New-SPWebApplication

Gilt für:SharePoint Foundation 2013, SharePoint Server 2013 Enterprise

Letztes Änderungsdatum des Themas:2015-03-09

Erstellt in der lokalen Farm eine neue Webanwendung.

New-SPWebApplication -ApplicationPool <String> -Name <String> [-AdditionalClaimProvider <SPClaimProviderPipeBind[]>] [-AllowAnonymousAccess <SwitchParameter>] [-ApplicationPoolAccount <SPProcessAccountPipeBind>] [-AssignmentCollection <SPAssignmentCollection>] [-AuthenticationMethod <String>] [-AuthenticationProvider <SPAuthenticationProviderPipeBind[]>] [-Confirm [<SwitchParameter>]] [-DatabaseCredentials <PSCredential>] [-DatabaseName <String>] [-DatabaseServer <String>] [-HostHeader <String>] [-Path <String>] [-Port <UInt32>] [-SecureSocketsLayer <SwitchParameter>] [-ServiceApplicationProxyGroup <SPServiceApplicationProxyGroupPipeBind>] [-SignInRedirectProvider <SPTrustedIdentityTokenIssuerPipeBind>] [-SignInRedirectURL <String>] [-Url <String>] [-UserSettingsProvider <SPUserSettingsProviderPipeBind>] [-WhatIf [<SwitchParameter>]]

Erstellt eine neue Webanwendung, die durch den Parameter Name angegeben wird. Der durch den Parameter DatabaseCredentials angegebene Benutzer muss Mitglied der festen Serverrolle dbcreator für den Datenbankserver sein.

Informationen zu Berechtigungen sowie Aktuelles zu Windows PowerShell für SharePoint Online finden Sie in der Onlinedokumentation unter http://go.microsoft.com/fwlink/p/?LinkId=251831.

Parameter Erforderlich Typ Beschreibung

ApplicationPool

Erforderlich

System.String

Gibt den Namen des zu verwendenden Anwendungspools an, z. B. SharePoint - 1213. Wenn kein Anwendungspool mit dem angegebenen Namen vorhanden ist, muss der Parameter ApplicationPoolAccount angegeben werden. Dann wird ein neuer Anwendungspool erstellt. Wenn kein Wert angegeben wird, wird der Standardanwendungspool verwendet.

Name

Erforderlich

System.String

Gibt den Namen der neuen Webanwendung an.

AdditionalClaimProvider

Optional

Microsoft.SharePoint.PowerShell.SPClaimProviderPipeBind[]

Fügt der definierten Webanwendung einen bestimmten Forderungsanbieter hinzu.

AllowAnonymousAccess

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Ermöglicht den anonymen Zugriff auf die Webanwendung.

ApplicationPoolAccount

Optional

Microsoft.SharePoint.PowerShell.SPProcessAccountPipeBind

Gibt das Benutzerkonto an, als das dieser Anwendungspool ausgeführt wird. Verwenden Sie das Cmdlet Get-SPIisWebServicApplicationPool, um ein Systemkonto zu verwenden.

AssignmentCollection

Optional

Microsoft.SharePoint.PowerShell.SPAssignmentCollection

Verwaltet Objekte zum Zweck der ordnungsgemäßen Beseitigung. Die Verwendung von Objekten wie beispielsweise SPWeb oder SPSite kann sehr viel Arbeitsspeicher erfordern, und für die Verwendung dieser Objekte in Windows PowerShell-Skripts muss der Arbeitsspeicher entsprechend verwaltet werden. Mit dem SPAssignment-Objekt können Sie einer Variablen Objekte zuweisen und die Objekte beseitigen, wenn sie nicht mehr benötigt werden, um Arbeitsspeicher freizugeben. Wenn die Objekte SPWeb, SPSite oder SPSiteAdministration verwendet werden, werden diese automatisch beseitigt, falls keine Zuweisungsauflistung oder kein Global-Parameter verwendet wird.

HinweisHinweis:
Wenn der Global-Parameter verwendet wird, sind alle Objekte im globalen Speicher enthalten. Es kann vorkommen, dass nicht genügend Arbeitsspeicher vorhanden ist, falls Objekte nicht sofort verwendet werden oder mit dem Befehl Stop-SPAssignment beseitigt werden.

AuthenticationMethod

Optional

System.String

Verwendet Kerberos oder NTLM zum Angeben der Authentifizierungsmethode. Wenn kein Wert angegeben wird, wird der Standardwert NTLM verwendet.

AuthenticationProvider

Optional

Microsoft.SharePoint.PowerShell.SPAuthenticationProviderPipeBind[]

Gibt mindestens einen Authentifizierungsanbieter an, der für eine Webanwendung gilt.

Confirm

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Fordert Sie zum Bestätigen auf, bevor der Befehl ausgeführt wird. Geben Sie den folgenden Befehl ein, um weitere Informationen zu erhalten: get-help about_commonparameters

DatabaseCredentials

Optional

System.Management.Automation.PSCredential

Gibt das Credential-Objekt der Windows PowerShell für das Datenbankbenutzerkonto an.

DatabaseName

Optional

System.String

Gibt den Namen der anfänglichen Inhaltsdatenbank für die neue Webanwendung an.

Bei dem Typ muss es sich um einen gültigen Datenbanknamen handeln, z. B. InhaltsDB1. Wenn kein Wert angegeben wird, wird ein Wert im Format WSS_Inhalts_<GUID> automatisch generiert.

DatabaseServer

Optional

System.String

Gibt den Namen des Datenbankservers an. Der Typ muss ein gültiger Name eines Datenbankservers in der Form SQL1 sein. Wenn benannte Instanzen verwendet werden, kann das Format server\server verwendet werden. Die SQL Server-Standardinstanz wird verwendet, wenn kein Wert angegeben wird.

HostHeader

Optional

System.String

Gibt eine gültige URL an, die der Webanwendung zugewiesen ist und die der Konfiguration der alternativen Zugriffszuordnung entspricht (Servername).

Wenn der Parameter HostHeader vorhanden ist, ist der Wert dieses Felds die interne URL für die Webanwendung. Mit dem Parameter Url wird die öffentliche URL angegeben. Wenn kein Wert angegeben wird, bleibt der Eintrag leer.

Path

Optional

System.String

Gibt (im Ordner für virtuelle Verzeichnisse) das physikalische Verzeichnis für die neue Webanwendung an. Der Typ ist ein gültiger Pfad im Format C:\Inutepub\wwwroot\MeineWebAnwendung. Wenn kein Wert angegeben wird, wird der Wert %wwwroot%\wss\VirtualDirectories\<portnummer> angewendet.

Port

Optional

System.UInt32

Gibt den Port an, über den auf diese Webanwendung zugegriffen werden kann. Dabei kann es sich um eine beliebige gültige Portnummer handeln. Wird kein Port angegeben, wird automatisch eine Portnummer generiert, die keine Konflikte verursacht.

WichtigWichtig:
Wenn Sie eine bereits zugewiesene Portnummer angeben, wird die Website von IIS erst gestartet, wenn Sie die Portnummer der neuen Website oder der alten Website geändert haben.

SecureSocketsLayer

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Aktiviert SSL-Verschlüsselung (Secure Sockets Layer) für diese Webanwendung. Wenn Sie SSL verwenden, müssen Sie das Zertifikat auf jedem Server mithilfe der IIS-Verwaltungstools hinzufügen. Erst danach kann über die IIS-Website der Zugriff auf die Webanwendung erfolgen.

ServiceApplicationProxyGroup

Optional

Microsoft.SharePoint.PowerShell.SPServiceApplicationProxyGroupPipeBind

Gibt eine benutzerdefinierte Dienstanwendungs-Proxygruppe an, die die Webanwendung verwenden soll. Die Webanwendung verwendet die Proxys in dieser Gruppe, um eine Verbindung mit Dienstanwendungen herzustellen. Wenn dieser Parameter nicht angegeben wird, wird die Standardproxygruppe für die Farm verwendet.

SignInRedirectProvider

Optional

Microsoft.SharePoint.PowerShell.SPTrustedIdentityTokenIssuerPipeBind

Legt die Umleitungs-URL für die Anmeldung so fest, dass sie auf die URL verweist, die im angegebenen Authentifizierungsanbieter definiert ist.

SignInRedirectURL

Optional

System.String

Legt die Umleitungs-URL für die Webanwendung fest.

Url

Optional

System.String

Gibt die Lastenausgleichs-URL für die Webanwendung an.

UserSettingsProvider

Optional

Microsoft.SharePoint.PowerShell.SPUserSettingsProviderPipeBind

WhatIf

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Zeigt eine Meldung an, die die Auswirkung des Befehls beschreibt, anstatt den Befehl auszuführen. Geben Sie den folgenden Befehl ein, um weitere Informationen zu erhalten: get-help about_commonparameters

------------------BEISPIEL-----------------------

$ap = New-SPAuthenticationProvider
New-SPWebApplication -Name "Contoso Internet Site" -Port 443 -HostHeader sharepoint.contoso.com -URL "https://www.contoso.com" -ApplicationPool "ContosoAppPool" -ApplicationPoolAccount (Get-SPManagedAccount "DOMAIN\jdoe") -AuthenticationProvider $ap -SecureSocketsLayer

Dieses Beispiel erstellt mithilfe des internen Hostheaders sharepoint.contoso.com und der öffentlichen URL https://www.contoso.com eine neue Webanwendung.

Anzeigen: