Windows PowerShell- und Lync Server-Verwaltungstools

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-10-18

In Microsoft Lync Server 2010 werden Verwaltungstools über Windows PowerShell implementiert. Windows PowerShell bietet eine Befehlszeilenumgebung, produktspezifische Befehle und eine vollständige Skriptsprache. Zu den Lync Server 2010-Tools, die über Windows PowerShell implementiert sind, gehören folgende:

  • Topologie-Generator   Den Topologie-Generator verwenden Sie, um eine geplante Topologie zu erstellen, anzupassen und zu veröffentlichen. Dieses Tool überprüft zudem Ihre Topologie, bevor Sie mit den Serverinstallationen beginnen. Wenn Sie Lync Server 2010 auf einzelnen Servern installieren, lesen die Server die veröffentlichte Topologie im Rahmen des Installationsprozesses, und das Installationsprogramm stellt den Server gemäß Festlegung in der Topologie bereit. Nach dem Setup werden die Konfigurationsinformationen automatisch zu allen Servern repliziert. Komponenten können einer Bereitstellung nur über den Topologie-Generator hinzugefügt werden.

  • Lync Server-Verwaltungsshell   Die Lync Server-Verwaltungsshell gibt Ihnen ein Tool für die vollständige Verwaltung einer Bereitstellung über die Befehlszeile an die Hand.

  • Lync Server-Systemsteuerung   Über die Schnittstelle Microsoft Lync Server 2010-Systemsteuerung können Sie die meisten gängigen Aufgaben in einer Bereitstellung verwalten.

In diesen Tools werden Windows PowerShell-Cmdlets für die Verwaltung einer Bereitstellung verwendet, darunter fast 550 produktspezifische Cmdlets. Die in Lync Server 2010 enthaltenen Sicherheits-Cmdlets dienen hauptsächlich zur Verwaltung von Authentifizierung, Benutzerrechten und Benutzerberechtigungen. Zum Verwalten der Authentifizierung stehen zahlreiche Cmdlets zur Verfügung, darunter Cmdlets für die Authentifizierung anhand von Zertifikaten oder einer persönlichen Identifikationsnummer (PIN). Darüber hinaus können Sie mit einer Reihe von Cmdlets das neue Feature für rollenbasierte Zugriffssteuerung (Role-Based Access Control, RBAC) zum Delegieren der administrativen Steuerung von Lync Server 2010 nutzen. Einzelheiten zu den Lync Server-Cmdlets finden Sie unter Lync Server-Verwaltungsshell in der Betriebsdokumentation. Weitere Informationen zur Verwendung des Topologie-Generators und der Lync Server 2010-Systemsteuerung zum Verwalten einer Bereitstellung finden Sie unter Lync Server--Systemsteuerung in der Betriebsdokumentation.

Die skriptbezogenen Sicherheitsfeatures für Windows PowerShell wurden speziell entwickelt, um einige der mit Skripts zusammenhängenden Sicherheitsprobleme in älteren Technologien zu vermeiden, z, B. in Microsoft Visual Basic Scripting Edition (VBScript). Die Windows PowerShell-Sicherheitsfeatures sollen Ihnen helfen, eine Umgebung aufzubauen, in der es den Benutzern nicht möglich ist, auf einfache Weise oder unwissentlich Skripts auszuführen. Standardmäßig sind Windows PowerShell-Sicherheitsfeatures aktiviert. Sie können den Status dieser Features ändern, um Ihren Anforderungen in Bezug auf Skripts und Ihren individuellen Sicherheitszielen Rechnung zu tragen. Das bedeutet nicht, dass Windows PowerShell den Benutzern die Ausführung von Skripts unmöglich macht. Vielmehr erschwert sie es den Benutzern, Skripts auszuführen, ohne dass Sie sich dessen bewusst sind. Weitere Informationen dazu finden Sie in "Windows PowerShell-Skriptsicherheit" unter http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=213145&clcid=0x407.

 
Anzeigen: