Erstellen einer Postfachimportanforderung

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-07-23

Über eine Postfachimportanforderung werden Postfachdaten aus einer PST-Datei in ein Postfach oder Archiv importiert. Sie können pro Postfach mehrere Importanforderungen erstellen, und jede Anforderung muss über einen eindeutigen Namen verfügen. Microsoft Exchange generiert automatisch bis zu 10 eindeutige Namen für ein Postfach. Wenn Sie jedoch mehr als 10 Importanforderungen für ein Postfach erstellen, müssen Sie beim Erstellen der Anforderung einen eindeutigen Namen angeben.

HinweisHinweis:
Wenngleich Sie mehrere Importanforderungen pro Postfach gleichzeitig erstellen können, kann jeweils nur eine Anforderung pro PST-Datei erstellt werden. Der Grund dafür ist, dass die PST-Datei beim Start der Anforderungsausführung als in Verwendung gekennzeichnet und gesperrt wird.

Alternativ können Sie vorhandene Importanforderungen mithilfe des Cmdlets Remove-MailboxImportRequest entfernen und die neue Anforderung unter Verwendung von MailboxImportX als Standardwert für den Parameter Name (dabei steht X für einen Wert zwischen 0 und 9) neu starten. Weitere Informationen finden Sie unter Entfernen einer Postfachimportanforderung.

HinweisHinweis:
Die Exchange-Verwaltungskonsole kann nicht zum Erstellen einer Postfachimportanforderung verwendet werden. Sie müssen die Shell verwenden.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit Import- oder Exportanforderungen für Postfächer gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Verwalten des Imports und Exports von Postfächern.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Import/Export" im Thema Postfachberechtigungen.

Der Gruppe "Exchange Trusted Subsystem" müssen Lese-/Schreibberechtigungen für die Netzwerkfreigabe zugewiesen werden, auf der Postfächer exportiert oder importiert werden. Ohne diese Berechtigungen wird in einer Fehlermeldung angezeigt, dass Exchange keine Verbindung mit dem Zielpostfach herstellen kann.

In diesem Beispiel wird eine wiederhergestellte PST-Datei in das primäre Postfach der Benutzerin "Ayla" importiert. Es werden nur Daten im Posteingang der PST-Datei importiert. Die Daten werden in den Ordner "RecoveredFiles" des Zielpostfachs der Benutzerin "Ayla" importiert.

New-MailboxImportRequest -Mailbox Ayla -FilePath \\SERVER01\PSTFiles\Recovered.pst -TargetRootFolder "RecoveredFiles" -IncludeFolders "#Inbox#"

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter New-MailboxImportRequest.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Import/Export" im Thema Postfachberechtigungen.

Der Gruppe "Exchange Trusted Subsystem" müssen Lese-/Schreibberechtigungen für die Netzwerkfreigabe zugewiesen werden, auf der Postfächer exportiert oder importiert werden. Ohne diese Berechtigungen wird in einer Fehlermeldung angezeigt, dass Exchange keine Verbindung mit dem Zielpostfach herstellen kann.

In diesem Beispiel wird eine PST-Datei in den Archivordner von Benutzer "Kweku" importiert. Der Parameter TargetRootFolder wird nicht angegeben. Die Inhalte werden daher in den vorhandenen Ordnern zusammengeführt, und falls Ordner in der Zielstruktur nicht vorhanden sind, werden diese Ordner erstellt.

New-MailboxImportRequest -Mailbox Kweku -IsArchive -FilePath \\SERVER01\PSTFiles\Archives\Kweku\Archive2007.pst 

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter New-MailboxImportRequest.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Import/Export" im Thema Postfachberechtigungen.

Der Gruppe "Exchange Trusted Subsystem" müssen Lese-/Schreibberechtigungen für die Netzwerkfreigabe zugewiesen werden, auf der Postfächer exportiert oder importiert werden. Ohne diese Berechtigungen wird in einer Fehlermeldung angezeigt, dass Exchange keine Verbindung mit dem Zielpostfach herstellen kann.

In diesem Beispiel werden alle PST-Dateien in einem freigegebenen Ordner importiert. Jede PST-Datei wird nach dem entsprechenden Benutzeralias benannt. Der Befehl erstellt eine Importanforderung für alle PST-Dateien und importiert die Daten in das übereinstimmende Postfach.

Dir \\SERVER01\PSTshareRO\Recovered\*.pst | %{ New-MailboxImportRequest -Name RecoveredPST -BatchName Recovered -Mailbox $_.BaseName -FilePath $_.FullName -TargetRootFolder SubFolderInPrimary}

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter New-MailboxImportRequest.

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: