Portieren von verwalteten Ordnern

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2015-03-09

In Microsoft Exchange Server 2010 wurden verwaltete Ordner (die in Exchange Server 2007 eingeführte Funktion für die Messaging-Datensatzverwaltung) durch die neue Exchange 2010-Funktion für die Messaging-Datensatzverwaltung ersetzt: Aufbewahrungsrichtlinien. Unter Verwendung des Assistenten zum Portieren verwalteter Ordner können verwaltete Ordner in Aufbewahrungstags portiert werden, um die Aufbewahrungseinstellungen der verwalteten Ordner beizubehalten.

Berücksichtigen Sie beim Portieren eines verwalteten Ordners in ein Aufbewahrungstag Folgendes:

  • Verwalteten Ordnern sind Einstellungen für verwaltete Inhalte zugeordnet. Über diese Einstellungen werden die Ablaufzeit von Elementen in Benutzerpostfächern (einschließlich Aufbewahrungsgrenzwert), die Aufbewahrungsaktion und der Nachrichtentyp gesteuert. In diesem Fall bezieht sich der Nachrichtentyp auf die Art der Nachricht (z. B. E-Mail-Nachricht, Termin, Besprechungsanfragen und Voicemail).

  • Ein verwalteter Ordner kann über mehrere Einstellungen für verwaltete Inhalte für die verschiedenen Nachrichtenklassen verfügen, die dem Ordner zugeordnet sind.

  • Die folgenden Aufbewahrungstags bietet keine Unterstützung für verschiedene Nachrichtenklassen:

    • Aufbewahrungsrichtlinientags, die auf Standardordner (z. B. "Posteingang" oder "Gelöschte Elemente") angewendet werden.

    • Persönliche Tags, die für Microsoft Outlook 2010- und Microsoft Office Outlook Web App-Benutzer verfügbar sind und auf benutzerdefinierte Ordner und einzelne Nachrichten angewendet werden können.

  • Standardrichtlinientags, die auf das gesamte Postfach angewendet werden, sind die einzigen Aufbewahrungstags mit Unterstützung für die Nachrichtenklasse Voicemail (zusätzlich zur Nachrichtenklasse All, die durch ein Sternchen (*) gekennzeichnet ist).

  • Wenn der zu portierende verwaltete Ordner über mehrere Einstellungen für verwaltete Inhalte für die verschiedenen Nachrichtenklassen verfügt, wird nur ein Aufbewahrungstag erstellt. Dabei wird als Aufbewahrungszeitraum für das portierte Tag unabhängig von der Nachrichtenklasse der Einstellungen für verwaltete Inhalte der längste Aufbewahrungszeitraum aller Einstellungen für verwaltete Inhalte verwendet.

    Im Folgenden sind beispielsweise die Einstellungen für verwaltete Inhalte für den verwalteten Ordner "Corp-DeletedItems" aufgeführt.

     

    Einstellungen für verwaltete Inhalte Nachrichtenklasse Aufbewahrungszeitraum Aufbewahrungsaktion

    CS-DeletedItems

    *

    60

    Endgültig löschen

    CS-DeletedItems-Voicemail

    Voicemail

    14

    Endgültig löschen

    CS-DeletedItems-Fax

    Fax

    120

    Löschen und Wiederherstellung zulassen

    Beim Portieren des verwalteten Ordners "Corp-DeletedItems" in das Aufbewahrungstag "Ported-DeletedItems" weist das Tag die folgenden Einstellungen auf.

     

    Aufbewahrungstag Nachrichtenklasse Aufbewahrungszeitraum Aufbewahrungsaktion

    Ported-DeletedItems

    *

    120

    (der längste Aufbewahrungszeitraum aller Einstellungen für verwaltete Inhalte, die dem portierten verwalteten Ordner zugeordnet sind)

    Löschen und Wiederherstellung zulassen

  • Verwaltete Standardordner vom Typ "All" werden standardmäßig in Standardrichtlinientags portiert.

  • Verwaltete Standardordner aller anderen Typen werden in Aufbewahrungsrichtlinientags portiert.

  • Benutzerdefinierte verwaltete Ordner werden in persönliche Tags portiert.

  • Bei Aufbewahrungstags, die durch das Portieren von verwalteten Ordnern erstellt wurden, enthält die Eigenschaft LegacyManagedFolder den Namen des verwalteten Ordners. Nach dem Portieren oder Erstellen von Aufbewahrungstags müssen Sie die Tags mit einer Aufbewahrungsrichtlinie verknüpfen und die Richtlinie auf ein Postfach anwenden. Wenn der Assistent für verwaltete Ordner das Postfach verarbeitet und einen verwalteten Ordner ermittelt, der mit einem portierten Aufbewahrungstag übereinstimmt, wendet der Assistent das Aufbewahrungstag auf den verwalteten Ordner an. Für diesen Vorgang muss das portierte Aufbewahrungstag mit der Aufbewahrungsrichtlinie des Benutzers verknüpft sein.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit der Messaging-Datensatzverwaltung gibt? Weitere Informationen finden Sie unter Bereitstellen der Messaging-Datensatzverwaltung.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Messaging-Datensatzverwaltung" im Thema Messagingrichtlinie und einhaltung Berechtigungen.

  1. Navigieren Sie zu Organisationskonfiguration > Postfach.

  2. Klicken Sie im Aktionsbereich auf Port von verwaltete Ordner zu Tag.

  3. Füllen Sie auf der Seite Einführung die folgenden Felder aus:

    • Tagname   Verwenden Sie dieses Feld zur Eingabe eines Namens für das neue Aufbewahrungstag. Der Name darf bis zu 64 Zeichen umfassen.

    • Wählen Sie den zu aktualisierenden verwalteten Ordner aus   Klicken Sie auf Durchsuchen, um einen zu portierenden verwalteten Ordner auszuwählen.

    • Kommentare   In diesem Feld können Sie einen Kommentar eingeben, der dem Benutzer in Outlook angezeigt wird. Sie könnten z. B. die folgende Nachricht eingeben, um Benutzer darauf hinzuweisen, dass die Messaging-Datensatzverwaltung für den Ordner aktiviert ist. "Nachrichten werden nach 120 Tagen aus diesem Ordner entfernt." Die maximale Länge dieses Kommentars beträgt 255 Zeichen. Zur Konfiguration von lokalisierten Kommentaren verwenden Sie das Cmdlet Set-RetentionPolicyTag.

  4. Überprüfen Sie Folgendes auf der Seite Fertigstellung, und klicken Sie dann zum Schließen des Assistenten auf Fertig stellen:

    • Der Status Abgeschlossen gibt an, dass der Assistent die Aufgabe erfolgreich ausgeführt hat.

    • Der Status Fehler zeigt an, dass der Task nicht abgeschlossen wurde. Wenn die Aufgabe fehlschlägt, durchsuchen Sie die Zusammenfassung nach einer Erklärung, und klicken Sie dann auf Zurück, um Konfigurationsänderungen vorzunehmen.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Messaging-Datensatzverwaltung" im Thema Messagingrichtlinie und einhaltung Berechtigungen.

In diesem Beispiel wird der verwaltete Ordner "MF-Corp-DeletedItems" in das Aufbewahrungstag "Tag-Corp-DeletedItems" portiert.

New-RetentionPolicyTag -Name 'Tag-Corp-DeletedItems' -ManagedFolderToUpgrade 'MF-Corp-DeletedItems'

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter New-RetentionPolicyTag.

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: