Konfigurieren der HealthCheckTimeout-Eigenschafteneinstellungen

 

Betrifft: SQL Server 2016

Mit der HealthCheckTimeout-Einstellung wird die Zeitdauer in Millisekunden angegeben, die die Ressourcen-DLL für SQL Server auf Informationen warten soll, die von der gespeicherten Prozedur sp_server_diagnostics zurückgegeben werden, bevor gemeldet wird, dass die Always On-Failoverclusterinstanz (FCI) nicht reagiert. Änderungen am Timeoutwert werden unmittelbar wirksam; ein Neustart der SQL Server-Ressource ist nicht erforderlich.

Einschränkungen

Der Standardwert für diese Eigenschaft ist 60.000 Millisekunden (60 Sekunden). Der Mindestwert ist 15.000 Millisekunden (15 Sekunden).

Sicherheit

Berechtigungen

Erfordert ALTER SETTINGS- und VIEW SERVER STATE-Berechtigungen.

So konfigurieren Sie die HealthCheckTimeout-Einstellungen
  1. Starten Sie eine erhöhte Windows PowerShell mithilfe von Als Administrator ausführen.

  2. Importieren Sie das FailoverClusters -Modul, um die Cluster-Cmdlets zu aktivieren.

  3. Verwenden Sie das Get-ClusterResource-Cmdlet, um die SQL Server-Ressource zu suchen, und verwenden Sie anschließend das Set-ClusterParameter-Cmdlet, um die HealthCheckTimeout-Eigenschaft für die Failoverclusterinstanz festzulegen.

System_CAPS_ICON_tip.jpg Tipp


Bei jedem Öffnen eines neuen PowerShell-Fensters müssen Sie das FailoverClusters-Modul importieren.

Beispiel (PowerShell)

Im folgenden Beispiel wird die Einstellung HealthCheckTimeout auf der SQL Server-Ressource "SQL Server (INST1)" zu 60.000 Millisekunden geändert.

Import-Module FailoverClusters  
  
$fci = "SQL Server (INST1)"  
Get-ClusterResource $fci | Set-ClusterParameter HealthCheckTimeout 60000  
  

Verwandte Inhalte (PowerShell)

So konfigurieren Sie die HealthCheckTimeout-Einstellung

  1. Öffnen Sie des Failovercluster-Manager-Snap-In.

  2. Erweitern Sie Dienste und Anwendungen , und wählen Sie den FCI aus.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die SQL Server-Ressource unter Sonstige Ressourcen, und wählen Sie im Kontextmenü Eigenschaften aus. Das Dialogfeld Eigenschaften der SQL Server-Ressource wird angezeigt.

  4. Wählen Sie die Registerkarte Eigenschaften aus, geben Sie den gewünschten Wert für die HealthCheckTimeout -Eigenschaft ein, und klicken Sie dann auf OK , um die Änderung zu übernehmen.

Mit der Anweisung ALTER SERVER CONFIGURATIONTransact-SQL können Sie den HealthCheckTimeOut-Eigenschaftswert angeben.

Beispiel (Transact-SQL)

Im folgenden Beispiel wird die Option HealthCheckTimeout auf 15.000 Millisekunden (15 Sekunden) festgelegt.

ALTER SERVER CONFIGURATION   
SET FAILOVER CLUSTER PROPERTY HealthCheckTimeout = 15000;  

Failoverrichtlinie für Failoverclusterinstanzen

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen: