Verwalten von Daten in einer Projekt Siena-Galerie

 

Nachdem Sie Daten in einer Galerie in Project Siena abgelegt haben, können Sie die Dateien filtern und sortieren, bestimmte Elemente in einer separaten Liste speichern und andere Aufgaben ausführen, um Ihre Daten optimal zu nutzen.Einen allgemeinen Überblick über Project Siena und Links zu Ressourcen wie Beispiel-Apps, Video-Tutorials und Foren finden Sie unter Project Siena.

Die Beispiele in dieser Vorgehensweise verwenden diese Datenquelle mit dem Namen EinnahmenHauptbuch:

Produkt

Jahr

Einnahmen

Bongos

2012

$14,000

Posaunen

2012

$15,000

Posaunen

2013

$17,000

Bongos

2013

$19,000

Posaunen

2014

$21,000

Violinen

2012

$21,000

Bongos

2014

$23,000

Violinen

2013

$26,000

Violinen

2014

$28,000

Voraussetzungen

  1. Importieren Sie Daten, oder erstellen Sie eine Auflistung, und erstellen Sie eine benutzerdefinierte Galerie, die Ihre Datenquelle anzeigt.

  2. Fügen Sie ein Optionsfeld-, Listenfeld- oder Dropdown-Steuerelement hinzu, und setzen Sie dessen Elemente-Eigenschaft auf eine Funktion mit der folgenden Syntax:

    Verschieden(Datenquellenname, Spaltenname)

    Mit dieser Funktion können Sie z. B. die Namen der einzelnen Produkte in der EinnahmenHauptbuch-Datenquelle jeweils nur einmal anzeigen, obwohl die Namen in der Original-Datenquelle mehrfach vorkommen:

    Verschieden(EinnahmenHauptbuch; Produkt)

    Optionsfeld-Steuerelement mit drei Optionen
  3. Setzen Sie die Elemente-Eigenschaft der Galerie auf eine Funktion mit der folgenden Syntax:

    Filter(Datenquellenname,Spaltenname = OptionsfeldSteuerelementName1!Ausgewählt!Wert)

    Mit dieser Funktion können Sie z. B. nur diejenigen Zeilen in der EinnahmenHauptbuch-Datenquelle anzeigen, die Informationen über das Produkt enthalten, das in einem Steuerelement mit dem Namen Filterkriterium ausgewählt wurde:

    Filter(EinnahmenHauptbuch; Produkt = Filterkriterium!Ausgewählt!Wert)

  4. Klicken Sie auf eine Option in der Liste, um nur die Zeilen anzuzeigen, die Ihre Kriterien erfüllen.

    Galerie gefiltert durch ein Optionsfeld-Steuerelement
  5. (Optional) Filtern nach mehreren Kriterien:

    1. Fügen Sie ein weiteres Optionsfeld-Steuerelement hinzu, und legen Sie dessen Eigenschaft Elemente auf eine Funktion fest, die derselben Syntax folgt wie die Eigenschaft Elemente für die andere Liste.

    2. Setzen Sie die Elemente-Eigenschaft der Galerie auf eine Funktion mit der folgenden Syntax:

      Filter(Datenquellenname, Spaltenname = OptionsfeldSteuerelementName1!Ausgewählt!Ergebnis && OptionsfeldSteuerelementName2!Ausgewählt!Ergebnisse)

      Two radio button controls filter a gallery
  6. (Optional) Filtern nach teilweisende übereinstimmendem Text vom Benutzer:

    • Fügen Sie ein Texteingabe-Steuerelement hinzu, und ändern Sie die Eigenschaft Elemente der Galerie in eine Funktion mit der folgenden Syntax:

      Filter(Datenquellenname, EingabeSteuerelementName!Text in Spaltenname)

      Sie können diese Funktion z. B. verwenden, um nur die Zeilen in der Datenquelle EinnahmenHauptbuch anzuzeigen, in denen die Werte in der Spalte Produkt die Zeichenfolge im Feld FilterKriterien enthalten:

      Filter(EinnahmenHauptbuch, FilterKriterien!Text in Produkt)

      An input-text control that filters a gallery

  1. Importieren Sie Daten, oder erstellen Sie eine Auflistung, und erstellen Sie eine benutzerdefinierte Galerie, die Ihre Datenquelle anzeigt.

    Die Beispiele in dieser Vorgehensweise verwenden diese Datenquelle mit dem Namen EinnahmenHauptbuch:

    Produkt

    Jahr

    Einnahmen

    Bongos

    2012

    $14,000

    Posaunen

    2012

    $15,000

    Posaunen

    2013

    $17,000

    Bongos

    2013

    $19,000

    Posaunen

    2014

    $21,000

    Violinen

    2012

    $21,000

    Bongos

    2014

    $23,000

    Violinen

    2013

    $26,000

    Violinen

    2014

    $28,000

  2. Ändern Sie die Eigenschaft Elemente der Galerie auf eine Funktion mit der folgenden Syntax:

    Sortieren(Datenquellenname, Spaltenname)

    Standardmäßig sortiert die Funktion die Daten in aufsteigender Reihenfolge. Sie können jedoch einen Parameter hinzufügen, um die Daten in absteigender Reihenfolge zu sortieren.Mit dieser Funktion können Sie z. B. die EinnahmenHauptbuch-Datenquelle so sortieren, dass die Werte in der Spalte Einnahmen in absteigender Reihenfolge angezeigt werden:

    Sortieren(EinnahmenHauptbuch; Einnahmen; Sortierreihenfolge!Absteigend)

    Galerie sortiert nach letzter Spalte (absteigende Reihenfolge)

  1. Importieren Sie Daten oder erstellen Sie eine Auflistung, und erstellen Sie eine benutzerdefinierte Galerie, um Ihre Daten anzuzeigen.

  2. Klicken Sie auf die Beschriftung in der oberen linken Ecke in der Galerie, drücken Sie Alt+V, klicken Sie in der angezeigten Liste auf Formen und anschließend auf Rechteck.

  3. Setzen Sie in der Kategorie Design die Eigenschaften des Rechtecks auf die folgenden Werte:

    • Füllen: RGBA(0; 0; 0; 0)

    • Rahmenart: Rahmenart!Durchgezogen

    • Rahmenstärke: 2

    • Rahmenfarbe: RGBA(192; 0; 0; 1)

  4. Verschieben Sie das Rechteck an den linken Rand der Galerie und ändern Sie dessen Größe, sodass es alle Elemente in der Galerie einschließt.

    Galerie mit rotem Rechteck um jedes Element herum
  5. Klicken Sie bei ausgewähltem Rechteck auf Optionen am unteren Fensterrand und anschließend auf das Symbol Sichtbar (linke Seite, im unteren Bereich des Dialogfelds).

    Symbol für die Sichtbarkeits-Eigenschaft
  6. Geben Sie in das Textfeld die folgende Funktion ein:

    Wenn(DiesesElement!IstAusgewählt; wahr; falsch)

  7. Drücken Sie F5, klicken Sie auf ein beliebiges Element in der Galerie und anschließend auf ein anderes Element.

    Das rote Rechteck erscheint nur um das Element herum, das Sie zuletzt angeklickt haben.

  8. Drücken Sie "ESC", um zum Designarbeitsbereich zurückzukehren.

Anzeigen: