Funktionen für die externe Kommunikation

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-01-24

Die Microsoft Lync Server 2010-Kommunikationssoftware bietet Kommunikationsfunktionen für Benutzer innerhalb und außerhalb Ihrer Organisation. Die unterstützten Arten der Kommunikation richten sich nach dem Typ des Benutzers. In der folgenden Tabelle werden die Kommunikationsfunktionen nach Benutzertyp zusammengefasst. In den anschließenden Abschnitten werden diese Funktionen näher erläutert.

Zusammenfassung der Funktionen für den externen Benutzerzugriff nach Benutzertyp

Szenario Remotebenutzer Partnerbenutzer Verbindung/Interoperabilität mit öffentlichen Sofortnachrichtendiensten Anonymer Benutzer

Anwesenheit

Ja

Ja

Ja

Nein

Sofortnachrichten, Peer-zu-Peer

Ja

Ja

Ja

Nein

Sofortnachrichtenkonferenzen

Ja

Ja

Nein

Ja

Zusammenarbeit

Ja

Ja

Nein

Ja

Audio-Video (A/V), Peer-zu-Peer

Ja

Ja

Ja* bei Windows Live Messenger 2011

Nein

A/V-Konferenzen

Ja

Ja

Nein

Ja

Dateiübertragung

Ja

Ja

Nein

Nein

* Für die Peer-zu-Peer-Unterstützung von A/V-Konferenzen für Benutzer öffentlicher Sofortnachrichtendienste müssen Sie Windows Live Messenger 2011 verwenden. Sie müssen außerdem die Verschlüsselungsstufe für Microsoft Lync Server 2010 ändern. Standardmäßig lautet die Verschlüsselungsstufe Erforderlich. Sie müssen diese Einstellung in Unterstützt ändern. Ausführliche Informationen finden Sie unter Vorbereiten der Unterstützung von Verbindungen mit öffentlichen Instant Messaging-Diensten.

Nach einer entsprechenden Autorisierung können beim Intranet angemeldete Benutzer auf folgende Weise mit externen Benutzern kommunizieren:

  • Sofortnachrichten und Anwesenheit   Benutzer können Sofortnachrichtenunterhaltungen (zwei Teilnehmer) mit Benutzern öffentlicher Sofortnachrichtendienste führen und an Sofortnachrichtenkonferenzen mit Remote- und Partnerbenutzern teilnehmen. Benutzer können Anwesenheitsinformationen zu Remote- und Partnerbenutzern und zu Benutzern öffentlicher Sofortnachrichtendienste anzeigen. Sie können ferner Remotebenutzer, Partnerbenutzer und Benutzer öffentlicher Sofortnachrichtendienste zu ihrer Kontaktliste hinzufügen.

  • Webkonferenzen   Besprechungsorganisatoren können Remotebenutzer, Partnerbenutzer und anonyme Benutzer entweder als Referenten oder Teilnehmer zu Konferenzen einladen. Referenten können Anwendungen oder ihren Desktop für Partnerbenutzer freigeben und die Steuerung an Partnerbenutzer übergeben.

  • A/V-Konferenzen   Besprechungsorganisatoren können festlegen, dass Audio- und Videoinhalte für Konferenzen in der internen Lync Server-Bereitstellung gehostet werden.

Remotebenutzer können die folgenden Funktionen nutzen:

  • Sofortnachrichten und Anwesenheit   Benutzer können Sofortnachrichten senden und den Anwesenheitsstatus anzeigen, ohne sich über ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) beim internen Netzwerk anzumelden. Sie können Benutzer von Partnerorganisationen und Benutzer von unterstützten öffentlichen Sofortnachrichtendienstanbietern zu ihrer Kontaktliste hinzufügen, und sie können den Anwesenheitsstatus dieser Benutzer anzeigen – selbst dann, wenn sie remote angemeldet sind.

  • Webkonferenzen   Benutzer können an Konferenzen teilnehmen, als wären sie beim lokalen Netzwerk angemeldet.

  • A/V-Konferenzen   Benutzer können an A/V-Konferenzen teilnehmen, als wären sie beim lokalen Netzwerk angemeldet.

Grundsätzlich stehen Remotebenutzern dieselben Funktionen zur Verfügung wie internen Benutzern, und in den meisten Situationen ist kein Leistungsunterschied erkennbar.

Die Funktionen für Partnerbenutzer richten sich nach der Option, die Sie während der Bereitstellung auswählen. Folgende Optionen stehen zur Auswahl:

  • Nur Sofortnachrichten und Anwesenheit   Benutzer können an Sofortnachrichtenunterhaltungen mit einzelnen Lync Server-Benutzern in Ihrer Organisation teilnehmen und auf Anwesenheitsinformationen zugreifen, sie können jedoch nicht an Lync Server-basierten Konferenzen teilnehmen, an denen mehrere Personen beteiligt sind. Das Konferenzfeature kann ausschließlich für Peer-zu-Peer-Kommunikation genutzt werden. Sie können diese Option unabhängig davon wählen, ob Sie eine interne Konferenzunterstützung bereitstellen.

  • Sofortnachrichten und Anwesenheit, Webkonferenzen und A/V-Konferenzen   Benutzer können an Sofortnachrichtenunterhaltungen mit einzelnen Lync Server-Benutzern in Ihrer Organisation teilnehmen und auf Anwesenheitsinformationen zugreifen. Benutzer können an Webkonferenzen und A/V-Konferenzen teilnehmen (sofern diese von Ihrer Lync Server-Bereitstellung unterstützt werden). Partnerbenutzer haben Zugriff auf alle Funktionen, mit Ausnahme des Lync Server 2010-Adressbuchs des Partnerunternehmens.

Die Funktionen für Partnerbenutzer und Benutzer öffentlicher Sofortnachrichtendienste richten sich nach der Option, die Sie während der Bereitstellung auswählen. Folgende Optionen stehen zur Auswahl:

  • Nur Sofortnachrichten und Anwesenheit   Benutzer können an Sofortnachrichtenunterhaltungen mit einzelnen Lync Server-Benutzern in Ihrer Organisation teilnehmen und auf Anwesenheitsinformationen zugreifen, sie können jedoch nicht an Lync Server-basierten Sofortnachrichtenkonferenzen teilnehmen, an denen mehrere Personen beteiligt sind. Das Konferenzfeature kann ausschließlich für die Peer-zu-Peer-Kommunikation genutzt werden.

  • Sofortnachrichten und Anwesenheit, Webkonferenzen und A/V-Konferenzen   Zusätzlich zur Sofortnachrichtenkommunikation (Peer-zu-Peer) und der Anzeige von Anwesenheitsinformationen können Benutzer öffentlicher Sofortnachrichtendienste an A/V-Sitzungen mit Windows Live Messenger-Benutzern teilnehmen.

Einige Features, darunter Dateiübertragung und Anwendungsfreigabe, stehen für Benutzer öffentlicher Sofortnachrichtendienste nicht zur Verfügung. Die Verfügbarkeit von Funktionen für Benutzer öffentlicher Sofortnachrichtendienste richtet sich nach dem jeweiligen Dienstanbieter. Beispielsweise stehen A/V-Sitzungen für Benutzer öffentlicher Sofortnachrichtendienste nur dann zur Verfügung, wenn es sich bei den Teilnehmern um Windows Live-Benutzer handelt. Sie können im Rahmen der Bereitstellung angeben, ob die Edgetopologie nur Sofortnachrichten und Anwesenheit oder Sofortnachrichten und Anwesenheit, Webkonferenzen und A/V-Konferenzen unterstützen soll, die Option kann nach der Bereitstellung jedoch nicht mehr geändert werden.

Anonyme Benutzer können an Sofortnachrichtenunterhaltungen, Webkonferenzen und Audiokonferenzen teilnehmen, die in Ihrer internen Bereitstellung gehostet werden. Anonyme Benutzer müssen über eine Einladung verfügen, um auf diese Funktionen zuzugreifen.

 
Anzeigen: