Verwalten von Datums- und Uhrzeitangaben in Project Siena

 

Fügen Sie Datums- und Uhrzeitangaben hinzu, und formatieren Sie diese, um die gewünschten Details gemäß Ihrem Gebietsschema anzuzeigen.Berechnen Sie die Zeitspanne zwischen zwei Datumsangaben oder das Datum, das einen bestimmten Zeitraum vor oder nach einem angegebenen Datum liegt.Konvertieren Sie Datumsangaben in Tage, Monate und Jahre und Uhrzeiten in Stunden, Minuten und Sekunden oder umgekehrt.

Fügen Sie z. B. Daten zu Aktienkursen oder Kundenmeeting aus einer externen Quelle, aus einer anderen Anwendung oder (wie in diesem Thema beschrieben) von Benutzern in Project Siena ein.Wenn das Datum auf die Millisekunde genaue Zeiten enthält, können Sie es zur Vereinfachung auf die nächste Minute runden.Berechnen Sie die Anzahl von Tagen bis zum nächsten wichtigen Meilenstein.Wenn Sie alle fünf Tage Kundenmeetings planen möchten, können Sie diese Datumsangaben automatisch berechnen lassen.Wenn der 10. Mai 1985 in unterschiedlichen Feldern für den Tag, den Monat und das Jahr gespeichert ist, können Sie diese Einzeleinträge zusammenführen.Umgekehrt können Sie jedes Datum in separate Felder aufteilen, wenn Ihre App darauf jeweils einzeln reagieren soll.

Hier erhalten Sie einen allgemeinen Überblick über Project Siena und Links zu Ressourcen wie Beispiel-Apps, Videolernprogramme und Foren.

  • Installieren Sie eine Version von Project Siena, die nach dem 16. Februar 2015 veröffentlicht wurde.

  • Führen Sie die Schritte unter Erstellen Ihrer ersten App mit Project Siena aus, um einen Einblick in grundlegende Aufgaben wie das Hinzufügen von Steuerelementen zu erhalten.

    System_CAPS_noteHinweis

    Wenn Sie eine Eigenschaft ändern möchten, diese jedoch nicht finden können, klicken Sie auf Expressansicht (in der unteren rechten Ecke), und führen Sie einen Bildlauf durch eine Liste der Eigenschaften in den einzelnen Kategorien durch.Wenn Sie die Eigenschaft trotzdem nicht finden, klicken Sie unter jeder Kategorie auf den Pfeil nach unten, um alle Eigenschaften in der jeweiligen Kategorie anzuzeigen.

Anzeigen des aktuellen Datums und der aktuellen Uhrzeit

  • Legen Sie die Text-Eigenschaft einer Bezeichnung auf Now() fest, um das aktuelle Datum und die Uhrzeit anzuzeigen.

    • Wenn auf dem Computer das Gebietsschema "en" eingestellt ist, wird der Monat vor dem Tag angezeigt, wie in diesem Beispiel für den 10. Mai um 17:27 Uhr:

      5/10/2015 5:27 PM

    • Wenn auf dem Computer das Gebietsschema "fr" eingestellt ist, wird der Tag vor dem Monat angezeigt, wie in diesem Beispiel für den 10. Mai um 17:27 Uhr:

      10/5/2015 5:27 PM

    Formatieren Sie die Daten (z. B. das Anzeigen von Sekunden) mithilfe der Text-Funktion.

  • Legen Sie die Text-Eigenschaft einer Bezeichnung auf Today() fest, um das aktuelle Datum anzuzeigen.

    • Wenn auf dem Computer das Gebietsschema "en" eingestellt ist, wird der Monat vor dem Tag angezeigt, wie in diesem Beispiel für den 10. Mai:

      5/10/2015 12:00 AM

    • Wenn auf dem Computer das Gebietsschema "fr" eingestellt ist, wird der Tag vor dem Monat angezeigt, wie in diesem Beispiel für den 10. Mai:

      10/5/2015 12:00 AM

    Formatieren Sie die Daten (z. B. das Ausblenden der Uhrzeit) mithilfe der Text-Funktion.

Auffordern der Benutzer zur Eingabe von Datum und/oder Uhrzeit

  1. Fügen Sie zwei Eingabetextfelder hinzu, und benennen Sie sie mit ArrivalDate und ArrivalTime.

  2. Geben Sie in ArrivalDate Ihren Geburtstag ein (z. B. 5/10/1985).

  3. In ArrivalTime geben Sie die ungefähre Zeit ein, zu der Sie heute morgen aufgewacht sind (z. B. 6:15 AM).

  4. Fügen Sie eine Bezeichnung hinzu, und legen Sie deren Text-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

    "Das Produkt wurde gestartet am " & ArrivalDate!Text & "um" & ArrivalTime!Text & "."

    In der Bezeichnung ist Das Produkt wurde gestartet am 5/10/1985 um 6:15 AM. zu sehen.

Formatieren Sie die Datums- und Uhrzeitangaben mithilfe der Text Funktion oder durch Angabe eines Sprachcodes.Wenn die Daten als Text und nicht als Werte gespeichert werden, konvertieren Sie sie mithilfe der Funktionen DateTimeValue, DateValue oder TimeValue.

Die Daten können z. B. als Text gespeichert sein, wenn Sie sie aus einer externen Quelle importieren oder vom Benutzer erhalten (z. B. wenn Sie den Benutzer wie im vorherigen Abschnitt beschrieben zur Eingabe auffordern).Sie können als Text gespeicherte Daten genau so anzeigen, wie sie importiert oder vom Benutzer eingegeben wurden. Umformatierungen oder andere Verarbeitungsschritte sind jedoch nicht so einfach auszuführen.Wenn Sie die Daten aus Text in Werte konvertieren, können Sie z. B. eine Formatierung in ein anderes Gebietsschema durchführen oder die Anzahl der Tage seit einem früheren Meilenstein berechnen.

Die DateTimeValue-Funktion und die DateValue-Funktion können Datumsangaben aus einer der folgenden Syntaxen in Werte umwandeln:

  • MM/TT/JJJJ

  • TT/MM/JJJJ

  • TT Mon JJJJ

  • Monat TT, JJJJ

Formatieren eines Datums und einer Uhrzeitangabe

  1. Fügen Sie ein Eingabetextfeld hinzu, und benennen Sie es mit ArrivalDateTime.

  2. Geben Sie in ArrivalTime Ihr Geburtsdatum ein, anschließend ein Leerzeichen und dann die ungefähre Zeit, zu der Sie heute morgen aufgewacht sind (z. B. 5/10/1985 6:15 AM).

  3. Fügen Sie eine Bezeichnung hinzu, und legen Sie deren Text-Eigenschaft auf diesen Ausdruck fest:

    DateTimeValue(ArrivalDateTime!Text)

    Die Bezeichnung zeigt dieselben Informationen an, die Sie eingegeben haben, aber konvertiert aus Text in einen Wert. Dies wird im nächsten Schritt veranschaulicht.

  4. Ändern Sie die Text-Eigenschaft der Bezeichnung in diesen Ausdruck:

    DateTimeValue(ArrivalDateTime!Text, "fr")

    Die Bezeichnung zeigt den Tag vor dem Monat an, wie es französische Benutzer gewöhnt sind.Löschen Sie das schließende Anführungszeichen und fr (aber lassen Sie das öffnende Anführungszeichen stehen), um andere Gebietsschemas aufzulisten.

  5. Um eines der integrierten Formate zu verwenden, ändern Sie die Text-Eigenschaft der Bezeichnung in diesen Ausdruck:

    Text(DateTimeValue(ArrivalDateTime!Text), DateTimeFormat!LongDateTime)

    Die Bezeichnung zeigt zusätzlich zu den Informationen für Datum und Uhrzeit noch den Tag der Woche an.

    Der DateTimeFormat-Parameter unterstützt mehrere weitere integrierte Formate.Um sie aufzulisten, entfernen Sie LongDateTime aus der Text-Eigenschaft (aber nicht das Ausrufezeichen).

  6. Zum Festlegen eines benutzerdefinierten Formats ändern Sie die Text-Eigenschaft der Bezeichnung in diesen Ausdruck:

    Text(DateTimeValue(ArrivalDateTime!Text), "mm/dd/yyyy hh:mm:ss.fff AM/PM")

    Die Bezeichnung zeigt das von Ihnen angegebene Format einschließlich der Millisekunden an.

    Um die Zeit auf die nächste Zehntel- oder Hundertstelsekunde zu runden, geben Sie im Ausdruck hh:mm:ss.f oder hh:mm:ss.ff an.

Formatieren eines Datums

  1. Fügen Sie ein Eingabetextfeld hinzu, und benennen Sie es mit ArrivalDate.

  2. Geben Sie in ArrivalDate Ihren Geburtstag ein (z. B. 5/10/1985).

  3. Fügen Sie eine Bezeichnung hinzu, und legen Sie deren Text-Eigenschaft auf diesen Ausdruck fest:

    DateValue(ArrivalDate!Text)

    Die Bezeichnung zeigt das von Ihnen eingegebene Datum an, gefolgt von 12:00 AM.

  4. Ändern Sie die Text-Eigenschaft der Bezeichnung in diesen Ausdruck:

    DateValue(ArrivalDate!Text, "fr")

    Die Bezeichnung zeigt den Tag vor dem Monat an, wie in Frankreich üblich.Löschen Sie das schließende Anführungszeichen und fr (aber lassen Sie das öffnende Anführungszeichen stehen), um andere Gebietsschemas aufzulisten.

  5. Um eines der integrierten Formate zu verwenden, ändern Sie die Text-Eigenschaft der Bezeichnung in diesen Ausdruck:

    Text(DateValue(ArrivalDate!Text), DateTimeFormat!LongDate)

    Die Bezeichnung zeigt zusätzlich zu Monat, Tag und Jahr noch den Tag der Woche an.

    Der DateTimeFormat-Parameter unterstützt mehrere weitere Optionen.Um sie aufzulisten, entfernen Sie LongDate aus der Text-Eigenschaft (aber nicht das Ausrufezeichen).

  6. Zum Festlegen eines benutzerdefinierten Formats ändern Sie die Text-Eigenschaft der Bezeichnung in diesen Ausdruck:

    Text(DateValue(ArrivalDate!Text), "mm/dd/yy")

    Die Bezeichnung zeigt das von Ihnen eingegebene Datum in dem von Ihnen angegebenen Format an.

Formatieren einer Uhrzeit

  1. Fügen Sie ein Eingabetextfeld hinzu, benennen Sie es mit ArrivalTime, und geben Sie dann darin 6:15 AM ein.

  2. Um eines der integrierten Formate zu verwenden, legen Sie die Text-Eigenschaft der Bezeichnung auf diesen Ausdruck fest:

    Text(DateTimeValue(ArrivalTime!Text), DateTimeFormat!LongTime)

    Die Bezeichnung zeigt 6:15:00 AM an.

    Der DateTimeFormat-Parameter unterstützt mehrere andere Formate.Um diese aufzulisten, entfernen Sie LongTime aus der Text-Eigenschaft (aber nicht das Ausrufezeichen).

  3. Zum Festlegen eines benutzerdefinierten Formats ändern Sie die Text-Eigenschaft der Bezeichnung in diesen Ausdruck:

    Text(DateTimeValue(ArrivalTime!Text), "hh:mm:ss.fff AM/PM")

    Die Bezeichnung zeigt 06:15:00.000 AM an.

    Um die Zeit auf die nächste Zehntel- oder Hundertstelsekunde zu runden, geben Sie im Ausdruck hh:mm:ss.f oder hh:mm:ss.ff an.

Verwenden Sie die DateDiff-Funktion, um die Zeit zwischen Datumsangaben zu berechnen. Mit der DateAdd-Funktion können Sie das Datum ermitteln, das eine bestimmte Anzahl von Tagen, Monaten, Quartalen oder Jahren vor oder nach einem bestimmten Datum liegt.

Berechnen des Zeitraums zwischen Datumsangaben

  1. Fügen Sie zwei Eingabetextfelder hinzu, und benennen Sie diese mit Start und End.

  2. Geben Sie in Start den Wert 4/1/2015 und in End den Wert 1/1/2016 ein.

  3. Fügen Sie eine Bezeichnung hinzu, und legen Sie deren Text-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

    DateDiff(DateValue(Start!Text), DateValue(End!Text))

    Die Bezeichnung zeigt 275 an. Dies ist die Anzahl der Tage zwischen dem 1. April 2015 und dem 1. Januar 2016.

  4. Ändern Sie die Text-Eigenschaft der Bezeichnung in diese Funktion:

    DateDiff(DateValue(Start!Text), DateValue(End!Text), Months)

    Die Bezeichnung zeigt 9 an. Dies ist die Anzahl der Monate zwischen dem 1. April 2015 und dem 1. Januar 2016.Sie können anstelle von Months auch Quarters oder Years angeben, um die Uhrzeit in diesen Einheiten anzuzeigen.

Ermitteln eines Datums vor oder nach einem anderen Datum

  1. Fügen Sie ein Eingabetextfeld hinzu, benennen Sie es mit Start, und geben Sie darin 5/10/1985 ein.

  2. Fügen Sie eine Bezeichnung hinzu, und legen Sie deren Text-Eigenschaft auf diesen Ausdruck fest:

    Text(DateAdd(DateValue(Start!Text), 3), "mm/dd/yyyy")

    Die Bezeichnung zeigt 5/13/1985 an, also drei Tage nach dem Datum im Feld Start.

  3. Ändern Sie die Text-Eigenschaft der Bezeichnung in diesen Ausdruck:

    Text(DateAdd(DateValue(Start!Text), -3), "mm/dd/yyyy")

    Die Bezeichnung zeigt 5/7/1985 an, also drei Tage vor dem Datum im Feld Start.

  4. Ändern Sie die Text-Eigenschaft der Bezeichnung in diesen Ausdruck:

    Text(DateAdd(DateValue(Start!Text), 3, Months), "mm/dd/yyyy")

    Die Bezeichnung zeigt 8/10/1985 an, also drei Monate nach dem Datum im Feld Start.Sie können anstelle von Months auch Quarters oder Years eingeben, um ein Datum zu ermitteln, das eine bestimmte Anzahl von Quartalen oder Jahren vor oder nach dem Datum im Feld Start liegt.

Berechnen Sie Datumsangaben basierend auf Werten für Jahre, Monate und Tage (z. B. aus einer externen Quelle), oder berechnen Sie Uhrzeiten auf der Grundlage von Werten für Stunden, Minuten und Sekunden.

Berechnen von Datumsangaben basierend auf Werten für Jahre, Monate und Tage

  1. Fügen Sie drei Dropdownlisten hinzu, und benennen Sie diese mit Year, Month und Day.

  2. Legen Sie die Items-Eigenschaft der Year-Liste auf diesen Ausdruck fest:

    Table({Year:"2014"}, {Year:"2015"}, {Year:"2016"})

  3. Legen Sie die Items-Eigenschaft der Month-Liste auf diesen Ausdruck fest:

    Table({Month:"1"}, {Month:"2"}, {Month:"3"}, {Month:"4"}, {Month:"5"}, {Month:"6"}, {Month:"7"}, {Month:"8"}, {Month:"9"}, {Month:"10"}, {Month:"11"}, {Month:"12"})

  4. Legen Sie die Items-Eigenschaft der Day-Liste auf diesen Ausdruck fest:

    Table({Day:"1"}, {Day:"2"}, {Day:"3"}, {Day:"4"}, {Day:"5"}, {Day:"6"}, {Day:"7"}, {Day:"8"}, {Day:"9"}, {Day:"10"}, {Day:"11"}, {Day:"12"}, {Day:"13"}, {Day:"14"}, {Day:"15"}, {Day:"16"}, {Day:"17"}, {Day:"18"}, {Day:"19"}, {Day:"20"}, {Day:"21"}, {Day:"22"}, {Day:"23"}, {Day:"24"}, {Day:"25"}, {Day:"26"}, {Day:"27"}, {Day:"28"}, {Day:"29"}, {Day:"30"}, {Day:"31"})

  5. Fügen Sie eine Bezeichnung hinzu, und legen Sie deren Text-Eigenschaft auf diese Funktion fest:

    Text(Date(Value(Year!Selected!Value), Value(Month!Selected!Value), Value(Day!Selected!Value)), DateTimeFormat!LongDate)

    Standardmäßig wird Wednesday, January 1, 2014 angezeigt.Wenn Sie unterschiedliche Optionen in den Dropdownlisten auswählen, spiegelt die Bezeichnung Ihre Änderungen wider.

Möglicherweise müssen Sie Daten, die Sie nicht erwarten, konvertieren.Wenn Sie z. B. Eingabetextfelder anstelle von Dropdownlisten erstellen, könnte ein Benutzer ein nicht mögliches Datum angeben, z. B. Mai 85.

Die Date-Funktion behandelt untypische Daten folgendermaßen:

  • Wenn das Jahr zwischen 0 und (einschließlich) 1899 liegt, addiert die Funktion den Wert 1900 zu diesem Wert, um das Jahr zu berechnen.

  • Wenn das Jahr zwischen 1900 und (einschließlich) 9999 liegt, verwendet die Funktion diesen Wert als Jahr.

  • Wenn das Jahr unter 0 oder über 10000 liegt, gibt die Funktion einen Fehlerwert zurück.

  • Wenn der Monat größer ist als 12, fügt die Funktion diese Anzahl von Monaten dem ersten Monat des angegebenen Jahres hinzu.

  • Wenn der Monat kleiner ist als 1, zieht die Funktion diese Anzahl von Monaten plus 1 vom ersten Monat des angegebenen Jahres ab.

  • Wenn der Tag größer ist als die Zahl der Tage im angegebenen Monat, fügt die Funktion diese Anzahl von Tagen dem ersten Tag des Monats hinzu und gibt das entsprechende Datum eines folgenden Monats zurück.

  • Wenn der Tag kleiner ist als 1, zieht die Funktion diese Anzahl von Tagen plus 1 vom ersten Tag des angegebenen Monats ab.

Berechnen von Uhrzeiten anhand von Werten für Stunden, Minuten und Sekunden

  1. Fügen Sie zwei Dropdownlisten hinzu, und benennen Sie sie mit Hour und Minute.

  2. Legen Sie die Items-Eigenschaft der Hour-Liste auf diesen Ausdruck fest:

    Table({Hour:"9"}, {Hour:"10"}, {Hour:"11"}, {Hour:"12"}, {Hour:"13"}, {Hour:"14"}, {Hour:"15"}, {Hour:"16"}, {Hour:"17"})

  3. Legen Sie die Items-Eigenschaft der Minute-Liste auf diesen Ausdruck fest:

    Table({Minute:"0"}, {Minute:"15"}, {Minute:"30"}, {Minute:"45"})

  4. Fügen Sie eine Bezeichnung hinzu, und legen Sie deren Text-Eigenschaft auf diesen Ausdruck fest:

    Text(Time(Value(Hour!Selected!Value), Value(Minute!Selected!Value), 0), DateTimeFormat!ShortTime)

  5. Wählen Sie 15 in der Liste Hour und 45 in der Liste Minute aus.

    Die Bezeichnung zeigt 3:45 PM an.

Sie können den Listen Einträge hinzufügen, damit Benutzer einen größeren Bereich von Stunden und eine genauere Anzahl von Minuten angeben können.Sie können auch eine dritte Dropdownliste hinzufügen, damit Benutzer Sekunden angeben können.Wenn Sie eine Liste Second hinzufügen, ändern Sie die Text-Eigenschaft der Bezeichnung in diesen Ausdruck:

Text(Time(Value(Hour!Selected!Value), Value(Minute!Selected!Value), Value(Second!Selected!Value)), DateTimeFormat!LongTime)

Teilen Sie Datumsangaben (z. B. aus einer externen Quelle) in Werte für Jahre, Monate und Tage auf oder Uhrzeiten in Werte für Stunden, Minuten und Sekunden.

Aufteilen von Datumsangaben in Werte für Jahre, Monate und Tage

  1. Fügen Sie ein Eingabetextfeld hinzu, benennen Sie es mit Source, und geben Sie darin Ihren Geburtstag ein (z. B. 5/10/1985).

  2. Fügen Sie drei Beschriftungen hinzu, und legen Sie die Text-Eigenschaft jeder Bezeichnung auf einen dieser Ausdrücke fest:

    • Month(DateValue(Source!Text))

    • Day(DateValue(Source!Text))

    • Year(DateValue(Source!Text))

    Die Bezeichnungen zeigt den Monat, den Tag oder das Jahr des angegebenen Datums an.

  3. (Optional) Geben Sie 3/13/2017 in das Feld Source ein, und legen Sie dann die Text-Eigenschaft jeder Bezeichnung auf einen dieser Ausdrücke fest:

    • If(Month(DateValue(Source!Text))<4 || Month(DateValue(Source!Text))>10, "Buchungen außerhalb der Spitzenzeiten 20 % günstiger!")

      Die Meldung zwischen den Anführungszeichen wird angezeigt, wenn das Datum in Source im Januar, Februar, März, Oktober, November oder Dezember liegt.

    • If(Day(DateValue(Source!Text))=13, "Buchungen am 13. jeden Monats sind 35 % günstiger!")

      Die Meldung zwischen den Anführungszeichen wird angezeigt, wenn das Datum in Source auf den 13. Tag eines Monats in einem beliebigen Jahr fällt.

    • If(Year(DateValue(Source!Text))=2017, "Wir feiern das 40-jährige Geschäftsjubiläum mit 10 % Nachlass auf alle Buchungen im Jahr 2017!")

      Die Meldung zwischen den Anführungszeichen wird angezeigt, wenn das Datum in Source in das Jahr 2017 fällt.

Aufteilen von Uhrzeiten in Werte für Stunden, Minuten und Sekunden

  1. Fügen Sie ein Eingabetextfeld hinzu, benennen Sie es mit Source, und geben Sie dann darin 6:15:24 AM ein.

  2. Fügen Sie drei Beschriftungen hinzu, und legen Sie die Text-Eigenschaft jeder Bezeichnung auf einen dieser Ausdrücke fest:

    • Hour(DateTimeValue(Source!Text))

      Diese Bezeichnung zeigt 6 an, also die Anzahl der Stunden nach Mitternacht für die angegebene Uhrzeit.

    • Minute(DateTimeValue(Source!Text))

      Diese Bezeichnung zeigt 15 an, also die Anzahl der Minuten nach der aktuellen Stunde für die angegebene Uhrzeit.

    • Second(DateTimeValue(Source!Text))

      Diese Bezeichnung zeigt 4 an, also die Anzahl der Sekunden seit der aktuellen Minute für die angegebene Uhrzeit.

Anzeigen: