Deaktivieren der Veröffentlichung von Kalenderinformationen im Internet

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-07-23

Wenn Sie eine Freigaberichtlinie zum Definieren der Kalenderveröffentlichung im Internet deaktivieren, können Benutzer, denen die Richtlinie bereitgestellt wurde, Kalenderinformationen nicht länger für die in der Richtlinie angegebene anonyme Internetdomäne freigeben. Sie können eine Freigaberichtlinie jedoch erst löschen, wenn die Freigaberichtlinieneinstellung aus den Postfächern der Benutzer, denen die Richtlinie bereitgestellt wurde, entfernt wurde.

HinweisHinweis:
Wenn die Freigaberichtlinie deaktiviert ist, können Benutzer, denen diese Richtlinie zur Verwendung bereitgestellt wurde, so lange Informationen freigeben, bis der Freigaberichtlinien-Assistent ausgeführt wird. Verwenden Sie das Cmdlet Set-MailboxServer mit dem Parameter SharingPolicySchedule, um festzulegen, wie häufig der Freigaberichtlinien-Assistent ausgeführt werden soll.

Zur vollständigen Deaktivierung der Kalenderveröffentlichung im Internet sollten Sie das virtuelle Microsoft Office Outlook Web App-Verzeichnis, das für die Kalenderveröffentlichung verwendet wird, ebenfalls deaktivieren. Dadurch wird der Zugriff auf die veröffentlichten Kalenderlinks, die zuvor von Benutzern der Exchange-Organisation an externe Internetbenutzer freigegeben wurden, verhindert.

Weitere Informationen zur Kalenderveröffentlichung im Internet und zu Freigaberichtlinien finden Sie unter Grundlegendes zur Verbunddelegierung.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit Kalendern gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Verwalten der Kalenderreparatur.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Freigaberichtlinien" im Thema Postfachberechtigungen.

  1. Navigieren Sie in der Konsolenstruktur zu Organisationskonfiguration > Postfach.

  2. Klicken Sie im Ergebnisbereich auf die Registerkarte Freigaberichtlinien.

  3. Klicken Sie im Ergebnisbereich auf die Freigaberichtlinie, die Sie für die Kalenderveröffentlichung im Internet eingerichtet haben.

  4. Klicken Sie im Aktionsbereich unterhalb des Namens der Freigaberichtlinie auf Eigenschaften.

  5. Deaktivieren Sie unter Eigenschaften das Kontrollkästchen Freigaberichtlinie aktivieren, und klicken Sie dann auf OK, um die Richtlinie zu deaktivieren.

  6. Stellen Sie auf der Registerkarte Freigaberichtlinien sicher, dass die Spalte Aktiviert für die Freigaberichtlinie auf False festgelegt ist.

In diesem Beispiel wird die Freigaberichtlinie zur Kalenderveröffentlichung im Internet deaktiviert.

Set-SharingPolicy -Identity "Internet" -Enabled $false

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Set-SharingPolicy.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Freigaberichtlinien" im Thema Postfachberechtigungen.

HinweisHinweis:
Die Exchange-Verwaltungskonsole kann nicht zum Deaktivieren des virtuellen Outlook Web App-Verzeichnisses für die Kalenderveröffentlichung verwendet werden.

In diesem Beispiel wird die Kalenderveröffentlichung für das virtuelle Outlook Web App-Verzeichnis für den Clientzugriffsserver "CAS01" deaktiviert.

Set-OwaVirtualDirectory -Identity "CAS01" -CalendarPublishingEnabled -$false

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Set-OwaVirtualDirectory.

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: