Entfernen aller SQL Server-Instanzen, Datenbanken und des zentralen Verwaltungsspeichers

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-07-11

Wenn Sie die Microsoft Lync Server 2010-Bereitstellung entfernen, müssen Sie Datenbank- und Protokolldateien auf einem oder mehreren Datenbankservern entfernen. Es kann jedoch auch Situationen geben, in denen die Datenbank- und Protokolldateien aus anderen Gründen gelöscht werden müssen (etwa beim Wechsel vom Test- in den Produktionsbetrieb) oder in denen die Datenbank- und Protokolldateien erhalten bleiben müssen (z. B. bei einer Hardwareumstellung).

importantWichtig:
Im folgenden Verfahren wird jeweils darauf hingewiesen, ob ein Schritt in einem bestimmten Szenario den unwiederbringlichen Verlust der Datenbankdateien zur Folge haben kann.

  1. Melden Sie sich auf dem Computer, auf dem die Lync Server-Verwaltungsshell installiert ist, als Mitglied der Gruppe "Domänen-Admins" oder "RTCUniversalServerAdmins" an. Sie müssen auch ein SQL Server-Systemadministrator auf dem SQL Server sein, auf dem sich die Datenbanken befinden, oder eine gleichwertige Rolle innehaben.

  2. Starten der Lync Server-Verwaltungsshell: Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme und dann auf Microsoft Lync Server 2010, und klicken Sie anschließend auf Lync Server-Verwaltungsshell.

  3. Zum Ablegen und Beibehalten der Datenbank- und Protokolldateien, die Benutzerinformationen zugeordnet sind (z. B. Zugriffssteuerungslisten, Homeserver oder -pools und geplante Konferenzen), geben Sie Folgendes ein:

    Uninstall-CsDatabase -DatabaseType User -Detach -SqlServerFqdn sqlbe.contoso.net[-SqlInstanceName <instance name>]
    
    warningWarnung:
    Mit dem folgenden Befehl werden die Datenbankdateien und Protokolle abgelegt und dann gelöscht. Diese Aktion lässt sich nicht rückgängig machen.
    Uninstall-CsDatabase -DatabaseType User -SqlServerFqdn sqlbe.contoso.net[-SqlInstanceName <instance name>]
    

    Der Befehl gilt für die folgenden Datendateien und Protokolle:

    • Vorübergehende Benutzer- und Anwesenheitsdaten: rtcdyn.mdf und rtcdyn.ldf

    • Persistente Benutzerdaten: rtc.mdf und rtc.ldf

    • Adressbuchdienst-Informationen (sekundäre Kopie aus Leistungsgründen): rtcab, rtcab1.mdf und rtcab, rtcab1.ldf

  4. Zum Ablegen und Beibehalten der Datenbank- und Protokolldateien, die Anwendungen in Lync Server 2010 zugeordnet sind (z. B. Dienst zum Parken von Anrufen und Reaktionsgruppendienst), geben Sie Folgendes ein:

    Uninstall-CsDatabase -DatabaseType Application -Detach -SqlServerFqdn sqlbe.contoso.net[-SqlInstanceName <instance name>]
    
    warningWarnung:
    Mit dem folgenden Befehl werden die Datenbankdateien und Protokolle abgelegt und dann gelöscht. Diese Aktion lässt sich nicht rückgängig machen.
    Uninstall-CsDatabase -DatabaseType Application -SqlServerFqdn sqlbe.contoso.net[-SqlInstanceName <instance name>]
    

    Der Befehl gilt für die folgenden Datendateien und Protokolle:

    • Dynamische Informationen für das Parken von Anrufen: cpsdyn.mdf und cpsdyn.ldf

    • Daten des Reaktionsgruppendiensts: rgsconfig.mdf und rgsconfig.ldf

    • Dynamische Daten für den Reaktionsgruppendienst: rgsdyn.mdf und rgsdyn.ldf

  5. Zum Ablegen und Beibehalten der Datenbank- und Protokolldateien, die der Archivierung in Lync Server 2010 zugeordnet sind (z. B. Kommunikationsdatensätze), geben Sie Folgendes ein:

    Uninstall-CsDatabase -DatabaseType Archiving -Detach -SqlServerFqdn sqlbe.contoso.net[-SqlInstanceName <instance name>]
    
    warningWarnung:
    Mit dem folgenden Befehl werden die Datenbankdateien und Protokolle abgelegt und dann gelöscht. Diese Aktion lässt sich nicht rückgängig machen.
    Uninstall-CsDatabase -DatabaseType Archiving -Detach -SqlServerFqdn sqlbe.contoso.net[-SqlInstanceName <instance name>]
    

    Der Befehl gilt für die folgenden Datendateien und Protokolle:

    • Archivierungsserver-Datenbankdateien zur Aufbewahrung von Sofortnachrichten und Konferenzdaten: lcslog.mdf und lcslog.ldf

  6. Zum Ablegen und Beibehalten der Datenbank- und Protokolldateien, die dem Monitoring Server in Lync Server 2010 zugeordnet sind (z. B. QoE-Daten (Quality of Experience) und Kommunikationsdatensätze), geben Sie Folgendes ein:

    Uninstall-CsDatabase -DatabaseType Monitoring -Detach -SqlServerFqdn sqlbe.contoso.net[-SqlInstanceName <instance name>]
    
    warningWarnung:
    Mit dem folgenden Befehl werden die Datenbankdateien und Protokolle abgelegt und dann gelöscht. Diese Aktion lässt sich nicht rückgängig machen.
    Uninstall-CsDatabase -DatabaseType Monitoring -SqlServerFqdn sqlbe.contoso.net[-SqlInstanceName <instance name>]
    

    Der Befehl gilt für die folgenden Datendateien und Protokolle:

    • Daten und Protokolldateien für Kommunikationsdatensätze: lcscdr.mdf und lcscdr.ldf

    • QoE-Daten und -Protokolldateien: qoemetrics.mdf und qoemetrics.ldf

  7. Zum Ablegen und Beibehalten der Datenbank- und Protokolldateien, die dem zentralen Verwaltungsspeicher in Lync Server 2010 zugeordnet sind (z. B. QoE-Daten und Kommunikationsdatensätze), geben Sie Folgendes ein:

    Uninstall-CsDatabase -CentralManagementDatabase -Detach -SqlServerFqdn sqlbe.contoso.net [-SqlInstanceName <instance name>]
    
    warningWarnung:
    Mit dem folgenden Befehl werden die Datenbankdateien und Protokolle abgelegt und dann gelöscht. Diese Aktion lässt sich nicht rückgängig machen.
    Uninstall-CsDatabase -CentralManagementDatabase -SqlServerFqdn sqlbe.contoso.net[-SqlInstanceName <instance name>]
    
    warningWarnung:
    Diese Aktion kann nicht rückgängig gemacht werden, ohne dass die SQL Server-Konfiguration und die zugehörigen Konfigurationen wiederhergestellt werden. Mit diesem Befehl werden die Datenbanken, Dateien und Protokolle abgelegt und dann gelöscht.

    Der Befehl gilt für die folgenden Datendateien und Protokolle:

    • Topologiedaten für die aktuelle Konfiguration von Lync Server 2010: xds.mdf und xds.ldf

    • Daten des Standortinformationsdiensts: lis.mdf und lis.ldf

 
Anzeigen: