen beiden Spalten sowie einer dritte Spalte namens "VerkäufeGesamt" erstellen, die die Ergebnisse der Multiplikation der Werte in den ersten beiden Spalten zeigen.

SpaltenHinzufügen(Verkäufe; "VerkäufeGesamt"; KostenProEinheit * VerkaufteEinheiten)

AddColums platziert berechnete Ergebnisse in eine neue Spalte
System_CAPS_noteHinweis

Diese Funktion ändert nicht die ursprüngliche Tabelle.

Wenn Sie ein Tabelle Mitarbeiter mit einer Spalte "Vorname" und einer Spalte "Nachname" verwenden, können Sie eine zweite Tabelle mit diesen beiden Spalten sowie einer dritte Spalte namens "NameKomplett" erstellen, die die Ergebnisse der Multiplikation der Werte in den ersten beiden Spalten zeigen.

SpaltenHinzufügen(Mitarbeiter; "NameKomplett"; Vorname & " " & Nachname)

Syntax

Und(LogischerAusdruck1[; LogischerAusdruck2; ...])

Beschreibung

Bestimmt, ob einer oder mehrere boolesche Werte bzw. Unterausdrücke wahr ist.(Führt zum selben Ergebnis wie der Inline-Operator &&.)

Beispiele

Diese Funktion prüft, ob der Wert eines Schiebereglers zwischen 50 und 100 liegt:

Und(Schieberegler1!Wert> 50; Schieberegler1!Wert< 100)

Wenn ein Tabelle die Spalte "Abt" und die Spalte "Gehalt" enthält, können Sie diese Funktion in der Spalte "Ergebnis" verwenden, um "wahr" für alle Zeilen auszugeben, in denen HR der Wert in der Spalte "Abt" und der Wert in der Spalte "Gehalt" größer als 200000 ist.

Und(Abt = "HR"; Gehalt > 200000)

ADD gibt TRUE zurück, wenn alle Bedingungen TRUE sind

Diese Funktionen verwenden den &&-Operator, geben jedoch dieselben Ergebnisse wie die vorherigen Beispiele zurück:

Schieberegler1!Wert> 50 && Schieberegler1!Wert< 100

Abt = "HR" && Gehalt > 200000

Syntax

Mittelwert(Tabelle; Ausdruck)

Mittelwert(Ausdruck1[; Ausdruck2; …])

Beschreibung

Gibt den Mittelwert (arithmetisches Mittel) der Argumente zurück.Sie können diese Funktion in den folgenden Kontexten verwenden:

  • In einer Tabelle gibt diese Funktion den Durchschnittswert der Zahlen zurück, die das Ergebnis der Auswertung des angegebenen Ausdrucks sind.

  • Wenn skalare Zahlenwerte eingegeben werden – oder Ausdrücke, die als skalare Zahlenwerte ausgewertet werden –, gibt die Funktion deren Durchschnitt zurück.

Beispiele

Wenn Sie eine Tabelle "Verkäufe" mit den Spalten "KostenProEinheit" und "VerkaufteEinheiten" haben, dann berechnet diese Funktion den Mittelwert der Verkäufe:

Mittelwert(Verkäufe; KostenProEinheit * VerkaufteEinheiten)

Wenn Sie drei Schieberegler haben, berechnet die Funktion den Mittelwert der drei Werte:

Mittelwert(Schieberegler1!Wert; Schieberegler2!Wert; Schieberegler3!Wert)

Syntax

Zeichen(Zahl)

Beschreibung

Gibt das entsprechende ASCII-Zeichen für Ihre Plattform für den angegebenen Wert zurück.

Beispiel

Zeichen(65) gibt Folgendes zurück:

A

Zeichen(105) gibt Folgendes zurück:

i

Zeichen(35) gibt Folgendes zurück:

#

Syntax

Löschen(Auflistung)

Beschreibung

Löscht alle Elemente aus einer Auflistung und gibt die leere Auflistung zurück.

System_CAPS_importantWichtig

Diese Funktion ändert die zugrunde liegende Auflistung.

Beispiel

  1. Erstellen Sie eine Auflistung "Bestellverlauf", wie es im ersten Beispiel für die Auflisten-Funktion dargestellt ist.

  2. Fügen Sie eine Schaltfläche hinzu, und legen Sie ihre "Text"-Eigenschaft mit "Löschen" und die "BeiAuswahl"-Eigenschaft mit der folgenden Funktion fest:

    Löschen(Bestellverlauf)

  3. Drücken Sie auf "F5", klicken Sie auf "Löschen" und drücken Sie dann auf ESC, um zum Entwurfsbildschirm zurückzukehren.

Bestätigen Sie, dass die Auflistung leer ist, indem Sie mit der rechten Maustaste außerhalb der Steuerelemente und der Schaltfläche auf App-Daten klicken. Klicken Sie dann auf Auflistungen.

Ein weiteres Beispiel finden Sie unter .Unable to find bookmark 'bkmk_list' in topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"fd86347b-742b-4a95-847b-8e826c11037b","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}'. Rebuild topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"fd86347b-742b-4a95-847b-8e826c11037b","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}' may solve the problem.

Syntax

Auflisten(Auflistungsname; Element1[; Element2;...])

Beschreibung

Fügt eine Tabelle, eine Spalte in einer Tabelle oder mindestens ein einzelnes Element zu einer Auflistung hinzu.Wenn die angegebene Auflistung nicht existiert, erstellt diese Funktion sie und fügt das Element/die Elemente hinzu.

System_CAPS_importantWichtig

Diese Funktion ändert die zugrunde liegende Auflistung.

Beispiele

  • So erstellen Sie eine Auflistung aus einer importierten Tabelle:

    1. Fügen Sie eine Schaltfläche hinzu, und legen Sie die BeiAuswahl-Eigenschaft auf eine Funktion mit der folgenden Syntax fest:

      Auflisten(Auflistungsname;Tabellenname)

    2. Drücken Sie F5, klicken Sie auf die Schaltfläche, und drücken Sie dann ESC, um zum Entwurfsarbeitsbereich zurückzukehren.

  • So erstellen Sie eine Auflistung aus einer Spalte einer importierten Tabelle:

    1. Fügen Sie eine Schaltfläche hinzu, und legen Sie die BeiAuswahl-Eigenschaft auf eine Funktion mit der folgenden Syntax fest:

      Auflisten(Auflistungsname,Tabellenname!Spaltenname)

    2. Drücken Sie F5, klicken Sie auf die Schaltfläche, und drücken Sie dann ESC, um zum Entwurfsbereich zurückzukehren.

  • So erstellen Sie eine Auflistung mit einer Spalte hartcodierter Werte, wie die Namen von Musikinstrumenten:

    1. Fügen Sie eine Schaltfläche hinzu, und legen Sie die BeiAuswahl-Eigenschaft für diese Funktion fest:

      Auflisten(Produkte; "Violinen"; "Posaunen"; "Bongos")

    2. Drücken Sie F5, klicken Sie auf die Schaltfläche, und drücken Sie dann ESC, um zum Entwurfsarbeitsbereich zurückzukehren.

  • So erstellen Sie eine Auflistung mit einer Spalte aus dem Wert eines Steuerelements, z. B. eines Schiebereglers:

    1. Legen Sie die Eigenschaft BeiÄnderung eines Steuerelements auf eine Funktion mit folgender Syntax fest:

      Auflisten(Auflistungsname;Steuerelementname!Wert)

      Beispiel: Sie können eine Auflistung mit dem Namen Beitrag401K aus dem Wert eines Schiebereglers namens GehaltProzent erstellen, wenn Sie die BeiÄnderung-Eigenschaft auf diese Funktion festlegen:

      Auflisten(Beitrag401K; GehaltProzent!Wert)

    2. Drücken Sie F5, ziehen Sie die Schieberegler-Schaltfläche auf einen anderen Wert, und drücken Sie dann ESC.

      System_CAPS_noteHinweis

      Wenn Sie eine Schieberegler-Schaltfläche auf einen Wert ziehen und sie dann auf einen anderen Wert ziehen, enthält die Auflistung beide Werte.Wenn Sie nur den letzten Wert verwenden möchten, stellen Sie der Auflisten-Funktion Löschen(Auflistungsname) voran, und trennen Sie die Funktionen mit einem Semikolon.

  • So erstellen Sie eine Auflistung mit einer Spalte aus den Werten von mehreren Steuerelementen des gleichen Typs, z. B. drei Schiebereglern:

    1. Fügen Sie mehrere Steuerelemente und eine Schaltfläche hinzu, und legen Sie dann die BeiAuswahl-Eigenschaft der Schaltfläche auf eine Funktion mit der folgenden Syntax fest:

      Auflisten(Auflistungsname;Steuerelementname1!Wert;Steuerelementname2!Wert;SteuerelementnameN!Wert)

      Beispiel: Sie können eine Auflistung mit dem Namen "Beiträge" aus den Werten der Schieberegler namens Prozent401K, ProzentAktien und ProzentWohltätigkeit erstellen, wenn Sie die BeiÄnderung-Eigenschaft der Schaltfläche auf diese Funktion festlegen:

      Auflisten(Beiträge; Prozent401K!Wert; ProzentAktien!Wert; ProzentWohltätigkeit!Wert)

    2. Drücken Sie F5, ziehen Sie die einzelnen Schieberegler-Schaltflächen auf einen anderen Wert, klicken Sie auf die Schaltfläche, und drücken Sie dann ESC.

  • So erstellen Sie eine Auflistung mit mehreren Spalten aus manuell eingegebenen Daten:

    1. Fügen Sie zwei Eingabetext-Steuerelemente namens Produkt und Menge hinzu.

    2. Fügen Sie eine Schaltfläche hinzu, und legen Sie ihre Text-Eigenschaft auf "Auflisten" und die BeiAuswahl-Eigenschaft auf die folgende Funktion fest:

      Auflisten(Bestellverlauf; {Produkte:Produkt!Text; Mengen:Menge!Text})

    3. Drücken Sie auf "F5", geben Sie Text in das Eingabetext-Steuerelement ein, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Auflisten".

    4. Wiederholen Sie die obigen Schritte zwei- bis drei Mal mit unterschiedlichen Daten, und drücken Sie dann auf "ESC", um zum Entwurfsbildschirm zurückzukehren.

  • Um zu bestätigen, dass die Auflistung erstellt wurde, drücken Sie ALT-F, klicken Sie auf App-Daten und dann auf Auflistungen.

  • , um Ihre Auflistung in Ihrer App anzuzeigen.
    Unable to find bookmark 'bkmk_custom' in topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}'. Rebuild topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}' may solve the problem.

    Anzeigen einer Beispielauflistung in einer benutzerdefinierten Galerie
  • Weitere Informationen zum Entfernen von Elementen aus Ihrer Auflistung finden Sie bei den Entfernen- und Löschen-Funktionen in diesem Thema.

  • Weitere Informationen zum Speichern der Auflistung für eine spätere Verwendung nach dem Schließen der App, damit die Daten beim erneuten Öffnen der App geladen werden, finden Sie bei den DatenSpeichern- und DatenLaden-Funktionen in diesem Thema.

Syntax

Farbübergang(Farbe; VerblassenDelta)

Beschreibung

Gibt eine verblasste Version einer Farbe auf Basis des Deltawerts zwischen -1 und 1 (jeweils inklusive) zurück.

Beispiele

Farbübergang(Farbe!Aliceblau; -1)

Farbübergang(Farbe!Dunkelblau; 1)

Farbübergang(RGBA(255; 255; 255; 1); 1)

Syntax

Farbwert(Farbtext)

Beschreibung

Gibt den Farbwert für die angegebene CSS-Farbzeichenfolge (Cascading Stylesheet) zurück.

Beispiele

Farbwert("Blau")

Farbwert("Fuschia")

Syntax

verketten(Auflistungsname, Ausdruck)

Beschreibung

Verkettet alle Zeichenfolgen in einer von Ihnen angegebenen Spalte in einer von Ihnen angegebenen Datenquelle.Sie können Daten in einer Auflistung verketten oder Daten, die beispielsweise aus einer Excel- oder SharePoint-Liste importiert wurden.

Beispiele

1. Fügen Sie eine Schaltfläche hinzu, und legen Sie die BeiAuswahl-Eigenschaft für diese Funktion fest:

Auflisten(Produkte; {Saiteninstrument:"Violine"; Blaßinstrument:"Posauen"; Schlaginstrument:"Bongos"}; {Saiteninstrument:"Cello"; Blaßinstrument:"Trompete"; Schlaginstrument:"Tamburin"})

2. Drücken Sie F5, klicken Sie auf die Schaltfläche, und drücken Sie dann ESC, um zum Entwurfsarbeitsbereich zurückzukehren.

3. Fügen Sie eine Beschriftung hinzu, und legen Sie die Text-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

verketten(Produkte; Saiteninstrumente & " ")

In der Beschriftung wird Violine Cello angezeigt.

Syntax

Verketten(Text1[; Text2; ...])

Verketten(Spaltenausdruck1[; Spaltenausdruck2; ...])

Beschreibung

Führt mehrere Textzeichenfolgen in einer Textzeichenfolge zusammen, oder verkettet die Ausgabe mehrerer Ausdrücke, die Text zurückgeben, aber in verschiedenen Spalten einer Tabelle enthalten sind, und gibt den verketteten Text in einer eigenen Spalte zurück.

Beispiele

Wenn Sie ein Eingabetext-Steuerelement mit dem Namen "AutorName" haben, hängt die folgende Funktion den Text "von" an den vom Benutzer in das Feld eingegebenen Text an:

Verketten("von "; AutorName!Text)

Wenn Sie eine Tabelle Mitarbeiter mit den Spalten Vorname und Nachname haben, dann verkettet die folgende Funktion die Daten in den einzelnen Zeilen dieser Spalten.

Verketten(Mitarbeiter!Vorname; " "; Mitarbeiter!Nachname)

Syntax

Anzahl(Spalte)

Beschreibung

Zählt die Zellen einer Tabellenspalte, die ausschließlich Zahlen enthält.

Beispiel

  1. Erstellen Sie eine Auflistung, wie es das erste Beispiel für die Auflisten-Funktion beschreibt, aber legen Sie die "BeiAuswahl"-Eigenschaft für die Schaltfläche auf diese Funktion fest:

    Auflisten(Bestellverlauf, {Produkte:Produkt!Text, Mengen:Wert(Menge!Text)})

  2. Zeigen Sie Ihre Auflistung in einer benutzerdefinierten Galerie an, indem Sie die "Elemente"-Eigenschaft der Galerie auf "Bestellverlauf" setzen.

    Weitere Informationen finden Sie unter .
    Unable to find bookmark 'bkmk_custom' in topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}'. Rebuild topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}' may solve the problem.

  3. Fügen Sie außerhalb der Galerie eine Beschriftung hinzu, und legen Sie die "Text"-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

    Anzahl(Wert(Bestellverlauf!Mengen))

Syntax

Anzahl2(Spalte)

Beschreibung

Zählt die Zellen in einer Tabellenspalte, die nicht leer sind.Diese Funktion schließt Fehlerwerte und leeren Text ("") in die Zählung ein.

Beispiel

  1. Erstellen Sie eine Bestellverlauf-Auflistung, wie es im ersten Beispiel für die Auflisten-Funktion dargestellt ist.

  2. Fügen Sie eine Beschriftung hinzu, und legen Sie die "Text"-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

    Anzahl2(Bestellverlauf!Produkte)

    Die Beschriftung zeigt, wie viele Produkte Ihre Auflistung enthält.

Syntax

ZählenWenn(Tabelle; Ausdruck)

Beschreibung

Zählt die Zeilen in einer Tabelle, die die vorgegebene Bedingung erfüllen.

Beispiel

Wenn Sie eine Tabelle Mitarbeiter mit einer Spalte Gehalt haben, dann zählt diese Funktion die Anzahl der Mitarbeiter, deren Gehalt höher als 100.000 ist:

ZählenWenn(Mitarbeiter; Gehalt > 100000)

Syntax

ZeilenZählen(Tabelle)

Beschreibung

Zählt die Zeilen einer Tabelle.

Beispiel

Wenn Sie eine Tabelle "Mitarbeiter" haben, dann zählt diese Funktion die Anzahl der Zeilen in dieser Tabelle:

ZeilenZählen(Mitarbeiter)

Syntax

Datum(Jahr; Monat; Tag)

Beschreibung

Gibt die fortlaufende Zahl zurück, die für das angegebene Datum steht.Sie können die Funktion "DatWert" verwenden, um die Darstellung des Datums anzupassen.

  • Jahr

    • Wenn Jahr zwischen 0 und (einschließlich) 1899 liegt, addiert die Funktion den Wert 1900 zu diesem Wert, um das Jahr zu berechnen.

    • Wenn Jahr zwischen 1900 und (einschließlich) 9999 liegt, verwendet die Funktion diesen Wert als Jahr.

    • Wenn Jahr unter 0 oder über 10000 liegt, gibt die Funktion einen Fehlerwert zurück.

  • Monat

    • Wenn Monat größer ist als 12, fügt die Funktion diese Anzahl von Monaten zum ersten Monat des angegebenen Jahres hinzu.

    • Wenn Monat kleiner ist als 1, zieht die Funktion diese Anzahl von Monaten plus 1 vom ersten Monat des angegebenen Jahres ab.

  • Tag

    • Wenn Tag größer ist als die Zahl der Tage im angegebenen Monat ist, fügt die Funktion diese Anzahl von Tagen zum ersten Tag des Monats hinzu und gibt das entsprechende Datum eines folgenden Monats zurück.

    • Wenn Tag kleiner ist als 1, zieht die Funktion diese Anzahl von Tagen plus 1 vom ersten Tag des angegebenen Monats ab.

Beispiel

Wenn ein Benutzer 1979 in das Eingabetext-Steuerelement "Einstellungsjahr", 3 in das Eingabetext-Steuerelement "Einstellungsmonat" und 17 in das Eingabetext-Steuerelement "Einstellungstag" eingibt, dann gibt diese Funktion 3/17/1979 zurück:

Datum(Wert(Einstellungsjahr!Text); Wert(Einstellungsmonat!Text); Wert(Einstellungstag!Text))

Syntax

DatAdd(Datum; AnzahlEinheiten[; Einheiten])

Beschreibung

Gibt ein Datum zurück, das eine bestimmte Anzahl von Einheiten (Tage, Quartale, Monate oder Jahre) nach einem bestimmten Datum liegt.Das erste Argument gibt das Ausgangsdatum an und das zweite Argument die Anzahl der zu addierenden Zeiteinheiten.Standardmäßig addiert diese Funktion Tage, Sie können jedoch mit dem dritten optionalen Argument angeben, dass Monate, Quartale oder Jahre zum Ausgangsdatum addiert werden sollen.

Beispiele

Heute ist der 15.07.2013:

  • DatAdd(Jetzt(); 3) gibt 18.7.2013 zurück.

  • DatAdd(Heute(); 1; Tage) und DatAdd(Heute(); 1) geben beide 16.7.2013 zurück.

  • DatAdd(Heute(); 1; Monate) gibt 15.8.2013 zurück.

Syntax

DatDiff(Startdatum; Enddatum[; Einheiten])

Beschreibung

Gibt den Unterschied zwischen zwei Daten zurück.Standardmäßig gibt diese Funktion das Ergebnis in Tagen zurück, Sie können jedoch mit dem optionalen dritten Argument angeben, dass das Ergebnis in Jahren, Quartalen oder Monaten zurückgegeben werden soll.

Beispiele

Heute ist der 15.07.2013:

DatDiff(Jetzt(); 1/1/2014) und DatDiff(Jetzt(); 1/1/2014; Tage) geben jeweils 170 Tage zurück.

DatDiff(Jetzt(); 1/1/2014; Monate) gibt 6 Monate zurück.

Syntax

DatumZeitWert(DatumZeitText)

DatumZeitWert(DatumZeitText, "Sprachcode")

Beschreibung

Konvertiert eine Textdarstellung eines Datums und einer Uhrzeit in einen Wert, mit dem Sie einen mathematischen oder booleschen Vorgang durchführen können, beispielsweise zwei Datumsangaben vergleichen.Zudem können Sie einen Sprachcode angeben, um sicherzustellen, dass eine mit Schrägstrichen unterteilte Datumsangabe richtig als MM/TT/JJJJ oder TT/MM/JJJJ interpretiert wird.

Beispiele

Sie geben in ein Eingabetext-Steuerelement namens Start "10/11/2014 1:50:24.765 PM" ein und legen die Text-Eigenschaft einer Beschriftung dann auf diese Funktion fest:

  • Text(DatumZeitWert(Start!Text); DatumUhrzeitFormat!DatumZeitLang)

    Dann würde die Beschriftung "Samstag, Oktober 11, 2014 1:50:24 PM" angeben, wenn auf dem Computer das Gebietsschema "en" festgelegt ist.

    In Verbindung mit dem Parameter DatumUhrzeitFormat können über DatumZeitLang hinaus weitere Optionen verwendet werden.Um eine Liste mit diesen Optionen anzuzeigen, geben Sie im Funktionseingabefeld den Parameter gefolgt von einem Ausrufezeichen ein.

  • Text(DatumZeitWert(Start!Text; "fr"); DatumUhrzeitFormat!DatumZeitLang)

    Diese Beschriftung würde "Montag, November 10, 2014 1:50:24 PM" angeben.

  • Text(DatumZeitWert(Start!Text); "tttt; mmmm tt; jjjj hh:mm:ss:fff AM/PM")

    Dann würde die Beschriftung "Saturday, October 11, 2014 1:50:24.765 PM" angeben, wenn auf dem Computer das Gebietsschema "en" festgelegt ist.

    Alternativ können Sie auch hh:mm:ss.f oder hh:mm:ss.ff eingeben, um die Uhrzeit auf nächste Zehntel- oder Hundertstelsekunde zu runden.

Syntax

DatWert(DatumText)

DatWert(DatumText; "Sprachcode")

Beschreibung

Konvertiert eine Textdarstellung eines Datums in einen Wert, mit dem Sie einen mathematischen oder booleschen Vorgang durchführen können, beispielsweise zwei Datumsangaben vergleichen.Die Quelldaten müssen in einem der folgenden Formate vorliegen:

  • MM/TT/JJJJ

  • TT/MM/JJJJ

  • TT Mon JJJJ

  • Monat TT; JJJJ

Zudem können Sie einen Sprachcode angeben, um sicherzustellen, dass eine mit Schrägstrichen unterteilte Datumsangabe richtig als MM/TT/JJJJ oder TT/MM/JJJJ interpretiert wird.

Beispiele

Sie geben in ein Eingabetext-Steuerelement namens Startdatum "10/11/2014" ein und legen die Text-Eigenschaft einer Beschriftung dann auf diese Funktion fest:

  • Text(DatWert(Startdatum!Text); DatumUhrzeitFormat!DatumLang)

    Dann würde die Beschriftung "Samstag, Oktober 11, 2014" angeben, wenn auf dem Computer das Gebietsschema "en" festgelegt ist.

    In Verbindung mit dem Parameter DatumUhrzeitFormat können über DatumZeitLang hinaus weitere Optionen verwendet werden.Um eine Liste mit diesen Optionen anzuzeigen, geben Sie im Funktionseingabefeld den Parameter gefolgt von einem Ausrufezeichen ein.

  • Text(DatWert(Startdatum!Text; "fr"); DatumUhrzeitFormat!DatumLang)

    Diese Beschriftung würde "Montag, November 10, 2014" angeben.

Wenn Sie das Gleiche am 20. Oktober 2014 durchführen:

  • DatDiff(DatWert(Startdatum!Text); Heute())

    Wenn auf dem Computer der Sprachcode en festgelegt ist, zeigt die Beschriftung 9 an, also die Anzahl von Tagen zwischen dem 11. und dem 20. Oktober.DatDiff zeigt die Differenz in Monaten, Vierteljahren oder Jahren an.

Syntax

Tag(Datum/Uhrzeit)

Beschreibung

Gibt den Tag aus einer DatWert-Funktion zurück.Der zurückgegebene Wert kann zwischen 1 und 31 liegen.

Beispiel

Wenn Sie ein Eingabetext-Steuerelement "Text1" hinzugefügt haben, dann gibt Tag(DatWert(Text1!Text)) den Wert 15 zurück, sobald ein Benutzer eine der folgenden Zeichenfolgen in dieses Feld eingibt:

07/15/2013

15 Juli 2013

Juli 15, 2013

Syntax

Deaktivieren(Signal)

Beschreibung

Deaktiviert eine Signaldatenquelle, sodass eine App keine Signale (Daten) mehr von ihr abrufen kann.Diese Version unterstützt "Speicherort" als einzige Signaldatenquelle.

Beispiel

Deaktivieren(Speicherort)

Syntax

Verschieden(Tabelle; Ausdruck)

Beschreibung

Wertet einen Ausdruck für eine oder mehrere Spalten einer Tabelle aus und gibt eine Tabelle mit einer Spalte zurück, die verschiedene Werte für den ausgewerteten Ausdruck enthält.

Beispiel

Wenn Sie eine Tabelle "Mitarbeiter" mit einer Spalte "Abteilung" haben, dann listet diese Funktion alle eindeutigen Abteilungsnamen in dieser Spalte auf, ganz gleich wie häufig diese jeweils in der Spalte vorkommen:

Verschieden(Mitarbeiter; Abteilung)

Syntax

SpaltenLöschen(Tabelle; Spalte1[; Spalte2; ...])

Beschreibung

Gibt eine Tabelle zurück, die auf der angegebenen Tabelle basiert, aber nicht die angegebenen Spalten enthält.

Beispiel

Wenn Sie eine Tabelle "Mitarbeiter" mit den Spalten "Vorname", "Nachname" und "Adresse" haben, dann gibt diese Funktion dieselbe Tabelle ohne die angegebenen Spalten zurück:

SpaltenLöschen(Mitarbeiter; "Vorname"; "Nachname"; "Adresse")

Syntax

Aktivieren(Signal)

Beschreibung

Aktiviert eine Signaldatenquelle, sodass eine App Daten (Signale) von ihr abrufen kann.Diese Version unterstützt "Speicherort" als einzige Signaldatenquelle.

Beispiel

Aktivieren(Speicherort)

Syntax

UrlCodieren(Text)

Beschreibung

Codiert alle nicht alphanumerischen Zeichen in einer Zeichenfolge, die eine URL darstellt.Mit dieser Funktion können Sie z. B. E-Mail-Links erstellen, indem Sie Zeichenfolgen zusammenfügen, die die Felder "Von:", "An:", "Betreff:" und "Nachrichtentext:" enthalten.

Beispiel

UrlCodieren("'http://Beispiel/Seite/URL.aspx") gibt Folgendes zurück:

%27http%3A%2F%2FBeispiel%2FSeite%2FURL.aspx

Syntax

Filter(Tabelle; Bedingung1[; Bedingung2; ...])

Beschreibung

Gibt die Zeilen in der angegebenen Tabelle zurück, die bestimmte Bedingungen erfüllen.Wenn Sie mehr als eine Bedingung angeben, werden standardmäßig And (d. h. %%)-Verknüpfungen angewendet.

Beispiel

Wenn Sie eine Tabelle "Mitarbeiter" mit einer Spalte "Gehalt" haben, dann ermittelt diese Funktion die Anzahl der Mitarbeiter, deren Gehalt höher als 100.000 ist:

Filter(Mitarbeiter; Gehalt > 100000)

Weitere Informationen zum Verwenden dieser Funktion finden Sie unter .Unable to find bookmark 'bkmk_termlist' in topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"f3dafff3-8590-416a-85c7-3fa55a8d458a","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}'. Rebuild topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"f3dafff3-8590-416a-85c7-3fa55a8d458a","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}' may solve the problem.

Syntax

Finden(Suchtext; InText[; StartNum])

Beschreibung

Gibt die Stelle zurück, an der eine Zeichenfolge in einer anderen Zeichenfolge zum ersten Mal vorkommt.Das erste Argument gibt die Zeichenfolge an, nach der Sie in einer anderen Zeichenfolge suchen möchten.Das zweite Argument gibt die Zeichenfolge an, in der gesucht werden soll.Mit einem optionalen dritten Argument können Sie alle Vorkommnisse vor einem bestimmten Ort in der Zeichenfolge ignorieren, in der gesucht wird.Diese Funktion unterscheidet Groß-/Kleinschreibung und gibt nichts zurück, wenn die gesuchte Zeichenfolge nicht in der durchsuchten Zeichenfolge vorkommt.

Beispiel

Finden("me"; "time") gibt 3 zurück, da "me" in "time" ab dem dritten Zeichen vorkommt.

Finden("my"; "time") gibt 0 zurück, da "my" in "time" nicht vorkommt.

Finden("in"; "Honorificabilitudinitatibus"; 4) gibt 18 zurück.

Finden("in"; "Honorificabilitudinitatibus"; 19) gibt nichts zurück, da nach dem 18. Zeichen keine Übereinstimmung mehr vorhanden ist.

Syntax

Erste(Tabelle)

Beschreibung

Gibt die erste Zeile aus der angegebenen Tabelle zurück.

Beispiel

Wenn Sie eine Tabelle "Mitarbeiter" haben, dann gibt diese Funktion die erste Zeile aus dieser Tabelle zurück:

Erste(Mitarbeiter)

Syntax

ErsteN(Tabelle[; AnzahlZeilen])

Beschreibung

Gibt die angegebene Anzahl von Zeilen vom Anfang der angegebenen Tabelle zurück.Der Parameter "AnzahlZeilen" ist optional; wenn er nicht angegeben wird, wird die erste Zeile zurückgegeben.

Beispiel

Wenn Sie eine Tabelle "Mitarbeiter" haben, dann gibt diese Funktion die ersten 10 Zeilen aus dieser Tabelle zurück:

ErsteN(Mitarbeiter; 10)

Syntax

HashTags(Text)

Beschreibung

Erstellt eine Liste von Hashtags, die mit einem Pfund-Zeichen (#) beginnen und eine beliebige Kombination der folgenden Arten von Zeichen enthalten:

  • Groß- und Kleinbuchstaben

  • Ziffern

  • Unterstriche (_)

  • Währungssymbole (wie $)

Aufgeführte Hashtags dürfen keine anderen Sonderzeichen enthalten.

Beispiel

  1. Fügen Sie ein Eingabetext-Steuerelement hinzu, nennen Sie es Tweet, und geben Sie den folgenden Satz ein:

    Diese #App ist #TOLL und kann #coUnt123 oder #123abc, aber nicht #1-23 oder #$*(#@") verwenden

  2. Fügen Sie eine vertikale benutzerdefinierte Galerie hinzu, und legen Sie deren Elemente-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

    HashTags(Tweet!Text)

  3. Fügen Sie eine Beschriftung zur Galerievorlage hinzu.

    Diese Beschriftung zeigt diese Hashtags an:

    • #App

    • #TOLL

    • #coUnt123

    • #123abc

    • #1

Syntax

Stunde(Datum/Uhrzeit)

Beschreibung

Gibt die Stunde eines bestimmten Zeitwert-Werts als Zahl zwischen 0 (12:00:00 Uhr) und (einschließlich) 23 (23:00:00.) zurück.

Beispiel

Wenn Sie "22:20:30" in ein Eingabe-Steuerelement namens "Veranstatungszeit" eingegeben haben, würde die Beschriftung "22" lauten, falls die Texteigenschaft mit Stunde(Zeitwert(Veranstaltungszeit!Text)) festgelegt wurde.

Syntax

Wenn(Bedingung1; Ergebnis1[; Bedingung2; Ergebnis2; BedingungN; ErgebnisN; Standardergebnis])

Beschreibung

Gibt das Ergebnis zurück, das der ersten erfüllten Bedingung entspricht.Wenn keine der Bedingungen erfüllt ist, wird das Standardergebnis zurückgegeben.Wenn Sie eine Zeichenfolge als Ergebnis angeben, müssen Sie diese in Anführungszeichen setzen.

Beispiele

So verwenden Sie diese Funktion mit manuell eingegebenen Daten:

  1. Fügen Sie zwei Eingabetext-Steuerelemente namens "MeinAnteil" und "DeinAnteil" hinzu.

  2. Fügen Sie eine Beschriftung hinzu, und legen Sie die "Text"-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

    Wenn(MeinAnteil!Wert + DeinAnteil!Wert < 100; "Nicht genug"; MeinAnteil!Wert + DeinAnteil!Wert > 100; "Zu viel"; "Genau richtig")

    Wenn Sie und Ihr Freund eine Rechnung aufteilen, bezahlt jeder den Anteil, den der Schieberegler anzeigt. Die Beschriftung gibt dann an, ob die Gesamtrechnung ordnungsgemäß bezahlt wurde.

So wenden Sie diese Funktion bei einer Auflistung an:

  1. Erstellen Sie eine Auflistung, wie es das erste Beispiel für die Auflisten-Funktion beschreibt, aber stellen Sie sicher, dass bei mindestens einer Eingabe die Menge kleiner 5 ist.

  2. Zeigen Sie Ihre Auflistung in einer benutzerdefinierten Galerie an, indem Sie die "Elemente"-Eigenschaft der Galerie auf "Bestellverlauf" setzen.

    Weitere Informationen finden Sie unter .
    Unable to find bookmark 'bkmk_custom' in topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}'. Rebuild topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}' may solve the problem.

  3. Fügen Sie der Galerievorlage eine Beschriftung hinzu, und legen Sie die "Text"-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

    Wenn(Wert(DiesesElement!Mengen) < 5, "Mehr bestellen!")

    Die Meldung wird nur in den Zeilen angezeigt, in denen die Menge kleiner 5 ist.

Syntax

IstFrei(Ausdruck)

Beschreibung

Gibt WAHR zurück, wenn der Ausdruck leer (kein Wert) ist, andernfalls FALSCH.Beispiel: Sie können diese Funktion mit der "Wenn"-Funktion verbinden, um Benutzern mitzuteilen, wenn Sie ein Pflichtfeld ohne Eingabe verlassen.

Beispiel

Wenn Sie ein Eingabetext-Steuerelement namens "Menge" in einem Bestellformular erstellt haben, erinnert Sie eine Beschriftung mit der "Text"-EigenschaftWenn(IstLeer(Menge!Text); "Bitte Menge angeben."), falls Sie vergessen haben, eine Menge in das Formular einzugeben.

Syntax

IstLeer(Quelle)

Beschreibung

Ermittelt, ob eine Tabelle oder Auflistung irgendwelche Daten enthält.

Beispiel

Wenn die Tabelle "Mitarbeiter" Daten enthält, dann gibt IstLeer(Mitarbeiter) FALSCH zurück, ansonsten WAHR.

Syntax

Sprache()

Beschreibung

Gibt die aktuell aktive Sprache aus den Spracheinstellungen für eine App zurück, die noch nicht veröffentlicht wurde.Wenn Sie die Spracheinstellung ändern, während Project Siena geöffnet ist, dann müssen Sie Project Siena neu starten, damit die Funktion die Änderung erkennt.

Bei einer veröffentlichten App gibt diese Funktion die Sprache zurück, die in der App kurz vor der Veröffentlichung aktiviert wurde.

Beispiel

Sprache() kann je nach Ihrer Konfiguration z. B. de-DE zurückgeben.

Syntax

Letzte(Tabelle)

Beschreibung

Gibt die letzte Zeile aus der angegebenen Tabelle zurück.

Beispiel

Wenn Sie eine Tabelle "Mitarbeiter" haben, dann gibt diese Funktion die letzte Zeile in dieser Tabelle zurück:

Letzte(Mitarbeiter)

Syntax

LetzteN(Tabelle[; Anzahl Zeilen])

Beschreibung

Gibt die angegebene Anzahl von Zeilen vom Ende der angegebenen Tabelle zurück.Das Argument AnzahlZeilen ist optional. Wenn es nicht angegeben wird, gibt die Funktion nur die letzte Zeile zurück.

Beispiel

Wenn Sie eine Tabelle "Mitarbeiter" haben, dann gibt diese Funktion die letzten 15 Zeilen in dieser Tabelle zurück:

LetzteN(Mitarbeiter; 15)

Syntax

Starten(Hyperlink)

Beschreibung

Führt die App aus, die mit dem angegebenen Hyperlink verknüpft ist, und öffnet den Hyperlink selbst.

Beispiel

Starten("http://www.bing.com")

Ein weiteres Beispiel finden Sie hier: Anzeigen von RSS-Feeds in einer Projekt Siena-Anwendung.

Syntax

Links(Text; Anzahl Zeichen)

Links(Spaltenausdruck; Numerischer Ausdruck)

Beschreibung

Gibt die angegebene Anzahl Zeichen vom Anfang einer bestimmten Textzeichenfolge zurück.

Beispiele

So verwenden Sie diese Funktion mit manuell eingegebenen Daten:

  1. Fügen Sie ein Eingabetext-Steuerelement namens "TelefonNummer" hinzu.

  2. Fügen Sie eine Beschriftung hinzu, und legen Sie die "Text"-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

    Links(TelefonNummer!Text; 3)

    Wenn Sie eine 10-stellige Nummer in das Eingabetext-Steuerelement eingeben, zeigt die Beschriftung die ersten drei Stellen der eingegebenen Nummer an.

So wenden Sie diese Funktion bei Daten in einer Auflistung an:

  1. Erstellen Sie eine Auflistung, wie im ersten Beispiel für die Auflisten-Funktion gezeigt, aber beginnen Sie jeden Produktnamen mit einem Präfix.

    Beispiel: Sie erstellen eine Bestandsliste der Musikinstrumente und verwenden Produktnamen wie "STR-Violinen" und "PER-Bongos".

  2. Zeigen Sie Ihre Auflistung in einer benutzerdefinierten Galerie an, wie unter beschrieben.Unable to find bookmark 'bkmk_custom' in topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}'. Rebuild topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}' may solve the problem.

  3. Fügen Sie in der Galerievorlage eine Beschriftung hinzu, und legen Sie die "Text"-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

    Links(DiesesElement!Produkte; 3)

    Die zur Galerievorlage hinzugefügte Beschriftung zeigt die ersten drei Zeichen des jeweiligen Produktnamens an.Sie können jetzt anhand der Beschriftung beispielsweise nach Instrumententyp und Menge sortieren.

Syntax

Länge(Text)

Länge(Spaltenausdruck)

Beschreibung

  • Länge(Text)
    Gibt die Anzahl der Zeichen in einer Zeichenfolge zurück.

  • Länge(Spaltenausdruck)
    Gibt eine einspaltige Tabelle mit den entsprechenden Zeichenfolgenlängen zurück, wenn eine einspaltige Tabelle der Zeichenfolgen vorliegt.

Beispiele

Wenn Sie "F@V0riteBandName" in ein Eingabetext-Steuerelement namens "Kennwort" eingegeben haben, würde Länge(Kennwort!Text) "16" zurückgeben.

Syntax

DatenLaden(Auflistung; Dateiname)

Beschreibung

Entschlüsselt die Daten in der angegebenen Datei und fügt sie in die angegebene Auflistung ein.Verwenden Sie diese Funktion zusammen mit der Funktion "DatenSpeichern", um Anwendungsdaten aus dem lokalen App-Speicher zu laden und in diesem zu speichern.

"DatenLaden" ist eine asynchrone Funktion und kann nicht in Prädikaten verwendet werden.Wir empfehlen, das Ergebnis von "DatenLaden" in eine Auflistung mit bekanntem Schema aufzunehmen, da "DatenLaden" selbst kein Schema bereitstellt.

Beispiel

  1. Befolgen Sie sie Schritte aus dem Beispiel für die DatenSpeichern-Funktion.

  2. Legen Sie die BeiEinblendung-Eigenschaft des Bildschirms auf diese Funktion fest:

    DatenLaden(Bestellverlauf; "GespeicherteBestellungen")

  3. Speichern Sie Ihre App, schließen Sie Project Siena und öffnen Sie Ihre App dann erneut, um das Speichern der Daten zu bestätigen.

Ein weiteres Beispiel finden Sie unter .Unable to find bookmark 'bkmk_list' in topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"fd86347b-742b-4a95-847b-8e826c11037b","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}'. Rebuild topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"fd86347b-742b-4a95-847b-8e826c11037b","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}' may solve the problem.

Syntax

Verweis(Tabelle; Bedingung; Ausdruck)

Beschreibung

Diese Funktion akzeptiert drei Argumente: eine Tabelle, eine Bedingung, die für jede Spalte in der Tabelle zu WAHR oder FALSCH ausgewertet wird, sowie einen Ausdruck.Für die erste Zeile, für die die Bedingung WAHR ergibt, wird der Ausdruck ausgewertet und das Ergebnis zurückgegeben.

Beispiel

Wenn Sie eine Tabelle "Mitarbeiter" mit den Spalten "Vorname" und "Nachname haben", dann gibt diese Funktion das Gehalt des Mitarbeiters "John Smith" zurück:

Verweis(Mitarbeiter; Vorname = "John" && Nachname = "Smith"; Gehalt)

Syntax

Klein(Text)

Klein(Spaltenausdruck)

Beschreibung

  • Klein(Text)
    Konvertiert alle Buchstaben in der angegebenen Textzeichenfolge in Kleinbuchstaben.

  • Klein(Spaltenausdruck)
    Gibt eine einspaltige Tabelle der entsprechenden Kleinbuchstabenwerte zurück, wenn eine einspaltige Tabelle mit Zeichenfolgenwerten vorliegt.

Beispiele

So wenden Sie diese Funktion bei Daten von einem Benutzer an:

  1. Fügen Sie ein Eingabetext-Steuerelement namens "Poesie" hinzu.

  2. Fügen Sie eine Beschriftung hinzu, und legen Sie die "Text"-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

    Kleiner(Poetry!Text)

    Wenn Sie "Wir sind Spitze!"in das Eingabetext-Steuerelement eingeben, zeigt die Beschriftung "wir sind spitze!" an.

So wenden Sie diese Funktion bei Daten in einer Auflistung an:

  1. Erstellen Sie eine Auflistung, wie es das erste Beispiel der "Auflisten"-Funktion zeigt, aber nennen Sie ein Produkt "Posaune".

  2. Zeigen Sie Ihre Auflistung in einer benutzerdefinierten Galerie an, wie unter beschrieben.Unable to find bookmark 'bkmk_custom' in topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}'. Rebuild topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}' may solve the problem.

  3. Fügen Sie der Galerievorlage eine Beschriftung hinzu, und legen Sie die "Text"-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

    Kleiner(DiesesElement!Produkt)

    Die hinzugefügte Beschriftung zeigt alle Produktnamen in Kleinbuchstaben an, einschließlich des zuvor gemachten Eintrags "posaune".

Syntax

Max(Tabelle; Ausdruck)

Max(Ausdruck1[; Ausdruck2; ...])

Beschreibung

Gibt den größten Wert unter den Argumenten zurück.

Beispiele

Wenn Sie eine Tabelle "Verkäufe" mit den Spalten "KostenProEinheit" und "VerkaufteEinheiten" haben, dann berechnet diese Funktion den höchsten Verkauf aus dieser Tabelle:

Max(Verkäufe; KostenProEinheit * VerkaufteEinheiten)

Diese Funktion ermittelt den größten Wert aus drei Schiebereglern:

Max(Schieberegler1!Wert; Schieberegler2!Wert; Schieberegler3!Wert)

Syntax

Teil(Text; Startposition; Anzahl Zeichen)

Teil(Textspalte; Startpositionen; Anzahl Zeichen)

Beschreibung

Gibt die Zeichen aus einer Zeichenfolge zurück, wenn die Position des Startzeichens und die Anzahl der zu extrahierenden Zeichen angegeben sind.Diese Funktion kann auf eine Tabelle mit Zeichenfolgen angewendet werden.

Beispiele

So verwenden Sie diese Funktion mit manuell eingegebenen Daten:

  1. Fügen Sie ein Eingabetext-Steuerelement namens "TelefonNummer" hinzu.

  2. Fügen Sie eine Beschriftung hinzu, und legen Sie die "Text"-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

    Teil(TelefonNummer!Text; 3; 3)

  3. Drücken Sie "F5", und geben Sie dann eine 10-stellige Nummer in das Eingabetex-Steuerelement ein.

    Die Beschriftung zeigt das Präfix der angegebenen Telefonnummer, und Sie können beispielsweise anhand dieser Daten sortieren.

So wenden Sie diese Funktion bei einer Auflistung an:

  1. Erstellen Sie eine Auflistung, wie im ersten Beispiel der Auflisten-Funktion gezeigt, aber stellen Sie sicher, dass die Produktnamen mindestens sieben Zeichen enthalten.

  2. Zeigen Sie Ihre Auflistung in einer benutzerdefinierten Galerie an, indem Sie die "Elemente"-Eigenschaft der Galerie auf "BestellVerlauf" setzen.

    Weitere Informationen finden Sie unter .Unable to find bookmark 'bkmk_custom' in topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}'. Rebuild topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}' may solve the problem.

  3. Fügen Sie der Galerievorlage eine Beschriftung hinzu, und legen Sie die "Text"-Eigenschaft der Beschriftung auf diese Funktion fest:

    Teil(DiesesElement!Produkt; 4; 3)

    Die Beschriftung zeigt drei Zeichen, ab dem vierten Zeichen, des Produktnamens an.

Syntax

Min(Tabelle; Ausdruck)

Min(Ausdruck1[; Ausdruck2; …])

Beschreibung

Gibt den kleinsten Wert unter den Argumenten zurück.

Beispiele

Wenn Sie eine Tabelle "Verkäufe" mit den Spalten "KostenProEinheit" und "VerkaufteEinheiten" haben, dann berechnet diese Funktion den niedrigsten Verkauf aus dieser Tabelle:

Min(Verkäufe; KostenProEinheit * VerkaufteEinheiten)

Diese Funktion ermittelt den kleinsten Wert aus drei Schiebereglern:

Min(Schieberegler1!Wert; Schieberegler2!Wert; Schieberegler3!Wert)

Syntax

Minute(Datum/Uhrzeit)

Beschreibung

Gibt die Minute aus einem bestimmten Datum als Zahl zwischen 0 und (einschließlich) 59 zurück.

Beispiel

Wenn Sie "22:20:30" in ein Eingabe-Steuerelement namens "Veranstaltungszeit" eingegeben haben, würde die Beschriftung "20" lauten, falls die Texteigenschaft mit Minute(Zeitwert(Veranstaltungszeit!Text)) festgelegt wurde.

Syntax

Monat(Datum/Uhrzeit)

Beschreibung

Gibt den Monat aus einem bestimmten Datum als Zahl zwischen 1 und (einschließlich) 12 zurück.

Beispiel

Die Funktion Monat(Zeitwert("03/17/1979 10:20:30 PM")) gibt 3 zurück.

Syntax

Navigieren(Zielbildschirm; Animation[; Kontext])

Beschreibung

Ändert die Ansicht in den angegebenen Zielbildschirm.Folgende Übergangsanimationen werden unterstützt: "Bildschirmübergang!Abdecken", "Bildschirmübergang!Aufdecken" und "Bildschirmübergang!Übergang".Durch Angabe eines Kontext-Arguments können Sie einen Status-/Kontextdatensatz an den Zielbildschirm übergeben, den dieser dann für seine Berechnungen verwenden kann.Der Zielbildschirm hat unvollständigen Zugriff auf die Felder im Kontextdatensatz.

System_CAPS_importantWichtig

Wenn Sie einen Kontext-Datensatz an einen Zielbildschirm übergeben, kann dessen eigener Kontext geändert werden.

Beispiele

Wenn Sie einen Bildschirm "Detailansicht" haben, dann blendet diese Funktion zu diesem Bildschirm über und übergibt einen Status, der die Quelle auf den Zeichenfolgenwert "Ravens" setzt:

Navigieren(Detailansicht; Bildschirmübergang!Übergang; {Quelle: "Ravens"})

Wenn Sie einen Bildschirm "Detailansicht" haben, dann blendet diese Funktion zu diesem Bildschirm über:

Navigieren(Detailansicht; Bildschirmübergang!Übergang)

Wenn Sie einen Bildschirm "Detailansicht" haben, dann zeigt diese Funktion diesen Bildschirm ohne Animation an:

Navigieren(Detailansicht; "")

Syntax

Nicht(Boolescher Ausdruck)

Beschreibung

Berechnet die logische Negation eines booleschen Ausdrucks.

Beispiel

Diese Funktion stellt sicher, dass ein Optionsfeld nicht ausgewählt ist:

Nicht(Optionsfeld1!Ausgewählt)

Syntax

Jetzt()

Beschreibung

Gibt das aktuelle Datum und die Uhrzeit im für das Gebietsschema des Gerätes spezifischen Format zurück.Verwenden Sie die Funktion Text zum Formatieren.

Beispiel

Wenn heute der 11. Oktober 2014 wäre und es genau 15:25 Uhr wäre und Sie die Text-Eigenschaft einer Beschriftung auf Text(Jetzt(); "mm/tt/jjjj hh:mm:ss:fff") festlegen würden, würde die Beschriftung "10/11/2014 3:25:00:000 PM" anzeigen, sofern Ihr Computer auf den Sprachcode en festgelegt wurde.Die Beschriftung würde "11/10/2014 3:25:00:000 PM" angeben, wenn auf dem Computer der Sprachcode fr festgelegt ist.

Alternativ können Sie auch hh:mm:ss.f oder hh:mm:ss.ff eingeben, um die Uhrzeit auf nächste Zehntel- oder Hundertstelsekunde zu runden.

Wenn Sekundenbruchteile in Ihrer App keine Rollen spielen, können Sie den Parameter "DatumUhrzeitFormat" verwenden, um das Datum, die Uhrzeit oder beides in einem der integrierten Formaten anzugeben.So können Sie beispielsweise die Funktion in diesem Beispiel durch Text(Jetzt();DatumUhrzeitFormat!KurzDatumUhrzeit) ersetzen, um zum gleichen Ergebnis, jedoch ohne Millisekunden zu gelangen.Wenn Sie eine Liste der Optionen für diesen Parameter anzeigen möchten, geben Sie ihn, unmittelbar gefolgt von einem Ausrufezeichen, in das Funktionsfeld ein.

Syntax

Oder(Logischer Ausdruck1[; Logischer Ausdruck2; ...])

Beschreibung

Gibt WAHR zurück, wenn einer der Ausdrücke wahr ist, andernfalls FALSCH.Im Gegensatz dazu gibt die UND-Funktion nur WAHR zurück, wenn alle angegebenen Ausdrücke wahr sind.

Die ODER-Funktion führt zum selben Ergebnis wie der Inline-Operator ||.

Beispiele

Diese Funktion prüft, ob der Wert eines Schiebereglers außerhalb des Bereichs zwischen 50 und 100 liegt:

Oder(Schieberegler1!Wert < 50; Schieberegler1!Wert > 100)

Wenn ein Tabelle die Spalte "Abt" und die Spalte "Gehalt" enthält, können Sie diese Funktion in der Spalte "Ergebnis" verwenden, um WAHR für alle Zeilen auszugeben, in denen HR der Wert in der Spalte "Abt" oder der Wert in der Spalte "Gehalt" größer als 200000 ist.

Oder(Abt = HR; Gehalt >= 200000)

Alternativ könne Sie den ||-Operator zum Abrufen der gleichen Ergebnisse verwenden, wie die, die vorherige Funktion zurückgegeben hat:

Schieberegler1!Wert < 50 || Schieberegler1!Wert > 100

Abt = "HR" || Gehalt > 200000

Syntax

NurText(TextMitTags)

Beschreibung

Entfernt HTML- und XML-Tags aus dem Text oder konvertiert die Tags in ein entsprechendes Symbol.

Beispiele

Wenn Sie eine Textgalerie mit einem RSS-Feed verbinden und dann die Text-Eigenschaft (in der Datenkategorie) der Beschriftung in dieser Galerie auf "DiesesElement!Beschreibung" festlegen, kann die Beschriftung in diesem Beispiel unformatierten HTML- oder XML-Code anzeigen:

<p>Wir haben eine ungewöhnlich&nbsp;&quot;umfassende&quot; Globalisierung und Lokalisierung durchgeführt.<p>

Wenn Sie die Text-Eigenschaft der Beschriftung auf NurText(DiesesElement!Beschreibung) festlegen, wird der Text wie in diesem Beispiel angezeigt:

Wir haben eine ungewöhnlich "umfassende" Globalisierung und Lokalisierung durchgeführt.

Syntax

Gross2(Text)

Gross2(Spaltenausdruck)

Beschreibung

Konvertiert Wörter in einer Textzeichenfolge in die entsprechende Groß-/Kleinschreibung. Der erste Buchstabe jedes Worts ist ein Großbuchstabe. Alle anderen sind Kleinbuchstaben.

  • Gross2(Text)
    Konvertiert eine Textzeichenfolge in die entsprechende Groß-/Kleinschreibung.

  • Gross2(Ausdruck)
    Gibt eine einspaltige Tabelle der entsprechenden Großbuchstabenwerte aus, wenn eine einspaltige Tabelle mit Zeichenfolgenwerten vorliegt.

Beispiele

So wenden Sie diese Funktion bei Daten von einem Benutzer an:

  1. Fügen Sie ein Eingabetext-Steuerelement namens "Slogan" hinzu.

  2. Fügen Sie eine Beschriftung hinzu, und legen Sie die "Text"-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

    Gross2(Slogan!Text)

    Wenn Sie "WIR SIND SPITZE!"in das Eingabetext-Steuerelement eingeben, zeigt die Beschriftung "Wir Sind Spitze!" an.

So wenden Sie diese Funktion bei Daten in einer Auflistung an:

  1. Erstellen Sie eine Auflistung, wie es das erste Beispiel der "Auflisten"-Funktion zeigt, aber nennen Sie ein Produkt "POSAUNE".

  2. Zeigen Sie Ihre Auflistung in einer benutzerdefinierten Galerie an, wie unter beschrieben.Unable to find bookmark 'bkmk_custom' in topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}'. Rebuild topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}' may solve the problem.

  3. Fügen Sie der Galerievorlage eine Beschriftung hinzu, und legen Sie die "Text"-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

    Gross2(DiesesElement!Produkt)

    Die hinzugefügte Beschriftung zeigt alle Produktnamen in Kleinbuchstaben an, einschließlich des zuvor gemachten Eintrags "Posaune".

Syntax

Zufallszahl()

Beschreibung

Gibt eine Pseudo-Zufallszahl zurück, die größer oder gleich 0 und kleiner als 1 ist.

Beispiel

Zufallszahl() kann 0,85116235, 0,76728732, 0,27591115 oder eine beliebige andere Zahl zurückgeben, die größer oder gleich 0 und kleiner als 1 ist.

Syntax

Aktualisieren(Dienst-Datenquelle)

Beschreibung

Aktualisiert die Daten aus der angegebenen Datenquelle, sodass die App auf dem neuesten Stand ist.

System_CAPS_importantWichtig

Diese Funktion kann nicht zum Aktualisieren von Daten aus Excel-Tabellen verwendet werden.Ein Beispiel für die Arbeit mit Excel-Daten finden Sie unter Anzeigen von Excel-Daten in einer Project Siena-App.

Beispiel

Wenn Sie einen RSS-Feed namens "rss_1" hinzugefügt haben, dann aktualisiert Aktualisieren(rss_1) diesen Feed.

Syntax

Entfernen(Auflistung; Eintrag1[; Eintrag2; ...; Alle])

Entfernen(Auflistung; Tabelle[; Alle])

Beschreibung

Entfernt eine oder mehrere Zeilen aus einer Auflistung.Da Datensätze in einer Auflistung doppelt vorhanden sein können, akzeptiert die Funktion auch das optionale Argument "Alle", mit dem Duplikate entfernt werden.

System_CAPS_importantWichtig

Diese Funktion ändert die zugrunde liegende Auflistung.

Beispiel

  1. Erstellen Sie eine Auflistung namens "Bestellverlauf", wie im ersten Beispiel für die Auflisten-Funktion beschrieben.

  2. Zeigen Sie Ihre "Bestellverlauf"-Auflistung in einer Galerie an, indem Sie die "Elemente"-Eigenschaft der Galerie auf "Bestellverlauf" setzen.

    Weitere Informationen finden Sie unter .Unable to find bookmark 'bkmk_custom' in topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}'. Rebuild topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}' may solve the problem.

  3. Legen Sie die "BeiAuswahl"-Eigenschaft der Beschriftung in der Galerie auf diese Funktion fest:

    Entfernen(Bestellverlauf; DiesesElement)

  4. Drücken Sie "F5", und klicken Sie dann auf ein Element in der Galerie, um es aus der Galerie und der Auflistung zu entfernen.

Syntax

EntfernenWenn(Auflistung; Bedingung1[; Bedingung2 ...])

Beschreibung

Entfernt alle Zeilen, die den angegebenen Bedingungen entsprechen, aus einer Auflistung und gibt die geänderte Auflistung zurück.

Beispiel

Wenn Sie eine Auflistung "Einkaufskorb" mit einem Feld "Preis" haben, dann entfernt diese Funktion alle Elemente aus der Auflistung, deren Preis größer als 200 ist.

EntfernenWenn(Einkaufskorb; Preis > 200)

Syntax

SpaltenUmbenennen(Auflistungsname; "AlterName"; "NeuerName")

Beschreibung

Erstellt eine temporäre Tabelle, die die gleichen Daten wie die Datenquelle enthält, wobei eine Spalte jedoch einen anderen Namen aufweist.Sie können Spalten in einer Auflistung umbenennen oder Daten, die beispielsweise aus einer Excel- oder SharePoint-Liste importiert wurden.

Beispiele

1. Fügen Sie eine Schaltfläche hinzu, und legen Sie die BeiAuswahl-Eigenschaft für diese Funktion fest:

Auflisten(Produkte; {Saiteninstrument:"Violine"; Blaßinstrument:"Posauen"; Schlaginstrument:"Bongos"}; {Saiteninstrument:"Cello"; Blaßinstrument:"Trompete"; Schlaginstrument:"Tamburin"})

2. Drücken Sie F5, klicken Sie auf die Schaltfläche, und drücken Sie dann ESC, um zum Entwurfsarbeitsbereich zurückzukehren.

3. Fügen Sie eine vertikale benutzerdefinierte Galerie hinzu, nennen Sie sie TabellenContainer, und legen Sie deren Elemente-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

SpaltenUmbenennen(Produkte; "Saiteninstrument"; "Saiteninstrumente")

4. Fügen Sie eine zweite Schaltfläche hinzu, und legen Sie die BeiAuswahl-Eigenschaft für diese Funktion fest:

Auflisten(Produkte2; TabellenContainer!AlleElemente)

5. Drücken Sie F5, klicken Sie auf die soeben erstellte Schaltfläche, und drücken Sie dann ESC, um zum Entwurfsarbeitsbereich zurückzukehren.

6. Drücken Sie Alt+F, klicken Sie auf App-Daten und dann auf Auflistungen.

7. Vergewissern Sie sich, dass Sie über Auflistungen mit den Namen Produkte und Produkte2 verfügen, dass sich in Produkte eine Spalte mit Namen Saiteninstrument und in Produkte2 eine Spalte mit Namen Saiteninstrumente befindet.

Syntax

Ersetzen(Text; Startindex; Anzahl; Neuer Text)

Ersetzen(Spalte; StartIndex; Anzahl; NeuerText)

Beschreibung

Ersetzt einen Teil einer Textzeichenfolge durch eine andere Textzeichenfolge, wenn die Position des Startzeichens und die Anzahl der zu ersetzenden Zeichen angegeben sind.Diese Funktion kann auf eine Tabelle mit Zeichenfolgen angewendet werden.

Beispiele

Ersetzen("ABCDEFG"; 3; 2; "X") gibt ABXEFG zurück.

Syntax

RGBA(Rot; Grün; Blau; Alpha)

Beschreibung

Gibt einen Farbwert mit den angegebenen Rot-, Grün-, Blau- und Alpha-Komponenten zurück.

Beispiel

Diese Funktion setzt die Schriftfarbe einer Beschriftung auf ein helles Orange:

RGBA(255; 127; 39; 1)

Syntax

Rechts(Text; Anzahl Zeichen)

Rechts(Spaltenausdruck; Numerischer Ausdruck)

Beschreibung

Gibt die angegebene Anzahl Zeichen vom Ende einer bestimmten Textzeichenfolge zurück.

Beispiel

Rechts("ABCDE"; 4) gibt BCDE zurück.

Syntax

Runden(Zahl; Dezimalstellen)

Runden(Spalte; Dezimalstellen)

Beschreibung

Rundet eine bestimmte Zahl auf die angegebene Anzahl von Dezimalstellen.Diese Funktion kann auf eine Tabelle mit Zahlen angewendet werden.

Beispiele

So verwenden Sie diese Funktion mit manuell eingegebenen Daten:

  1. Fügen Sie ein Eingabetext-Steuerelement namens "Dezimal" hinzu.

  2. Fügen Sie eine Beschriftung hinzu, und legen Sie die "Text"-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

  3. Runden(Wert(Dezimal!Text); 2)

  4. Geben Sie im Eingabetext-Steuerelement einen Dezimalwert ein, wie 0,634 oder 0,635, und bestätigen Sie, dass die Beschriftung den korrekten Wert anzeigt (0,63 oder 0,64).

So wenden Sie diese Funktion bei einer Auflistung an:

  1. Erstellen Sie eine Auflistung, wie es das erste Beispiel für die Auflisten-Funktion zeigt. Geben Sie dabei für jede Menge einen Dezimalwert wie 0,634 oder 0,635 an.

  2. Zeigen Sie Ihre Auflistung in einer benutzerdefinierten Galerie an, indem Sie die "Elemente"-Eigenschaft der Galerie auf "Bestellverlauf" setzen.

    Weitere Informationen finden Sie unter .
    Unable to find bookmark 'bkmk_custom' in topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}'. Rebuild topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}' may solve the problem.

  3. Fügen Sie der Galerievorlage eine Beschriftung hinzu, und legen Sie die "Text"-Eigenschaft der Beschriftung auf diese Funktion fest:

    Runden(Wert(Mengen), 2)

    Die hinzugefügte Beschriftung zeigt den richtigen Wert an.

Syntax

Abrunden(Zahl; Dezimalstellen)

Abrunden(Spalte; Dezimalstellen)

Beschreibung

Rundet eine bestimmte Zahl auf die angegebene Anzahl von Dezimalstellen ab.

Beispiel

Abrunden(23.54; 0) gibt "23" zurück.

Syntax

Aufrunden(Zahl; Dezimalstellen)

Aufrunden(Spalte; Dezimalstellen)

Beschreibung

Rundet eine bestimmte Zahl auf die angegebene Anzahl von Dezimalstellen auf.

Beispiel

Aufrunden(23,44; 1) gibt 23,5 zurück.

Syntax

DatenSpeichern(Auflistung; Dateiname)

Beschreibung

Verschlüsselt die Daten in der angegebenen Auflistung und speichert sie in der angegebenen Datei.Diese Datei befindet sich im geschützten Bereich der App.Verwenden Sie diese Funktion zusammen mit der Funktion DatenLaden, um Anwendungsdaten aus dem lokalen App-Speicher zu laden und in diesem zu speichern.

"DatenSpeichern" ist eine asynchrone Funktion und kann nicht in Prädikaten, z. B. von "Filter" und "ZählenWenn", verwendet werden.

Beispiel

  1. Erstellen Sie eine "Bestellverlauf"-Auflistung, wie im ersten Beispiel für die Auflisten-Funktion beschrieben.

  2. Aktualisieren Sie die "BeiAuswahl"-Eigenschaft der Schaltfläche "Auflisten", um diese Funktionen mit aufzunehmen:

    Auflisten(Bestellverlauf; {Produkte:Produkt!Text; Mengen:Menge!Text});DatenSpeichern(Bestellverlauf; "GespeicherteBestellungen")

  3. Wenn Sie eine Schaltfläche "Auflisten" hinzugefügt haben, aktualisieren Sie die "BeiAuswahl"-Eigenschaft, um diese Funktionen mit aufzunehmen:

    Löschen(Bestellverlauf);DatenSpeichern(Bestellverlauf; "GespeicherteBestellungen")

  4. Wenn Sie eine Galerie hinzugefügt haben, sodass Benutzer bestimmte Elemente aus der Auflistung entfernen können, aktualisieren Sie die "BeiAuswahl"-Eigenschaft der Beschriftung, um diese Funktionen mit aufzunehmen:

    Entfernen(Bestellverlauf; DiesesElement);DatenSpeichern(Bestellverlauf; "GespeicherteBestellungen")

Weitere Informationen zum Laden dieser Daten in eine Auflistung , z. B. nachdem Sie die App geschlossen und erneut geöffnet haben, finden Sie in der Beschreibung der Funktion "DatenLaden" weiter oben in diesem Thema.

Ein weiteres Beispiel finden Sie unter .Unable to find bookmark 'bkmk_list' in topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"fd86347b-742b-4a95-847b-8e826c11037b","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}'. Rebuild topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"fd86347b-742b-4a95-847b-8e826c11037b","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}' may solve the problem.

Syntax

Sekunde(Datum/Uhrzeit)

Beschreibung

Gibt die Sekunde aus einem bestimmten Datum als Zahl zwischen 0 und (einschließlich) 59 zurück.

Beispiel

Wenn Sie "22:20:30" in ein Eingabe-Steuerelement namens "Veranstaltungszeit" eingegeben haben, würde die Beschriftung "30" lauten, falls die Texteigenschaft mit Sekunde(Zeitwert(Veranstaltungszeit!Text)) festgelegt wurde.

Syntax

SpaltenAnzeigen(Auflistungsname; "Spalte1"; "Spalte2"...)

Beschreibung

Erstellt eine temporäre Tabelle, die nur die Spalten enthält, die Sie einer von Ihnen angegebenen Datenquelle entnehmen.Sie können Spalten aus einer Auflistung angeben oder Daten, die beispielsweise aus einer Excel- oder SharePoint-Liste importiert wurden.

Beispiele

1. Fügen Sie eine Schaltfläche hinzu, und legen Sie die BeiAuswahl-Eigenschaft für diese Funktion fest:

Auflisten(Produkte; {Saiteninstrument:"Violine"; Blaßinstrument:"Posauen"; Schlaginstrument:"Bongos"}; {Saiteninstrument:"Cello"; Blaßinstrument:"Trompete"; Schlaginstrument:"Tamburin"})

2. Drücken Sie F5, klicken Sie auf die Schaltfläche, und drücken Sie dann ESC, um zum Entwurfsarbeitsbereich zurückzukehren.

3. Fügen Sie eine benutzerdefinierte Galerie hinzu, nennen Sie sie TabellenContainer, und legen Sie deren Elemente-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

SpaltenAnzeigen(Produkte; "Saiteninstrument"; "Blaßinstrument")

4. Fügen Sie eine zweite Schaltfläche hinzu, und legen Sie die BeiAuswahl-Eigenschaft für diese Funktion fest:

Auflisten(Produkte2; TabellenContainer!AlleElemente)

5. Drücken Sie F5, klicken Sie auf die soeben erstellte Schaltfläche, und drücken Sie dann ESC, um zum Entwurfsarbeitsbereich zurückzukehren.

6. Drücken Sie Alt+F, klicken Sie auf App-Daten und dann auf Auflistungen.

7. Vergewissern Sie sich, dass Sie über Auflistungen mit den Namen Produkte und Produkte2 verfügen und dass sich in Produkte alle drei Spalten, in Produkte2 jedoch nur die ersten beiden Spalten befinden.

Syntax

Mischen(Auflistung)

Beschreibung

Gibt eine Kopie der angegebenen Auflistung zurück, in der Zeilen in der Tabelle nach dem Zufallsprinzip neu angeordnet sind.

Beispiel

Wenn Sie Details über Spielkarten in einer Auflistung namens "Stapel" gespeichert haben, dann mischt diese Funktion die Auflistung:

Mischen(Stapel)

Syntax

Sortieren(Tabelle; Ausdruck[; Sortierreihenfolge!Absteigend])

Beschreibung

Gibt eine Kopie einer Auflistung zurück, in der die Zeilen in einer bestimmten Tabelle auf Grundlage des angegebenen Ausdrucks sortiert sind, wenn dieser als unterstützter Ausdruckstyp identifiziert wurde – "Zahl" und die entsprechenden Untertypen, "Zeichenfolge" und die entsprechenden Untertypen und boolesche Typen.Die Funktion unterstützt keine Sortierung nach Aggregatwerten wie Tabellen oder Zeilen.Die Funktion akzeptiert außerdem ein optionales Argument, das angibt, ob die Tabelle in aufsteigender oder absteigender Reihenfolge sortiert werden soll.

Beispiel

Wenn Sie eine Tabelle "Mitarbeiter" mit einer Spalte "Gehalt" haben, dann listet diese Funktion die Mitarbeiter nach Gehalt absteigend sortiert auf:

Sortieren(Mitarbeiter; Gehalt; Sortierreihenfolge!Absteigend)

Syntax

Wurzel(Zahl)

Wurzel(Spaltenausdruck1)

Beschreibung

Gibt die Quadratwurzel einer positiven Zahl zurück.Diese Funktion kann auf eine Tabelle mit Zahlen angewendet werden.

Beispiele

So verwenden Sie diese Funktion mit manuell eingegebenen Daten:

  1. Fügen Sie ein Eingabetext-Steuerelement namens "Quelle" hinzu.

  2. Fügen Sie eine Beschriftung hinzu, und legen Sie die "Text"-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

    Wurzel(Wert(Quelle!Text))

  3. Geben Sie eine Zahl in das Eingabetext-Steuerelement ein, und bestätigen Sie, dass die Beschriftung die Quadratwurzel der eingegebenen Zahl anzeigt.

So wenden Sie diese Funktion bei einer Auflistung an:

  1. Erstellen Sie eine Auflistung, wie im ersten Beispiel für die Auflisten-Funktion beschrieben.

  2. Zeigen Sie Ihre Auflistung in einer benutzerdefinierten Galerie an, indem Sie die "Elemente"-Eigenschaft der Galerie auf "Bestellverlauf" setzen.

    Weitere Informationen finden Sie unter .
    Unable to find bookmark 'bkmk_custom' in topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}'. Rebuild topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}' may solve the problem.

  3. Fügen Sie der Galerievorlage eine Beschriftung hinzu, und legen Sie die "Text"-Eigenschaft der Beschriftung auf diese Funktion fest:

    Wurzel(Wert(Mengen))

    Die hinzugefügte Beschriftung zeigt die Quadratwurzel der Werte aus der Spalte "Menge" an.

Syntax

StAbwn(Tabelle; Ausdruck)

StAbwn(Ausdruck1[;Ausdruck2; ...])

Beschreibung

Gibt die Standardabweichung der Argumente zurück.

Beispiele

Wenn Sie eine Tabelle "Verkäufe haben", die neben den Spalten "KostenProEinheit" und "VerkaufteEinheiten" auch die jeweilige Region in einer separaten Spalte enthält, dann berechnet diese Funktion die Standardabweichung der Verkäufe pro Region:

StAbwn(Verkäufe; KostenProEinheit * VerkaufteEinheiten)

So berechnen Sie die Standardabweichung der für die Schieberegler 1 bis 7 festgelegten Werte:

StAbwn(Schieberegler1!Wert; Schieberegler2!Wert; Schieberegler3!Wert; Schieberegler4!Wert; Schieberegler5!Wert; Schieberegler6!Wert; Schieberegler7!Wert)

Syntax

Wechseln(Text; Alter Text; Neuer Text; Vorkommnis-Nummer)

Wechseln(Textspalte; Alte Textspalte; Neue Textspalte[; Spalte mit Vorkommnis-Nummer])

Beschreibung

Ersetzt einen Teil einer Textzeichenfolge durch eine andere Textzeichenfolge.Wenn das optionale vierte Argument verwendet wird, gibt sie die Instanz zum Vergleichen und Ersetzen an und startet mit 1, d. h. der ersten Instanz.

Beispiel

Diese Funktion ersetzt " & " durch " und ":

Wechseln(Text1!Text; " & "; " und ")

Syntax

Summe(Tabelle; Ausdruck)

Summe(Ausdruck1[; Ausdruck2; ...])

Beschreibung

Gibt die Summe der Argumente für den angegebenen Bereich zurück.

Beispiele

Wenn Sie eine Tabelle "Verkäufe" mit den Spalten "KostenProEinheit" und "VerkaufteEinheiten" haben, dann berechnet diese Funktion die Summe der Verkäufe:

Summe(Verkäufe; KostenProEinheit * VerkaufteEinheiten)

So berechnen Sie die Summe der für die Schieberegler 1, 2 und 3 festgelegten Werte:

Summe(Schieberegler1!Wert; Schieberegler2!Wert; Schieberegler3!Wert)

Syntax

Tabelle({Spalte1:Zeile1; Spalte2:Zeile1...}; {Spalte1:Zeile1; Spalte2:Zeile1...})

Beschreibung

Erstellt eine temporäre Tabelle, die die von Ihnen angegebenen Daten enthält.Sie müssen nicht in jeder Spalte und jeder Zeile Daten eingeben.

Beispiele

  • Fügen Sie ein Listenfeld hinzu, und legen Sie die Eigenschaft Elemente auf die folgende Funktion fest:

    Tabelle({Farbe:"rot"}; {Farbe:"grün"}; {Farbe:"blau"})

  • Fügen Sie eine Textgalerie hinzu, und legen Sie deren Eigenschaft Elemente auf diese Funktion fest:

    Tabelle({Element:"Violine123"; Standort:"Frankreich"; Besitzer:"Fabrikam"}; {Element:"Violine456"; Standort:"Chile"})

    (Optional) Legen Sie die Eigenschaft Text der Beschriftung Überschrift1 auf DiesesElement!Element fest, legen Sie die Eigenschaft Text der Beschriftung Untertitel1 auf DiesesElement!Besitzer fest, und legen Sie die Eigenschaft Text der Beschriftung Textkörper1 auf DiesesElement!Standort fest.

Syntax

Text(Wert; Format)

Beschreibung

Konvertiert einen Wert in eine formatierte Textausgabe.

Beispiele

  1. Fügen Sie ein Eingabetext-Steuerelement namens Quelle hinzu.

  2. Fügen Sie eine Beschriftung hinzu, und legen Sie die Text-Eigenschaft auf diese Funktionen fest:

    • Text(Wert(Quelle!Text); "$#.##")

      Wenn Sie "56,75" in das Eingabetext-Steuerelement eingeben, zeigt die Beschriftung "$56,75".

    • Text(Wert(Quelle!Text); "#.##%")

      Wenn Sie 56,75 in das Eingabetext-Steuerelement eingeben, zeigt die Beschriftung "56,75%" an.

    • Text(DatWert(Quelle!Text); "mmm dd, yyyy")

      Wenn Sie "5/18/1969" in das Eingabetext-Steuerelement eingeben, zeigt die Beschriftung "May 18, 1969" an.

      Sie können mit dem Parameter DatumUhrzeitFormat auch eines der integrierten Datumsformate angeben.So können Sie beispielsweise "Sonntag, Mai 18, 1969" in der Beschriftung anzeigen, indem Sie deren Eigenschaft Text auf die folgende Funktion festlegen:

      Text(DatWert(Quelle!Text); DatumUhrzeitFormat!DatumLang)

      Sie können eine Liste der Optionen für den Parameter DatumUhrzeitFormat anzeigen, wenn Sie ihn, unmittelbar gefolgt von einem Ausrufezeichen, in das Funktionsfeld eingeben

    • Text(Zeitwert(Quelle!Text); "hh:mm:ss")

      Wenn Sie "10:20:30 PM" in das Eingabetext-Steuerelement eingeben, während auf Ihrem Computer "Pacific Sommerzeit" (PDT) festgelegt ist, zeigt die Beschriftung "2:20:30 PM" an. Dies ist die angegebene Zeit, konvertiert von PDT in UTC (Universal Coordinated Time).

      Wenn Ihre Datenquelle Millisekunden in einem Zeitwert verwendet, können Sie sie anzeigen, indem Sie "hh:mm:ss:fff" als Format für die Daten angeben.Sie können auch hh:mm:ss.f oder hh:mm:ss.ff eingeben, um die Uhrzeit auf nächste Zehntel- oder Hundertstelsekunde zu runden.

Syntax

Uhrzeit(Stunde; Minute; Sekunde)

Beschreibung

Konvertiert die angegebene Stunden, Minuten und Sekunden in eine Dezimalzahl.

Beispiel

Wenn ein Benutzer 14 in das Eingabetext-Steuerelement "Geburtsstunde", 50 in das Eingabetext-Steuerelement "Geburtsminute" und 24 in das Eingabetext-Steuerelement "Geburtssekunde" eingibt, dann gibt diese Funktion 02:50:24 p zurück.

Text(Zeit(Wert(Geburtsstunde!Text); Wert(Geburtsminute!Text); Wert(Geburtssekunde!Text)); "hh:mm:ss a/p")

Syntax

Zeitwert(Zeittext)

Zeitwert(Zeittext; "Sprachcode")

Beschreibung

Konvertiert einen Zeitwert, der als Text gespeichert ist, in einen Wert, mit dem Sie mathematische oder boolesche Vorgänge durchführen können, beispielsweise zwei Uhrzeiten vergleichen.Aus Konsistenzgründen werden alle Uhrzeiten von der lokalen Zeitzone in UTC (Coordinated Universal Time) konvertiert.Daher kann ein Benutzer in der Pacific-Zeitzone 13:50:24 angeben, ein Benutzer in der Eastern-Zeitzone kann 16:50:24 angeben, und beide Werte werden als 5:50:24 angezeigt.

Darüber hinaus können Sie einen Sprachcode angeben, um sicherzustellen, dass ein Zeitwert richtig interpretiert und formatiert wird.

Beispiel

Nennen Sie ein Eingabetext-Steuerelement FertigUm, und legen Sie die Text-Eigenschaft einer Beschriftung auf diese Funktion fest:

Wenn(Zeitwert(FertigUm!Text)<Zeitwert("5:00:00.000 PM"); "Geschafft!"; "Zu spät!")

  • Wenn Sie 4:59:59.999 PM in das Steuerelement FertigUm eingeben, zeigt die Beschriftung "Geschafft!" an.

  • Wenn Sie 5:00:000.000 PM in das Steuerelement FertigUm eingeben, zeigt die Beschriftung "Zu spät!" an.

Syntax

Heute()

Beschreibung

Gibt das aktuelle Datum im für das Gebietsschema des Gerätes spezifischen Format zurück.

Beispiel

Angenommen, heute ist der 11. Oktober 2014, und Sie legen die Eigenschaft "Text" einer Beschriftung auf die folgenden Funktion festlegen:

  • Heute()

    In der Beschriftung wird "10/11/2014 12:00 AM" angezeigt, wenn der Computer auf den Sprachcode en eingestellt ist, oder "11/10/2014 12:00 AM", wenn der Computer auf den Sprachcode fr eingestellt ist.

  • Text(Heute(); "mm/dd/yyyy")

    Die Beschriftung zeigt "10/11/2014" an, ungeachtet des auf dem Computer festgelegten Sprachcodes.

  • Text(Heute(); DatumUhrzeitFormat!DatumKurz)

    Die Beschriftung zeigt "10/11/2014" an, ungeachtet des auf dem Computer festgelegten Sprachcodes.

    In Verbindung mit dem Parameter DatumUhrzeitFormat können über "DatumKurz" hinaus weitere Optionen verwendet werden.Um eine Liste mit diesen Optionen anzuzeigen, geben Sie im Funktionseingabefeld den Parameter gefolgt von einem Ausrufezeichen ein.

Syntax

Glätten(Text)

Glätten(Spaltenausdruck)

Beschreibung

Entfernt alle Leerzeichen aus einer Textzeichenfolge mit Ausnahme von einzelnen Leerzeichen zwischen Wörtern.

Beispiele

Wenn Sie "Wir sind    Spitze!"in das Eingabetext-Steuerelement "Slogan" eingegeben haben, würde eine Beschriftung mit der Texteigenschaft Glätten(Slogan!Text) "Wir sind Spitze!" zurückgeben.

Syntax

Aktualisieren(Auflistung; Eintrag1[; Eintrag2[; "Alle"])

Beschreibung

Aktualisiert die angegebene Auflistung durch Ersetzung des übereinstimmenden Datensatzes durch den angegebenen Datensatz und gibt die resultierende Auflistung zurück.Wenn Sie alle übereinstimmenden Datensätze aktualisieren möchten, geben Sie das optionale Argument "Alle" an.

System_CAPS_importantWichtig

Diese Funktion ändert die zugrunde liegende Auflistung.

Beispiel

  1. Erstellen Sie eine Auflistung, wie im ersten Beispiel für die Auflisten-Funktion gezeigt, aber fügen Sie mindestens ein Produkt namens "Voiline" hinzu.

  2. Zeigen Sie Ihre Auflistung in einer benutzerdefinierten Galerie an, indem Sie die "Elemente"-Eigenschaft der Galerie auf "Bestellverlauf" setzen.

    Weitere Informationen finden Sie unter .
    Unable to find bookmark 'bkmk_custom' in topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}'. Rebuild topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}' may solve the problem.

  3. Fügen Sie zwei Eingabetext-Steuerelemente namens "AlterWert" und "NeuerWert" hinzu.

  4. Fügen Sie eine Schaltfläche hinzu, und legen Sie die "BeiAuswahl"-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

    Aktualisieren(Bestellverlauf; {Produkte:AlterWert!Text}; {Produkte:NeuerWert!Text}; Alle)

  5. Drücken Sie "F5", geben Sie "Voiline" unter "AlterWert" ein, geben Sie "Violine" unter "NeuerWert" ein und klicken Sie auf die Schaltfläche.

  6. Prüfen Sie, dass der falsche Eintrag korrigiert wurde, und drücken Sie "ESC", um zum Entwurfsbildschirm zurückzukehren.

Syntax

KontextAktualisieren({Name1: Ausdruck1; Name2: Ausdruck2; …})

Beschreibung

Aktualisiert den Inhalt des aktuellen Bildschirms und bindet die angegebenen Variablen an die Ergebnisse aus der Auswertung der angegebenen Ausdrücke.Einen alternativen Mechanismus zur Festlegung des Kontexts auf einem Bildschirm finden Sie in der Funktion "Navigieren" weiter oben in diesem Artikel.

System_CAPS_importantWichtig

Diese Funktion ändert den zugrunde liegenden Bildschirmkontext.

Beispiel

KontextAktualisieren({Seite: 5; ElementAnzeigen: "Tablets"})

Syntax

AktualisierenWenn(Auflistung; Bedingung1; {Spalte1: Ausdruck1; …}[; Bedingung2; {Spalte1: Ausdruck2; …}…])

Beschreibung

Aktualisiert die angegebenen Spalten mit den Ergebnissen der entsprechenden Ausdrücke für die Zeilen, die den angegebenen Bedingungen entsprechen, und gibt die geänderte Auflistung zurück.

System_CAPS_importantWichtig

Diese Funktion ändert die zugrunde liegende Auflistung.

Beispiel

Wenn Sie eine Auflistung "Einkaufskorb" mit einem Feld "Preis" haben, dann setzt diese Funktion "AnzahlElemente" auf 0 für alle Elemente in der Auflistung, deren Preis höher als 200 ist.

AktualisierenWenn(Einkaufskorb; Preis > 200; {AnzahlElemente: 0})

Syntax

Gross(Text)

Gross(Spaltenausdruck)

Beschreibung

  • Gross(Text)
    Konvertiert alle Buchstaben in der angegebenen Textzeichenfolge in Großbuchstaben.

  • Groß(Spaltenausdruck)
    Gibt eine einspaltige Tabelle der entsprechenden Großbuchstabenwerte zurück, wenn eine einspaltige Tabelle mit Zeichenfolgenwerten vorliegt.

Beispiele

So verwenden Sie diese Funktion mit manuell eingegebenen Daten:

  1. Fügen Sie ein Eingabetext-Steuerelement namens "Slogan" hinzu.

  2. Fügen Sie eine Beschriftung hinzu, und legen Sie die "Text"-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

    Gross(Slogan!Text)

    Wenn Sie "Wir sind Spitze!"in das Eingabetext-Steuerelement eingeben, zeigt die Beschriftung "WIR SIND SPITZE!" an.

So wenden Sie diese Funktion bei Daten in einer Auflistung an:

  1. Erstellen Sie eine Auflistung, wie es das erste Beispiel der "Auflisten"-Funktion zeigt, aber nennen Sie ein Produkt "Posaune".

  2. Zeigen Sie Ihre Auflistung in einer benutzerdefinierten Galerie an, wie unter beschrieben.Unable to find bookmark 'bkmk_custom' in topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}'. Rebuild topic '{"project_id":"edc79a0b-33fe-45f4-a532-c05c09aee16b","entity_id":"b1290bbf-46df-4cb1-9f47-2112f236c877","entity_type":"Article","locale":"de-DE"}' may solve the problem.

  3. Fügen Sie der Galerievorlage eine Beschriftung hinzu, und legen Sie die "Text"-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

    Gross(DiesesElement!Produkt)

    Die hinzugefügte Beschriftung zeigt alle Produktnamen in Großbuchstaben an, einschließlich des zuvor gemachten Eintrags "POSAUNE".

Syntax

Wert(Text)

Beschreibung

Konvertiert eine Textzeichenfolge, die eine Zahl darstellt, in eine Zahl.

Beispiel

Wert("25") gibt 25 zurück.

Syntax

Varianzen(Tabelle; Ausdruck)

Varianzen(Ausdruck1[; Ausdruck2; ...])

Beschreibung

Gibt die Varianz der Argumente zurück.

Beispiele

Wenn Sie eine Tabelle "Verkäufe" haben, die neben den Spalten "KostenProEinheit" und "VerkaufteEinheiten" auch die jeweilige Region in einer separaten Spalte enthält, dann berechnet diese Funktion die Abweichung der Verkäufe pro Region:

Varianzen(Verkäufe; KostenProEinheit * VerkaufteEinheiten)

So berechnen Sie die Standardabweichung der für die Schieberegler 1 bis 7 festgelegten Werte:

Varianzen(Schieberegler1!Wert; Schieberegler2!Wert; Schieberegler3!Wert; Schieberegler4!Wert; Schieberegler5!Wert; Schieberegler6!Wert; Schieberegler7!Wert)

Syntax

Jahr(DatumUhrzeit)

Beschreibung

Gibt das Jahr aus einem bestimmten Datum als Zahl zwischen 1900 und (einschließlich) 9999 zurück.

Beispiel

Jahr(DatWert("03/17/1979")) gibt 1979 zurück.

Anzeigen: