Konfigurieren der Aufbewahrung für gelöschte Postfächer und persönliche Archive

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-03-19

Wenn Sie ein Postfach löschen oder ein persönliches Archiv deaktivieren, wird das Postfach bzw. Archiv für einen bestimmten Zeitraum in der Postfachdatenbank gespeichert. Nach Ablauf dieses Zeitraums wird das Postfach bzw. persönliche Archiv von der Postfachdatenbankwartung endgültig gelöscht. Standardmäßig sind Postfachdatenbanken so konfiguriert, dass Postfächer und persönliche Archive 30 Tage lang gespeichert werden. Vor Ablauf dieses Zeitraums befinden sich Postfächer und persönliche Archive im getrennten Zustand. Sie können sie wieder verbinden, indem Sie sie einem vorhandenen Benutzer zuordnen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in den folgenden Themen:

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit Postfächern gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Verwalten von Benutzerpostfächern.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Postfachdatenbanken" im Thema Postfachberechtigungen.

HinweisHinweis:
Die Exchange-Verwaltungskonsole kann nicht zum Konfigurieren der Aufbewahrung gelöschter Postfächer und deaktivierter persönlicher Archive verwendet werden.

In diesem Beispiel wird die Postfachaufbewahrung für die Postfachdatenbank "MBX01" in 45 Tage geändert.

Set-MailboxDatabase -Identity MBX01 -MailboxRetention 45
HinweisHinweis:
Geben Sie einen Wert für den Parameter MailboxRetention als Zeitraum an: TT.hh:MM:SS, wobei T = Tage, h = Stunden, M = Minuten und S = Sekunden ist.

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Set-MailboxDatabase.

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: