Veröffentlichen der endgültigen Topologie und Entfernen des letzten Front-End-Servers

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-04-12

Nach Abschluss der Replikation zwischen dem zentralen Verwaltungsspeicher und den Computern in der Bereitstellung können Sie den zentralen Verwaltungsspeicher entfernen und zusammen mit den anderen Computern außer Betrieb nehmen. Beim letzten Schritt des Prozesses veröffentlichen Sie zuerst ein vollkommen leeres Topologiedokument, wodurch auch die Active Directory-Einträge für den zentralen Verwaltungsspeicher geleert werden.

  1. Melden Sie sich auf dem Computer, auf dem die Lync Server-Verwaltungsshell installiert ist, als Mitglied der Gruppe "Domänen-Admins" oder "RTCUniversalServerAdmins" an.

  2. Starten der Lync Server-Verwaltungsshell: Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme und dann auf Microsoft Lync Server 2010, und klicken Sie anschließend auf Lync Server-Verwaltungsshell.

  3. Geben Sie Folgendes ein: Publish-CsTopology -FinalizeUninstall

    Je nach vorhandener Topologie müssen Sie u. u. die folgenden Parameter verwenden:

    • GlobalCatalog   Vollqualifizierter Domänenname (FQDN) eines globalen Katalogservers in Ihrer Domäne. Dieser Parameter ist nicht erforderlich, wenn Sie Publish-CsTopology auf einem Computer mit einem Konto in Ihrer Domäne ausführen.

    • GlobalSettingsDomainController   FQDN eines Domänencontrollers, auf dem globale Einstellungen gespeichert werden. Werden globale Einstellungen im Systemcontainer in Active Directory-Domänendienste (AD DS) gespeichert, muss dieser Parameter auf den Stammdomänencontroller zeigen. Wenn globale Einstellungen im Konfigurationscontainer gespeichert werden, können Sie einen beliebigen Domänencontroller angeben und müssen diesen Parameter nicht verwenden.

  4. Wenn die folgende Eingabeaufforderung angezeigt wird: Beim Löschen eines Anwendungsservers oder externen Servers werden alle Konfigurationen für die gehosteten Anwendungen gelöscht. Möchten Sie den Vorgang fortsetzen?, klicken Sie auf J (oder drücken Sie die EINGABETASTE), um die Meldung zu bestätigen und fortzufahren. Oder Sie klicken auf N, um die Ausführung des Befehls zu beenden.

  1. Klicken Sie im Startmenü auf Ausführen, und geben Sie dann folgenden Befehl ein: Stop-CsWindowsService

  2. Wenn IIS (Internet Information Services, Internetinformationsdienste) installiert ist und eine Meldung angezeigt wird, wonach IIS möglicherweise noch ausgeführt wird, geben Sie net stop w3svc ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

  3. Klicken Sie im Startmenü auf Ausführen, und geben Sie dann folgenden Befehl ein: cmd.exe

  4. Geben Sie auf dem Laufwerk, auf dem sich das Verzeichnis Programme befindet, Folgendes ein: cd\%programfiles%\Microsoft Lync Server 2010\Deployment und dann: bootstrapper /scorch

    importantWichtig:
    Bootstrapper entfernt Dateien und Einstellungen und bereitet so den Front-End-Server auf das Entfernen vor. Standardmäßig befindet sich bootstrapper.exe im Verzeichnis %programfiles%\Microsoft Lync Server 2010\Deployment. Sie müssen den Befehl bootstrapper /scorch ausführen, weil die Replikation beendet wurde. Der Befehl entfernt die letzten Verweise und Dateien aus dem außer Betrieb genommenen Front-End-Server.
  5. Sobald bootstrapper.exe vollständig ausgeführt worden ist, überprüfen Sie die Protokolldatei. Diese wird wie folgt angegeben: "Log file was: %TEMP%\Bootstrap-CsMachine-[2011_03_120][12_15_31].html".

 
Anzeigen: