Grundlegendes zu verwalteten Ordnern

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2014-01-14

Verwaltete Ordner sind eine Funktion der Messaging-Datensatzverwaltung (MRM), die erstmals in Microsoft Exchange Server 2007 zum Einsatz kam und auch in Exchange Server 2010 zur Verfügung steht. Mithilfe von verwalteten Ordnern können Sie Aufbewahrungseinstellungen für Standardordner (z. B. "Posteingang", "Gelöschte Elemente" oder "Gesendete Elemente") angeben und benutzerdefinierte verwaltete Ordner mit eigenen Aufbewahrungseinstellungen erstellen. Verwaltete Ordner richten sich zur Klassifizierung von Nachrichten für die Aufbewahrung nach den Benutzern. Anhand der Aufbewahrungsanforderungen werden die Nachrichten in die entsprechenden verwalteten Ordner verschoben.

Inhalt

Verwaltete Ordner

Einstellungen für verwaltete Inhalte

Journale und verwaltete Ordner

Postfachrichtlinien für verwalteten Ordner

Assistent für verwaltete Ordner

Verwaltete Ordner sind eine Active Directory-Darstellung von Ordnern in einem Postfach. Sie können zwei Arten von verwalteten Ordnern definieren:

  • Verwaltete Standardordner   Verwaltete Standardordner sind verwaltete Ordnerobjekte, die für Standardordner, wie beispielsweise "Posteingang", "Gelöschte Elemente", "Gesendete Elemente" u. a., erstellt wurden. Das Setupprogramm von Exchange 2010 erstellt einen Satz verwalteter Standardordner. Sie können diese Ordner verwenden oder weitere Ordner für andere Benutzergruppen erstellen.

    HinweisHinweis:
    In einer Organisation mit einer reinen Installation von Exchange 2010 Service Pack 1, erstellt das Setup keine verwalteten Standardordner. Weitere Anweisungen zum Erstellen von verwalteten Standardordnern finden Sie unter Erstellen eines verwalteten Standardordners.
  • Verwaltete benutzerdefinierte Ordner   Verwaltete benutzerdefinierte Ordner sind verwaltete Ordnerobjekte, die Sie zum Erstellen benutzerdefinierter Ordner in einem Benutzerpostfach verwenden können. Die Ordner werden unter einem Ordner auf oberster Ebene namens "Verwaltete Ordner" erstellt.

HinweisHinweis:
Verwaltete benutzerdefinierte Ordner sind eine Premiumfunktion der Messaging-Datensatzverwaltung (MRM). Für jedes Postfach, das verwaltete benutzerdefinierte Ordner umfasst, wird eine Exchange Server Enterprise-Clientzugriffslizenz (Client Access License, CAL) benötigt.

Verwaltete Ordner

Anhand der Einstellungen für verwaltete Inhalte werden die Aufbewahrungs- und Journaleinstellungen für einen verwalteten Ordner angegeben. Die Einstellungen können sich auf eine bestimmte Nachrichtenklasse (z. B. E-Mail-Nachrichten, Kalenderobjekte und Aufgaben) oder auf alle Nachrichtenklassen beziehen. Sie können mehrere Einstellungen für verwaltete Inhalte für unterschiedliche Nachrichtenklassen angeben, sodass Sie für unterschiedliche Objekttypen im selben Ordner unterschiedliche Aufbewahrungseinstellungen festlegen können.

Die Aufbewahrungseinstellungen beinhalten die Nachrichtenklasse (d. h. die Angabe, ob die Aufbewahrung für die angegebene Nachrichtenklasse aktiviert wird), den Aufbewahrungszeitraum und eine Aufbewahrungsaktion. Der Aufbewahrungszeitraum gibt die Zeitspanne an, die eine Nachricht im Postfach aufbewahrt wird. Mit der Aufbewahrungsaktion wird die Aktion angegeben, die für das Objekt nach Ablauf des Aufbewahrungszeitraums ausgeführt werden soll. Sie können beispielsweise eine Einstellung für verwaltete Inhalte für einen verwalteten Standardordner erstellen, mit der nach 120 Tagen alle Elemente in den Ordner "Gelöschte Elemente" verschoben werden.

Zur Auswahl stehen die folgenden Aufbewahrungsaktionen:

  • In den Ordner 'Gelöschte Elemente' verschieben   Mit dieser Aktion werden Nachrichten nach Ablauf des Aufbewahrungszeitraums in den Ordner "Gelöschte Elemente" verschoben.

  • In einen verwalteten benutzerdefinierten Ordner verschieben   Mit dieser Aktion werden Elemente in einen verwalteten benutzerdefinierten Ordner verschoben. Um diese Aktion verwenden zu können, müssen Sie zunächst den verwalteten benutzerdefinierten Ordner erstellen.

  • Löschen und Wiederherstellung zulassen   Mit dieser Aktion werden Elemente in den Ordner "Wiederherstellbare Elemente" verschoben. Im Ordner "Gelöschte Elemente" stehen gelöschte Elemente nur bis zum Ablauf des für die Postfachdatenbank oder das Benutzerpostfach angegebenen Aufbewahrungszeitraums für gelöschte Elemente zur Wiederherstellung zur Verfügung.

  • Endgültig löschen   Mit dieser Aktion werden Elemente endgültig gelöscht. Endgültige gelöschte Elemente können nicht wiederhergestellt werden.

  • Als nach dem Aufbewahrungslimit liegend markieren   Mit dieser Aktion werden Elemente nach Ablauf des Aufbewahrungszeitraums als abgelaufen gekennzeichnet. Als abgelaufen gekennzeichnete Elemente werden in Microsoft Outlook 2010 und Office Outlook 2007 mit durchgestrichenem Text angezeigt.

Sie können auch angeben, ob der Aufbewahrungszeitraum ab der Zustellung einer Nachricht in einem Postfach oder nach dem Verschieben in den aktuellen Ordner berechnet werden soll. Bei Kalenderelementen und periodischen Vorgängen wird der Aufbewahrungszeitraum ab dem Enddatum des Elements berechnet. Informationen zur Berechnung des Aufbewahrungszeitraums finden Sie unter Berechnung von Aufbewahrungszeiträumen. Weitere Informationen zum Erstellen von Einstellungen für verwaltete Inhalte für einen verwalteten Ordner finden Sie unter Erstellen von Einstellungen für verwaltete Inhalte.

Verwaltete Ordner

Sie können verwaltete Ordner verwenden, um Kopien bestimmter Elemente mit der Journalfunktion an einem anderen Speicherort aufzuzeichnen (automatisch weiterleiten). Die Inhalte können an einen beliebigen Speicherort mit einer E-Mail-Adresse weitergeleitet werden (auch an ein anderes Exchange-Postfach oder einen E-Mail-Kontakt), für die SMTP verwendet wird. Sie können Nachrichten Textbezeichnungen zuweisen, mit deren Hilfe Klassifizierungsinformationen beibehalten werden können und das automatische Sortieren von Journalnachrichten durch den Empfänger ermöglicht wird. Wird ein Element weitergeleitet, wird es als unveränderte Kopie an eine neue E-Mail-Nachricht angefügt. Einige Eigenschaften des Elements, auf das die Journalfunktion angewendet wird, werden als Eigenschaften der neuen E-Mail-Nachricht zugewiesen, damit Überarbeitung und automatische Sortierung vereinfacht werden.

WichtigWichtig:
Journalberichte, die vom Assistenten für verwaltete Ordner auf Postfachservern generiert werden, unterscheiden sich von den Journalberichten, die vom Journal-Agent auf Hub-Transport-Servern erstellt werden, wenn Sie Standard-Journale (pro Postfachdatenbank) oder Premium-Journale verwenden. Weitere Informationen zu Journalen finden Sie unter Grundlegendes zu Journalen.

Eine Postfachrichtlinie für verwalteten Ordner ist eine logische Gruppierung verwalteter Ordner, die auf Postfächer angewendet werden kann, und mit der Sie Einstellungen für verwaltete Inhalte für mehrere verwaltete Ordner auf einen Benutzer anwenden können. Eine Richtlinie kann sowohl verwaltete Standardordner als auch verwaltete benutzerdefinierte Ordner oder beides enthalten. Einer Richtlinie können jedoch nicht zwei verwaltete Standardordner desselben Typs (z. B. "Posteingang") hinzugefügt werden. Einer Postfachrichtlinie für verwalteten Ordner können jederzeit verwaltete Ordner hinzugefügt bzw. verwaltete Ordner aus dieser entfernt werden. Pro Postfachbenutzer kann nur eine Postfachrichtlinie für verwalteten Ordner angewendet werden.

Weitere Informationen zum Erstellen oder Anwenden einer Postfachrichtlinie für verwalteten Ordner finden Sie unter Erstellen einer Postfachrichtlinie für verwalteten Ordner bzw. Anwenden einer Postfachrichtlinie für verwaltete Ordner auf Benutzer.

Verwaltete Ordner

Der Assistent für verwaltete Ordner ist ein Prozess, der auf Postfachservern ausgeführt wird und Postfachrichtlinien für verwalteten Ordner auf Postfächer anwendet, die sich auf diesem Server befinden. Der Assistent ruft die mit einer Richtlinie verknüpfte Liste verwalteter Ordner ab, stellt verwaltete Ordner in Postfächern bereit und verarbeitet die Elemente in diesen Ordnern. Elemente, für die die Aufbewahrung aktiviert wurde, erhalten einen Stempel mit dem Aufbewahrungszeitraum. Die in den geltenden Einstellungen für verwaltete Inhalte angegebene Aufbewahrungsaktion wird für die Elemente ausgeführt, deren Aufbewahrungszeitraum abgelaufen ist.

In Exchange 2010 SP1 ist der Assistent für verwaltete Ordner ein einschränkungsbasierter Assistent. Einschränkungsbasierte Assistenten werden nicht nach einem Zeitplan ausgeführt. Sie sind vielmehr so konfiguriert, dass sie alle Postfächer auf einem Postfachserver innerhalb eines bestimmten Zeitraums (dem sogenannten Arbeitszyklus) verarbeiten. Außerdem aktualisiert der Assistent für verwaltete Ordner in bestimmten Abständen (an den sogenannten Arbeitszyklusprüfpunkten) die Liste der zu verarbeitenden Postfächer. Während der Aktualisierung nimmt der Assistent neu erstellte oder verschobene Postfächer in die Warteschlange auf. Zudem werden vorhandene Postfächer, die aufgrund von Fehlern seit einer Weile nicht erfolgreich verarbeitet werden konnten, neu priorisiert und in der Warteschlange nach vorne verschoben, damit sie im selben Arbeitszyklus verarbeitet werden können.

In Exchange 2010 ist der Assistent für verwaltete Ordner ein zeitplanbasierter Assistent, der planmäßig täglich zwischen 01:00 Uhr und 09:00 Uhr ausgeführt wird. Sie können die Terminplanung des Assistenten ändern, um eine Beeinträchtigung der Benutzer auf ein Minimum zu beschränken. Sie können den Assistenten auch über die Exchange-Verwaltungsshell manuell starten und anhalten. Weitere Informationen zur Planung des Assistenten finden Sie unter Planen des Assistenten für verwaltete Ordner.

HinweisHinweis:
In Exchange 2010 werden die Aufbewahrungsrichtlinien für die Messaging-Datensatzverwaltung (MRM) auch vom Assistenten für verwaltete Ordner angewendet. Auf ein Postfach können Sie entweder eine Aufbewahrungsrichtlinie oder eine Postfachrichtlinie für verwalteten Ordner anwenden. Eine Änderung des Terminplans des Assistenten für verwaltete Ordner wirkt sich auf beide MRM-Funktionen aus.

Verwaltete Ordner

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: