Definieren des Directors

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-02-23

Wenn Sie den Zugriff durch externe Benutzer über die Bereitstellung von Edgeservern aktivieren, sollten Sie auch einen Director bereitstellen. Ein Director ist ein Server mit Microsoft Lync Server 2010, der Benutzeranforderungen authentifiziert, jedoch keine Benutzerkonten verwaltet. Wenn Sie einen Director zur Authentifizierung externer Benutzer verwenden, übernimmt dieser die folgenden Aufgaben:

  • Der Director senkt die Datenlast für die Server im Front-End-Pool, da die Authentifizierung dieser Benutzer über den Pool entfällt.

  • Der Director trägt dazu bei, interne Front-End-Pools vor möglicherweise bösartigem Datenverkehr zu schützen, beispielsweise bei DoS-Angriffen (Denial of Service).

  • Wenn das Netzwerk während eines solchen Angriffs mit ungültigem externen Datenverkehr überflutet wird, endet der Datenverkehr beim Director. Interne Benutzer sollten daher keine Auswirkungen auf die Leistung wahrnehmen.

Zur Bereitstellung eines Servers mit Lync Server 2010 müssen Sie zunächst mit dem Topologie-Generator die Topologie einschließlich der Director- und Edgeservertopologie definieren und veröffentlichen.

 
Anzeigen: