Erstellen einer Bibliothek für organisatorische Formulare

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2016-11-28

Eine Bibliothek für organisatorische Formulare ist ein Repository für Formulare, auf die alle Benutzer in einem Unternehmen üblicherweise zugreifen. Formulare sind Vorlagen, mit denen Benutzer Informationen eingeben und anzeigen können. Ein Standardformular für eine Lieferanforderung kann beispielsweise in einer Bibliothek für organisatorische Formulare gespeichert werden. Sofern Sie allen Benutzern Berechtigungen für die Bibliothek erteilt haben, können alle Benutzer in Ihrer Organisation auf die Formulare in der Bibliothek zugreifen.

Eine Bibliothek für organisatorische Formulare ist eine besondere Art von Öffentlichem Ordner, der nur unter dem Systemordner NON_IPM_SUBTREE aufgelistet wird. Für jede Sprache kann in Ihrer Organisation nur eine Bibliothek für organisatorische Formulare vorhanden sein.

Sie können der Bibliothek für organisatorische Formulare ein Formular hinzufügen, wenn Sie dasselbe benutzerdefinierte Formular in mehreren Öffentlichen Ordnern verwenden möchten. Diese Bibliothek wird häufig für E-Mail-Nachrichtenformulare verwendet, weil diese normalerweise nicht auf einem bestimmten Öffentlichen Ordner basieren. Wenn Sie ein Formular veröffentlichen, können Sie nur ein einziges veröffentlichtes Formular verwalten.

WichtigWichtig:
Für den ordnungsgemäßen Betrieb von Microsoft Exchange Server 2010 ist die Bibliothek für organisatorische Formulare nicht standardmäßig erforderlich. Erstellen Sie eine Bibliothek für organisatorische Formulare nur, wenn Sie bereits entwickelte benutzerdefinierte Formulare unterstützen müssen oder eine Drittanbieteranwendung die Bibliothek erfordert.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit Öffentlichen Ordnern gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Verwalten von Öffentlichen Ordnern.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Öffentliche Ordner" im Thema Postfachberechtigungen.

In diesem Beispiel wird der Öffentliche Ordner für die Bibliothek für organisatorische Formulare in der Öffentliche Ordner-Hierarchie im Zweig EFORMS REGISTRY erstellt.

New-PublicFolder -Path "\NON_IPM_SUBTREE\EFORMS REGISTRY" -Name "Organizational Forms Library"

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter New-PublicFolder.

  1. Klicken Sie in der Struktur der Exchange-Verwaltungskonsole auf Toolbox.

  2. Klicken Sie im Ergebnisbereich auf Öffentliche Ordner-Verwaltungskonsole.

  3. Klicken Sie im Aktionsbereich auf Tool öffnen.

  4. Erweitern Sie in der Öffentliche Ordner-Verwaltungskonsole in der Struktur für Öffentliche Ordner den Eintrag Öffentliche Systemordner, und klicken Sie dann auf EFORMS REGISTRY.

  5. Klicken Sie im Aktionsbereich auf Neuer Öffentlicher Ordner.

  6. Füllen Sie auf der Seite Einführung die folgenden Felder aus:

    • Name   Geben Sie in dieses Feld den Namen des neuen Öffentlichen Ordners ein (beispielsweise Bibliothek für organisatorische Formulare).

    • Pfad   Überprüfen Sie in diesem schreibgeschützten Feld den Pfad des Öffentlichen Ordners. Der Pfad muss wie folgt lauten: \Non_IPM_SUBTREE\EFORMS REGISTRY.

  7. Überprüfen Sie Folgendes auf der Seite Fertigstellung, und klicken Sie dann zum Schließen des Assistenten auf Fertig stellen:

    • Der Status Abgeschlossen gibt an, dass der Assistent die Aufgabe erfolgreich ausgeführt hat.

    • Der Status Fehler zeigt an, dass der Task nicht abgeschlossen wurde. Wenn die Aufgabe fehlschlägt, durchsuchen Sie die Zusammenfassung nach einer Erklärung, und klicken Sie dann auf Zurück, um Konfigurationsänderungen vorzunehmen.

Damit Sie die zugehörigen Schritte ausführen können, muss sich das Tool ExFolders (ExFolders.exe) im Verzeichnis "<Exchange-Installationspfad>\V14\Bin" befinden. Sie können das Tool von einem der folgenden Speicherorte herunterladen:

Nach dem Herunterladen kopieren Sie die Datei "ExFolders.exe" in das Verzeichnis "<Exchange-Installationspfad>\V14\Bin".

Damit Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Sie über Administratorrechte für die Öffentlichen Ordner verfügen, die Sie ändern. Weitere Informationen finden Sie unter Grundlegendes zu Berechtigungen für Öffentliche Ordner.

  1. Navigieren Sie zum Verzeichnis <Exchange-Installationspfad>\V14\Bin$, und doppelklicken Sie dann auf ExFolders.exe.

    HinweisHinweis:
    Sie müssen das Tool ExFolders auf einem Exchange 2010-Server ausführen. Sie können das Tool im Gegensatz zum Tool PFDAVAdmin nicht auf einer Arbeitsstation ausführen. Weitere Informationen zum Tool ExFolders finden Sie im Exchange Server Team Blog-Artikel Exchange trifft ExFolders (möglicherweise in englischer Sprache).
  2. Navigieren Sie in der Verwaltungskonsole von ExFolders zu File > Connect.

  3. Klicken Sie in Verbinden auf Öffentliche Ordner.

  4. Klicken Sie neben dem Feld Globaler Katalog auf Auswählen, und wählen Sie dann den globalen Katalogserver aus, den Sie verwenden möchten.

  5. Klicken Sie neben dem Feld Datenbank(en) auf Auswählen, wählen Sie die Datenbank für Öffentliche Ordner aus, die Sie verwenden möchten, und klicken Sie dann auf OK. In der Konsolenstruktur von ExFolders wird eine Öffentliche Ordner-Hierarchie angezeigt.

  6. Erweitern Sie Systemordner, erweitern Sie EFORMS REGISTRY, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Öffentlichen Ordner, den Sie für die Bibliothek für organisatorische Formulare erstellt haben, und klicken Sie dann auf Eigenschaften-Editor.

  7. Klicken Sie im Menü Eigenschaften auf Eigenschaft zu Ansicht hinzufügen.

  8. Geben Sie in Eigenschaft zu Ansicht hinzufügen die Zeichenfolge 0x6707001E ein, und klicken Sie dann auf OK.

  9. Sortieren Sie die Spalte Name, und suchen Sie nach der Eigenschaft PR_URL_NAME, die Sie soeben hinzugefügt haben.

  10. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf PR_URL_NAME, und klicken Sie dann auf Wert bearbeiten.

  11. Geben Sie im Feld Wert den Wert /NON_IPM_SUBTREE/EFORMS REGISTRY ein, und klicken Sie dann auf OK.

  12. Schließen Sie das Tool ExFolders.

Damit Sie diese Schritte ausführen können, müssen Sie den Microsoft Exchange Server MAPI-Editor (MFCMAPI) auf einem Computer mit der 64-Bit-Version von Microsoft Outlook 2010 verwenden. Wechseln Sie zu Microsoft Exchange Server MAPI-Editor (möglicherweise in englischer Sprache), um MFCMAPI herunterzuladen.

  1. Klicken Sie in MFCMAPI im Menü Sitzung auf Anmelden und Speichertabelle anzeigen.

    HinweisHinweis:
    Wenn Sie den MAPI-Editor das erste Mal verwenden, werden Sie aufgefordert, ein Profil zu erstellen.
  2. Klicken Sie im Menü MDB auf Öffentlichen Ordnerspeicher öffnen und dann auf OK. Die Öffentliche Ordner-Verwaltungskonsole wird angezeigt.

  3. Erweitern Sie in der Konsolenstruktur Öffentlicher Stamm, erweitern Sie NON_IPM_SUBTREE, erweitern Sie EFORMS REGISTRY, und klicken Sie dann auf den Öffentlichen Ordner, den Sie für die Bibliothek für organisatorische Formulare erstellt haben.

  4. Klicken Sie im Ergebnisbereich in der Spalte Eigenschaftenname(n) auf die Eigenschaft PR_URL_NAME.

  5. Klicken Sie im Menü Eingeschaftenbereich auf 'Zusätzliche' Eigenschaften bearbeiten.

  6. Klicken Sie in Zusätzliche Eigenschaften auf Hinzufügen.

  7. Klicken Sie in Eigenschaftentag-Editor auf Eigenschaftentag auswählen.

  8. Klicken Sie in Eigenschaftenauswahl auf PR_EFORMS_LOCALE_ID, und klicken Sie dann auf OK.

  9. Klicken Sie auf OK, um Eigenschaftentag-Editor zu schließen, und klicken Sie dann auf OK, um Zusätzliche Eigenschaften zu schließen.

  10. Vergewissern Sie sich, dass die neue Eigenschaft hinzugefügt wurde. Suchen Sie dazu in der Öffentliche Ordner-Verwaltungskonsole in der Spalte Eigenschaftenname(n) nach der neu erstellten Eigenschaft PR_EFORMS_LOCALE_ID. Ein rotes Ausrufezeichen (!) wird als zugehöriges Symbol angezeigt.

  11. Doppelklicken Sie auf PR_EFORMS_LOCALE_ID, um Eingeschaften-Editor zu öffnen.

  12. Geben Sie im Feld Nicht signierter Dezimalwert die gewünschte Gebietsschema-ID ein, und klicken Sie auf OK. Geben Sie z. B. 1033 für Englisch, 1040 für Italienisch usw. ein.

    HinweisHinweis:
    Weitere Informationen zum Ermitteln der Gebietsschema-ID finden Sie unter languagecode-Feld (möglicherweise in englischer Sprache).
  13. Schließen Sie MFCMAPI.

Nachdem Sie die Bibliothek für organisatorische Formulare erstellt haben, können Sie die folgenden Aufgaben ausführen:

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: