Festlegen der Standardadresslistenansicht für einen Outlook-Benutzer

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-03-19

In Microsoft Exchange Server 2010 Service Pack 1 (SP1) können Sie bestimmen, ob die globale Adressliste (GAL) Microsoft Outlook-Benutzern als Standardadressliste angezeigt werden soll. Wenn Benutzer die glöbale Adressliste nicht als Standardansicht verwenden sollen, können Sie diese so konfigurieren, dass Outlook stattdessen automatisch die Kontaktliste des Benutzers anzeigt. Outlook-Benutzer können die globale Adressliste jedoch weiterhin mithilfe der Adressbuchliste anzeigen. In der Standardeinstellung wird die globale Adressliste allen Benutzern angezeigt.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit Adresslisten gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Verwalten von Adresslisten.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Benutzereinstellungen für den Clientzugriff" im Thema Clientzugriffsberechtigungen

HinweisHinweis:
Die Exchange-Verwaltungskonsole kann nicht zum Festlegen der Standardansicht für Adresslisten für einen Benutzer verwendet werden.

In diesem Beispiel wird die Kontaktliste von Thorsten als Standardansicht in Outlook festgelegt.

Set-CASMailbox -Identity Thorsten -ShowGalAsDefaultView $false

In diesem Beispiel wird die globale Adresssliste von Ayla als Standardansicht in Outlook festgelegt.

Set-CASMailbox -Identity Ayla -ShowGalAsDefaultView $true

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Set-CASMailbox.

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: