Verschieben von Konferenzverzeichnissen und Kontaktobjekten für Einwahlkonferenzen

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-04-06

Wenn Sie Einwahlkonferenzen bereitgestellt haben, müssen Sie für jeden Pool in der Bereitstellung alle Konferenzverzeichnisse verschieben oder entfernen. Jedes Konferenzverzeichnis entspricht einer Zugriffsnummer für Einwahlkonferenzen. Wenn Folgendes zutrifft:

  • Ihre Topologie enthält Konferenzverzeichnisse, die Sie aus Microsoft Office Communications Server 2007 R2 oder Microsoft Office Communications Server 2007 importiert haben

  • Sie führen gerade eine parallele Migration durch

  • Sie befinden sich in der Phase, in der migrierte Zugriffsnummern für Einwahlkonferenzen sowohl in Ihren Pools vorhanden sind, die eine vorherige Version von Office Communications Server ausführen, als auch in Ihren Microsoft Lync Server 2010-Pools

Entfernen Sie in diesem Fall nicht die Konferenzverzeichnisse, die in einer vorherigen Version von Office Communications Server erstellt wurden, wenn Sie die in Lync Server 2010-Pools gehosteten Konferenzverzeichnisse entfernen. Entfernen Sie die Konferenzverzeichnisse stattdessen einzeln.

Verwenden Sie die Resource Kit-Tools in Lync Server 2010, um die den Konferenzverzeichnissen zugeordneten Daten zu verschieben. Sie können das Tool "WebConfDataTool.exe" verwenden, um die Konferenzdaten von Benutzern in das Konferenzverzeichnis eines anderen Servers zu verschieben.

  1. Melden Sie sich am Computer mit installierter Lync Server-Verwaltungsshell als Mitglied der Gruppe "RTCUniversalServerAdmins" oder unter Verwendung einer rollenbasierten Zugriffssteuerungsrolle an, der Sie die Cmdlets Get-CsConferenceDirectory und Remove-CsConferenceDirectory zugewiesen haben.

  2. Starten der Lync Server-Verwaltungsshell: Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme und dann auf Microsoft Lync Server 2010, und klicken Sie anschließend auf Lync Server-Verwaltungsshell.

  3. Zum Verwenden des Cmdlets Get-CsConferenceDirectory zum Anzeigen aller Konferenzverzeichnisse, die zur Verwendung in Ihrer Organisation erstellt wurden, und des Cmdlets Remove-CsConferenceDirectory zum Entfernen aller Konferenzverzeichnisse, geben Sie Folgendes ein:

    importantWichtig:
    Der folgende Code entfernt alle Konferenzverzeichnisse. Entfernen Sie keine Konferenzverzeichnisse, die Sie aus Microsoft Office Communications Server 2007 R2 oder Microsoft Office Communications Server 2007 importiert haben. Informieren Sie sich stattdessen unter "So entfernen Sie einzelne Konferenzverzeichnisse" weiter unten in diesem Thema über das entsprechende Verfahren.
    Get-CsConferenceDirectory | Remove-CsConferenceDirectory
    

  1. Melden Sie sich am Computer mit installierter Lync Server-Verwaltungsshell als Mitglied der Gruppe "RTCUniversalServerAdmins" oder unter Verwendung einer rollenbasierten Zugriffssteuerungsrolle an, der Sie die Cmdlets Get-CsConferenceDirectory und Remove-CsConferenceDirectory zugewiesen haben.

  2. Starten der Lync Server-Verwaltungsshell: Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme und dann auf Microsoft Lync Server 2010, und klicken Sie anschließend auf Lync Server-Verwaltungsshell.

  3. Zum Verwenden des Cmdlets Get-CsConferenceDirectory zum Anzeigen aller Konferenzverzeichnisse, die zur Verwendung in Ihrer Organisation erstellt wurden, geben Sie Folgendes ein:

    Get-CsConferenceDirectory
    
    noteHinweis:
    Mithilfe der Eigenschaft ServiceID können Sie Konferenzverzeichnisse identifizieren, die aus vorherigen Versionen importiert wurden. Die Eigenschaft ServiceID basiert auf dem vollqualifizierten Domänennamen (FQDN) des Pools, auf dem das Konferenzverzeichnis gehostet ist. Entfernen Sie keine Konferenzverzeichnisse, die einem Pool der Vorversion entsprechen.
  4. Zum Verwenden des Cmdlets Remove-CsConferenceDirectory zum Entfernen eines einzelnen Konferenzverzeichnisses geben Sie Folgendes ein:

    Remove-CsConferenceDirectory -Identity <XdsGlobalRelativeIdentity> [-Force <SwitchParameter>]
    

    Beispiel:

    Remove-CsConferenceDirectory -Identity 2 -Force
    

    Im vorangehenden Beispiel entfernt das Cmdlet das Konferenzverzeichnis mit der Identität "2." Außerdem entfernt der Parameter "Force" das Konferenzverzeichnis selbst dann, wenn der Pool derzeit nicht verfügbar ist, der das Verzeichnis hostet. Mit Remove-CsConferenceDirectory werden standardmäßig keine Verzeichnisse entfernt, wenn der entsprechende Pool nicht kontaktiert werden kann.

  5. Wiederholen Sie den vorhergehenden Schritt für alle Konferenzverzeichnisse, die nicht mit einer Vorversion von Office Communications Server erstellt wurden.

  1. Melden Sie sich am Computer mit installierter Lync Server-Verwaltungsshell als Mitglied der Gruppe "RTCUniversalServerAdmins" oder unter Verwendung einer rollenbasierten Zugriffssteuerungsrolle an, der Sie die Cmdlets Get-CsConferenceDirectory und Move-CsConferenceDirectory zugewiesen haben.

  2. Starten der Lync Server-Verwaltungsshell: Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme und dann auf Microsoft Lync Server 2010, und klicken Sie anschließend auf Lync Server-Verwaltungsshell.

  3. Zum Verwenden des Cmdlets Get-CsConferenceDirectory zum Anzeigen aller Konferenzverzeichnisse, die zur Verwendung in Ihrer Organisation erstellt wurden, und des Cmdlets Move-CsConferenceDirectory zum Verschieben aller Konferenzverzeichnisse, geben Sie Folgendes ein:

    importantWichtig:
    Der folgende Code verschiebt alle Konferenzverzeichnisse. Verschieben Sie keine Konferenzverzeichnisse, die Sie aus Microsoft Office Communications Server 2007 R2 oder Microsoft Office Communications Server 2007 importiert haben. Informieren Sie sich stattdessen unter "So verschieben Sie einzelne Konferenzverzeichnisse in einen anderen Pool" weiter unten in diesem Thema über das entsprechende Verfahren.
    Get-CsConferenceDirectory | Where-Object {$_.ServiceId -match "UserServer:<PoolFQDN>"} | Move-CsConferenceDirectory - Target <DestinationServerPoolFQDN>
    

    Hierbei steht <DestinationServerPoolFQDN> für den Pool, in den Sie die Konferenzverzeichnisse verschieben möchten.

  1. Melden Sie sich am Computer mit installierter Lync Server-Verwaltungsshell als Mitglied der Gruppe "RTCUniversalServerAdmins" oder unter Verwendung einer rollenbasierten Zugriffssteuerungsrolle an, der Sie die Cmdlets Get-CsConferenceDirectory und Move-CsConferenceDirectory zugewiesen haben.

  2. Starten der Lync Server-Verwaltungsshell: Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme und dann auf Microsoft Lync Server 2010, und klicken Sie anschließend auf Lync Server-Verwaltungsshell.

  3. Zum Verwenden des Cmdlets Get-CsConferenceDirectory zum Anzeigen aller Konferenzverzeichnisse, die zur Verwendung in Ihrer Organisation erstellt wurden, geben Sie Folgendes ein:

    Get-CsConferenceDirectory
    
    noteHinweis:
    Sie können Konferenzverzeichnisse, die aus Vorversionen importiert wurden, anhand der Eigenschaft ServiceID identifizieren. Die Eigenschaft ServiceID basiert auf dem FQDN des Pools, auf dem das Konferenzverzeichnis gehostet ist. Entfernen Sie keine Konferenzverzeichnisse, die Microsoft Office Communications Server 2007 R2 oder einer älteren Version entsprechen.
  4. Zum Verwenden des Cmdlets Move-CsConferenceDirectory zum Verschieben eines einzelnen Konferenzverzeichnisses geben Sie Folgendes ein:

    Move-CsConferenceDirectory -Identity <XdsGlobalRelativeIdentity> [-Force <SwitchParameter>]
    

    Beispiel:

    Move-CsConferenceDirectory -Identity 2  -Target <DestinationServerPoolFqdn> -Force
    

    Der Befehl im vorangehenden Beispiel verschiebt das Konferenzverzeichnis mit der Identität "2" in den Pool <DestinationServerPoolFqdn>. Außerdem verschiebt der Parameter "Force" das Konferenzverzeichnis selbst dann, wenn der Pool derzeit nicht verfügbar ist, der das Verzeichnis hostet. Mit Move-CsConferenceDirectory werden standardmäßig keine Verzeichnisse verschoben, wenn der entsprechende Pool nicht kontaktiert werden kann.

  5. Wiederholen Sie den vorhergehenden Schritt für alle Konferenzverzeichnisse, die nicht mit einer Vorversion von Office Communications Server erstellt wurden.

 
Anzeigen: