Anzeigen von Eigenschaften für Postfachexportanforderungen

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2015-03-09

Eine Postfachexportanforderung ist der Vorgang, bei dem Postfach- oder Archivdaten in eine PST-Datei exportiert werden. Sie können die Eigenschaften einer Postfachexportanforderung oder deren Statistiken anzeigen. Die Eigenschaften stellen grundlegende Informationen zum Status einer Exportanforderung bereit. Die Statistiken enthalten detaillierte Informationen, die für die Fehlerbehandlung verwendet werden können.

HinweisHinweis:
Die Exchange-Verwaltungskonsole kann nicht zum Anzeigen der Eigenschaften einer Postfachexportanforderung verwendet werden. Sie müssen die Shell verwenden.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit Postfachimport- und -exportanforderungen gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Verwalten des Imports und Exports von Postfächern.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Import/Export" im Thema Postfachberechtigungen.

In diesem Beispiel werden Standardinformationen zum Status der laufenden Exportanforderung "Thorsten\DB01toPST" zurückgegeben. Standardmäßig enthalten diese Informationen den Namen der Anforderung, das Postfach, für die die Anforderung durchgeführt wird, und den Status der Anforderung.

Get-MailboxExportRequest -Identity "Tony\DB01toPST"

In diesem Beispiel werden zusätzliche Informationen zum Status der laufenden Exportanforderung "Thorsten\DB01toPST" zurückgegeben, indem die Ergebnisse mittels Pipelining an den Befehl Format-List übergeben werden.

Get-MailboxExportRequest -Identity "Tony\DB01toPST" | Format-List

In diesem Beispiel werden Informationen zu Exportanforderungen mit dem Status "In Progress", die Daten von einem Postfach oder Archiv auf der Datenbank "DB01" exportieren, zurückgegeben.

Get-MailboxExportRequest -Status InProgress -Database DB01

In diesem Beispiel werden Informationen zu Exportanforderungen im Batch "Attachment_CompanyReport" mit dem Status "Completed" zurückgegeben.

Get-MailboxExportRequest -BatchName "Attachment_CompanyReport" -Status Completed

In diesem Beispiel werden alle Exportanforderungen mit dem Namen "DB01toPST" und dem Status "Suspended" zurückgegeben.

Get-MailboxExportRequest -Name "DB01toPST" -Suspend $true

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Get-MailboxExportRequest.

Standardmäßig gibt das Cmdlet Get-MailboxExportRequest den Namen der Anforderung, das Postfach, für die die Anforderung durchgeführt wird, und den Status der Anforderung zurück. In der folgenden Tabelle werden die Informationen, die beim Pipelining des Befehls Format-List zurückgegeben werden, aufgelistet.

 

Wert Beschreibung

FilePath

Dieser Wert gibt den Dateipfad an, in den die PST-Datei exportiert wird.

SourceDatabase

Dieser Wert gibt die Datenbank an, die das zu exportierende Postfach oder Archiv enthält.

Mailbox

Dieser Wert gibt den Benutzer an, dessen Postfach oder Archiv exportiert wird.

Name

Dieser Wert gibt den Namen der Exportanforderung an.

RequestGUID

Dieser Wert gibt die GUID der Exportanforderung an.

RequestQueue

Dieser Wert gibt die Datenbank an, in der der Microsoft Exchange-Postfachreplikationsdienst detaillierte Statusinformationen der Exportanforderung speichert.

Flags

Dieser Wert gibt die Flags an, die vom Cmdlet automatisch beim Erstellen der Exportanforderung festgelegt werden.

BatchName

Dieser Wert gibt einen Batchnamen an. Wenn Sie keinen Batchnamen angeben, wird dieses Feld leer sein.

Status

Dieser Wert gibt den Status der Anforderung an.

Suspend

Dieser Wert gibt an, dass die Anforderung so erstellt wurde, dass sie vor dem Abschluss angehalten wird.

Direction

Dieser Wert gibt an, ob es sich um eine Push- oder Pull-Anforderung handelt. Bei Exportanforderungen liegt dieser Wert immer bei Push.

RequestStyle

Dieser Wert gibt an, ob die Anforderung IntraOrg oder CrossOrg lautet. Für Exchange 2010 SP1 ist dieser Wert immer IntraOrg.

Identity

Dieser Wert gibt die Exportanforderungsidentität an.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Import/Export" im Thema Postfachberechtigungen.

In diesem Beispiel werden die standardmäßigen Exportanforderungsstatistiken für "Thorsten\MailboxExport" zurückgegeben. Standardmäßig enthalten die zurückgegebenen Informationen den Namen der Anforderung, das Postfach, für das die Anforderung durchgeführt wird, und den Status der Anforderung.

Get-MailboxExportRequestStatistics -Identity Tony\MailboxExport

In diesem Beispiel werden zusätzliche Informationen zur Exportanforderung "Thorsten\MailboxExport" zurückgegeben, indem der Parameter IncludeReport verwendet wird und die Ergebnisse mittels Pipelining an den Befehl Format-List übergeben werden.

Get-MailboxExportRequestStatistics -Identity Tony\MailboxExport -IncludeReport | Format-List 

In diesem Beispiel werden ausführliche Statistiken für die Exportanforderung "Thorsten\MailboxExport" zurückgegeben und der Bericht in eine CSV-Datei exportiert.

Get-MailboxExportRequestStatistics -Identity Tony\MailboxExport | Export-CSV \\ExportRequest_Reports\Tony_Exportstats.csv

In diesem Beispiel werden zusätzliche Informationen zu allen Exportanforderungen mit dem Status "Failed" mithilfe des Parameters IncludeReport zurückgegeben, die Informationen werden dann in der Textdatei "AllExportReports.txt" gespeichert.

Get-MailboxExportRequest -Status Failed | Get-MailboxExportRequestStatistics -IncludeReport | Format-List > AllExportReports.txt

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Get-MailboxExportRequestStatistics und Get-MailboxExportRequest.

Standardmäßig gibt das Cmdlet Get-MailboxExportRequestStatistics den Namen der Anforderung, den Status der Anforderung, den Alias der Quellpostfächer und den abgeschlossenen Prozentsatz zurück. In der folgenden Tabelle werden die Informationen, die beim Pipelining des Befehls Format-List zurückgegeben werden, aufgelistet.

 

Wert Beschreibung

Name

Dieser Wert gibt den Namen der Anforderung an.

Status

Dieser Wert gibt den Status der Anforderung an.

StatusDetail

Dieser Wert gibt detailliertere Statusinformationen zur Anforderung an.

Flags

Dieser Wert gibt die Flags an, die vom Cmdlet automatisch beim Erstellen der Exportanforderung festgelegt werden.

RequestStyle

Dieser Wert gibt an, ob die Anforderung IntraOrg oder CrossOrg lautet. Für Exchange 2010 SP1 ist dieser Wert immer IntraOrg.

Suspend

Wenn der Wert auf true festgelegt ist, gibt er an, ob der Administrator diese Anforderung angehalten hat, oder ob die Anforderung fehlgeschlagen ist.

FilePath

Dieser Wert gibt den Dateipfad an, von dem die PST-Datei exportiert wird.

SourceAlias

Dieser Wert gibt den Alias des Quellpostfachs an.

SourceExchangeGuid

Dieser Wert gibt die GUID des Quellpostfachs oder Archivs an.

SourceRootFolder

Dieser Wert gibt den Namen des Stammordners in der Postfach- oder Archivhierarchie an, aus dem die Daten exportiert werden. Wenn dieser Wert nicht vorhanden ist, werden die Daten vom Ordner "Oberste Ebene des Informationsspeichers" exportiert.

IncludeFolders

Dieser Wert gibt die Liste der Ordner an, die in den Export aufgenommen werden sollen. Wenn dieser Wert nicht vorhanden ist, wurden beim Erstellen der Anforderung keine Ordner angegeben und alle Ordner werden exportiert (außer der Parameter ExcludeFolders wird zum Ausschließen bestimmter Ordner verwendet).

ExcludeFolders

Dieser Wert gibt die Liste der Ordner an, die vom Export ausgeschlossen werden sollen. Wenn dieser Wert nicht vorhanden ist, wurden beim Erstellen der Anforderung keine Ordner angegeben und alle Ordner werden exportiert (außer der Parameter IncludeFolders wird zum Einschließen bestimmter Ordner verwendet).

ExcludeDumpster

Dieser Wert gibt an, ob der Ordner "Wiederherstellbare Elemente" beim Erstellen der Anforderung ausgeschlossen wurde.

ConflictResolutionOption

Dieser Wert gibt die vom Postfachreplikationsdienst durchzuführenden Aktionen an, wenn übereinstimmende Nachrichten im Ziel- und Quellordner vorhanden sind.

AssociatedMessagesCopyOption

Dieser Wert gibt an, ob die zugeordneten Nachrichten beim Verarbeiten der Anforderung kopiert werden. Zugeordnete Nachrichten enthalten ausgeblendete Daten mit Informationen zu Regeln, Ansichten und Formularen.

BatchName

Dieser Wert gibt einen Batchnamen an. Wenn Sie keinen Batchnamen angegeben haben, wird dieses Feld leer sein.

ContentFilter

Dieser Wert gibt den OPATH-Inhaltsfilter an, der für die Suche nach Nachrichteninhalten verwendet wird. Weitere Informationen finden Sie unter Filterbare Eigenschaften für den Parameter "-ContentFilter".

ContentFilterLanguage

Dieser Wert gibt die Sprache an, die in der Suche nach Inhaltsfilterzeichenfolgen verwendet wird.

BadItemLimit

Dieser Wert gibt die Anzahl ungültiger Elemente an, die der Postfachreplikationsdienst auslässt, wenn die Anforderung beschädigte Nachrichten feststellt.

BadItemsEncountered

Dieser Wert gibt die Anzahl der beschädigten Nachrichten an, die vom Befehl festgestellt wurden. Wenn die Anzahl für BadItemsEncountered größer als die für BadItemLimit ist, schlägt die Anforderung fehl.

QueuedTimeStamp

Dieser Wert gibt den Zeitpunkt an, zu dem die Anforderung an den Postfachreplikationsdienst initiiert wurde.

StartTimestamp

Dieser Wert gibt das Datum und die Uhrzeit an, zu dem/der der Export vom Postfachreplikationsdienst begonnen wurde.

LastUpdateTimeStamp

Dieser Wert gibt das Datum und die Uhrzeit an, zu dem/der die letzte Änderung an der Anforderung vorgenommen wurde. Die Änderung kann durch einen Administrator oder den Postfachreplikationsdienst vorgenommen worden sein.

CompletionTimeStamp

Dieser Wert gibt das Datum und die Uhrzeit an, zu dem/der die Anforderung abgeschlossen wurde.

SuspendedTimeStamp

Dieser Wert gibt das Datum und die Uhrzeit an, zu dem/der die Anforderung angehalten wurde. Wenn die Anforderung nicht angehalten wurde, ist dieser Wert leer.

OverallDuration

Dieser Wert gibt die Dauer bis zum Abschluss der Anforderung an. Wenn der Status der Anforderung "Fehler" lautet, gibt dieser Wert die Dauer zwischen dem Beginn der Ausführung der Anforderung und dem Fehlschlagen der Anforderung an. Wenn die Anforderung nicht abgeschlossen wurde, gibt dieser Wert die Dauer zwischen dem Beginn der Ausführung der Anforderung und dem Ausführen des Cmdlets Get-MailboxExportRequestStatistics an.

TotalSuspendedDuration

Dieser Wert gibt den Zeitraum an, in dem der Status der Anforderung "Angehalten" lautet.

TotalFailedDuration

Dieser Wert gibt den Zeitraum an, in dem der Status der Anforderung "Fehler" lautet.

TotalQueuedDuration

Dieser Wert gibt den Zeitraum an, in dem der Status der Anforderung "In Warteschlange eingereiht" lautet.

TotalInProgressDuration

Dieser Wert gibt den Zeitraum an, in dem der Status der Anforderung "Wird ausgeführt" lautet.

TotalStalledDueToHADuration

Dieser Wert gibt den Zeitraum an, in dem die Anforderung aufgrund hoher Verfügbarkeit verzögert wurde.

TotalTransientFailureDuration

Dieser Wert gibt den Zeitraum an, in dem der Status der Anforderung aufgrund vorübergehender Datenbankfehler "Verzögert" lautet.

MRSServerName

Dieser Wert gibt den Namen des Clientzugriffsservers an, der die Anforderungen verarbeitet.

EstimatedTransferSize

Dieser Wert gibt die Größe der Datei an, die exportiert wurde oder die der Postfachreplikationsdienst exportieren wird, wenn die Exportanforderung noch ausgeführt wird.

EstimatedTransferItemCount

Dieser Wert gibt die Anzahl der Elemente an, die exportiert wurden oder die der Postfachreplikationsdienst exportieren wird, wenn die Exportanforderung noch ausgeführt wird

BytesTransferred

Dieser Wert gibt die Anzahl der Bytes an, die bereits übertragen wurden.

BytesTransferredPerMinute

Dieser Wert gibt die durchschnittliche Anzahl der Bytes an, die pro Minute übertragen wurden.

ItemsTransferred

Dieser Wert gibt die Anzahl der Elemente an, die bereits übertragen wurden.

PercentComplete

Dieser Wert gibt den Prozentsatz der Anforderung an, der abgeschlossen wurde.

PositionInQueue

Wenn die Anforderung noch nicht begonnen wurde, gibt dieser Wert die Position der Anforderung in der Warteschlange an.

FailureCode

Wenn ein Fehler aufgetreten ist, gibt dieser Wert den Fehlercode an.

FailureType

Wenn ein Fehler aufgetreten ist, gibt dieser Wert den Fehlertyp an.

Message

Wenn ein Fehler aufgetreten ist, gibt dieser Wert die Fehlermeldung an. Dieser Wert kann auch den Kommentar zum Anhalten angeben.

FailureTimestamp

Wenn die Anforderung fehlschlägt, gibt dieser Wert das Datum und die Uhrzeit an, zu dem/der die Anforderung fehlgeschlagen ist.

IsValid

Dieser Wert gibt an, ob die Exportanforderung gültig war.

ValidationMessage

Wenn die Exportanforderung nicht gültig war, gibt dieser Wert den Grund an.

RequestGUID

Dieser Wert gibt die GUID der Exportanforderung an.

RequestQueue

Dieser Wert gibt die Datenbank an, in der der Postfachreplikationsdienst den detaillierten Status der Exportanforderungen speichert.

Identity

Dieser Wert gibt die Identität der Anforderung an.

Report

Wenn Sie den Parameter IncludeReport beim Verwenden des Cmdlets Get-MailboxExportRequest angegeben haben, gibt dieser Wert Informationen an, die für die Fehlerbehandlung der Anforderung verwendet werden können.

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: