Konfigurieren von Eigenschaften für Aufbewahrungstags

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2016-11-28

Aufbewahrungstags werden verwendet, um Aufbewahrungseinstellungen auf Ordner und einzelne Elemente wie Nachrichten und Notizen anzuwenden. Mit diesen Einstellungen wird angegeben, wie lange eine Nachricht im Postfach verbleibt und welche Aktion durchgeführt werden soll, wenn der angegebene Aufbewahrungszeitraum der Nachricht abgelaufen ist. Wenn der Aufbewahrungszeitraum einer Nachricht abläuft, wird sie in das Archivpostfach verschoben, gelöscht oder zur Kenntnisnahme markiert.

Es gibt drei Arten von Aufbewahrungstags:

  • Aufbewahrungsrichtlinientags (Retention Policy Tags, RPTs)   Diese Tags werden für Standardordner erstellt, z. B. für Posteingang oder Gelöschte Elemente.

  • Standardrichtlinientags (Default Policy Tags, DPTs)   Diese Tags gelten für alle Elemente, auf die kein Aufbewahrungstag angewendet wird, entweder vererbt oder explizit. Eine Aufbewahrungsrichtlinie kann maximal drei Standardrichtlinientags enthalten: ein Standardrichtlinientag mit der Aktion In Archiv verschieben, ein Standardrichtlinientag mit der Aktion Löschen und Wiederherstellung zulassen oder Endgültig löschen, um Nachrichten aus dem primären Postfach und Archivpostfächern zu löschen, sowie ein Standardrichtlinientag für Voicemailnachrichten.

  • Persönliche Tags   Diese Tags stehen für Benutzer von Outlook 2010 und Outlook Web App als Bestandteil ihrer Aufbewahrungsrichtlinie zur Verfügung. Benutzer können persönliche Tags auf Ordner anwenden, die sie erstellen, oder auf einzelne Elemente (auch wenn auf diese Elemente bereits ein anderes Tag angewendet wurde).

Weitere Informationen zu Aufbewahrungstags finden Sie unter Grundlegendes zu Aufbewahrungstags und Aufbewahrungsrichtlinien.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit der Messaging-Datensatzverwaltung gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Bereitstellen der Messaging-Datensatzverwaltung.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Messaging-Datensatzverwaltung" im Thema Messagingrichtlinie und einhaltung Berechtigungen.

  1. Navigieren Sie in der Konsolenstruktur zu Organisationskonfiguration > Postfach.

  2. Wählen Sie im Ergebnisbereich auf der Registerkarte Aufbewahrungstags das Aufbewahrungstag aus, das Sie konfigurieren möchten.

  3. Klicken Sie im Aktionsbereich auf Eigenschaften.

  4. Verwenden Sie die Registerkarte Allgemein, um die folgenden Einstellungen anzuzeigen oder zu ändern.

    • Name   Verwenden Sie dieses unbeschriftete Feld am oberen Rand der Seite, um den Tagnamen anzuzeigen oder zu ändern.

    • Geändert   Dieses schreibgeschützte Feld zeigt das Datum und die Uhrzeit der letzten Änderung des Aufbewahrungstags an.

    • Tagtyp   In diesem schreibgeschützten Feld wird der Typ des Tags angezeigt.

    • Verfallszeit für Aufbewahrung (Tage)   Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um eine Verfallszeit für Elemente anzugeben. Geben Sie im entsprechenden Textfeld den Aufbewahrungszeitraum in Tagen ein. (Der Wertebereich reicht von 1 bis 24.855 Tage.)

    • Bei Verfallszeit auszuführende Aktion   Nachdem Sie auf Verfallszeit für Aufbewahrung (Tage) geklickt haben, können Sie anhand dieser Liste angeben, was nach Ablauf des Aufbewahrungszeitraums mit einem Element geschehen soll. Folgende Auswahlmöglichkeiten stehen zur Verfügung:

      In den Ordner 'Gelöschte Elemente' verschieben   Diese Option ist für Aufbewahrungstags nicht verfügbar. Bei Auswahl dieser Option für ein Aufbewahrungstag werden Nachrichten, auf die das Tag angewendet wird, nicht in den Ordner Gelöschte Elemente verschoben.

      In einen verwalteten benutzerdefinierten Ordner verschieben   Diese Option ist für Aufbewahrungstags nicht verfügbar. Bei Auswahl dieser Option wird ein Fehler generiert.

      Löschen und Wiederherstellung zulassen   Bei Auswahl dieser Option werden Nachrichten gelöscht, können jedoch mithilfe von "Gelöschte Elemente wiederherstellen" in Outlook oder Outlook Web App wiederhergestellt werden. Weitere Informationen (möglicherweise in englischer Sprache) zu diesen Funktionen finden Sie im Thema "Wiederherstellen gelöschter Elemente" für Outlook oder Outlook Web App.

      HinweisHinweis:
      Benutzer können gelöschte Elemente nur innerhalb der Aufbewahrungszeit wiederherstellen, die Sie im Parameter RetainDeletedItemsFor des Cmdlets Set-Mailbox angeben.

      Endgültig löschen   Bei Auswahl dieser Option werden Nachrichten endgültig gelöscht und können vom Benutzer nicht wiederhergestellt werden.

      Als nach dem Aufbewahrungslimit liegend markieren   Diese Option ist für Aufbewahrungstags nicht verfügbar. Bei Auswahl dieser Option für ein Aufbewahrungstag werden Nachrichten, auf die das Tag angewendet wird, nicht als nach dem Aufbewahrungslimit liegend markiert.

      In Archiv verschieben   Wenn Sie diese Option auswählen, werden Nachrichten automatisch in das Archivpostfach des Benutzers verschoben. Wenn Sie kein Archivpostfach für den Benutzer erstellt haben, wird keine Aktion ausgeführt.

    • Dieses Tag deaktivieren   Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um das Tag zu deaktivieren. Beim Deaktivieren eines Standardrichtlinientags oder Aufbewahrungsrichtlinientags wird das Tag nicht länger auf das Postfach angewendet. Beim Deaktivieren eines persönlichen Tags wird dem Benutzer als Aufbewahrungsdauer Nie angezeigt. Wenn der Benutzer das Tag auf ein Element anwendet, läuft das Element nie ab. .

      WichtigWichtig:
      Elemente, auf die ein deaktiviertes Aufbewahrungstag angewendet wird, werden nicht vom Postfach-Assistenten verarbeitet. Wenn Sie verhindern möchten, dass ein Tag auf Elemente angewendet wird, sollten Sie das Tag nicht löschen, sondern deaktivieren. Beim Löschen eines Tags wird die Tagkonfiguration aus Active Directory gelöscht, und der Postfach-Assistent verarbeitet alle Nachrichten, um das gelöschte Tag zu entfernen.
      HinweisHinweis:
      Wenn ein Benutzer ein Tag auf ein Element anwendet und davon ausgeht, dass das Element nie gelöscht wird, kann das spätere Aktivieren des Tags zum Löschen von Elementen führen, die der Benutzer aufbewahren wollte. Gleiches gilt für Tags mit der Aktion In Archiv verschieben.
    • Kommentare   In diesem Feld können Sie einen Kommentar eingeben, der Outlook- und Outlook Web App-Benutzern angezeigt wird. Sie könnten z. B. die folgende Nachricht eingeben, um Benutzer darauf hinzuweisen, dass die Messaging-Datensatzverwaltung für den Ordner aktiviert ist. "Nachrichten werden nach 120 Tagen aus diesem Ordner entfernt." Die maximale Länge dieses Kommentars beträgt 255 Zeichen. Zur Konfiguration von lokalisierten Kommentaren verwenden Sie das Cmdlet Set-RetentionPolicyTag.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Messaging-Datensatzverwaltung" im Thema Messagingrichtlinie und einhaltung Berechtigungen.

In diesem Beispiel wird das Tag "Corp-BusinessCritical" deaktiviert.

Set-RetentionPolicyTag "Corp-BusinessCritical" -RetentionEnabled $false

In diesem Beispiel werden alle Aufbewahrungsrichtlinientags für den Standardordner "Inbox" abgerufen und deaktiviert.

Get-RetentionPolicyTag -Types Inbox | Set-RetentionPolicyTag -RetentionEnabled $false

In diesem Beispiel werden alle Aufbewahrungsrichtlinientags für den Standardordner "Inbox" abgerufen, und der Aufbewahrungszeitraum wird auf 30 Tage festgelegt.

Get-RetentionPolicyTag -Types DeletedItems | Set-RetentionPolicyTag -AgeLimitForRetention 30

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Set-RetentionPolicyTag und Get-RetentionPolicyTag.

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: