Routing für gehostete Exchange UM-Dienste in Lync Server 2013

 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-10-01

Die Exchange UM-Routinganwendung wird auf dem Front-End-Server für die Weiterleitung von Anrufen an eine lokale Microsoft Exchange Server Unified Messaging-Bereitstellung (UM) oder an gehostete Exchange UM-Dienste ausgeführt.

Die Lync Server 2013Exchange UM-Routinganwendung verwendet Informationen aus Benutzerkontoeinstellungen und Parameter einer gehosteten VoIP-Richtlinie, um zu ermitteln, wie Anrufe für gehostetes Voicemessaging weitergeleitet werden (wie in der folgenden Abbildung gezeigt).

Beispiel für das Exchange UM-Routing in einer gemischten Bereitstellung

Lokale Lync Server-Exchange UM-Bereitstellung

Das Exchange UM-Routing kann für das Weiterleiten von Anrufen an Benutzer konfiguriert werden, die für lokale Exchange UM-Dienste oder für gehostete Exchange UM-Dienste bzw. für eine Kombination der beiden Diensttypen aktiviert sind.

Gehen wir z. B. davon aus, dass sich das Postfach und der Exchange UM-Dienst des Benutzers Roy in einer lokalen Exchange-Bereitstellung befinden.

  • Die Proxyadressinformationen aus dem Benutzerkonto von Roy liefern die Informationen, welche die ExUM-Routinganwendung zum Weiterleiten der Anrufe dieses Benutzers an einen lokalen Exchange UM-Server verwendet.

Das Postfach und der Exchange UM-Dienst der Benutzerin Alice befinden sich im Rechenzentrum eines Anbieters gehosteter Exchange-Dienste. Das Routing für ihre Exchange UM-Anrufe wird wie folgt konfiguriert:

  • Die im Attribut "msExchUCVoiceMailSettings" des Benutzerkontos von Alice festgelegten Werte weisen die ExUM-Routinganwendung an, eine gehostete Voicemailrichtlinie auf Routingdetails zu überprüfen.

    noteHinweis:
    Der Wert des Attributs "msExchUCVoiceMailSettings" kann entweder durch den Exchange-Dienstanbieter oder durch den Lync Server 2013-Administrator festgelegt werden. Im oben gezeigten Beispiel wurde der Wert (CsHostedVoiceMail=1) vom Lync Server 2013-Administrator gesetzt, um gehostete Voicemail für Alice zu aktivieren. Ausführliche Informationen zu diesem Attribut finden Sie unter Benutzerverwaltung für gehostete Exchange-Dienste in Lync Server 2013.
  • Die dem Benutzerkonto von Alice zugewiesene gehostete Voicemailrichtlinie umfasst Routingdetails:

    • Das Ziel ist der Dienstanbieter für gehostete Exchange UM-Dienste ("ls.ExUm. <gehosteter Exchange-Server> .com" in diesem Beispiel).

    • Organisationen werden durch die Mandanten-IDs identifiziert, bei denen es sich um die Routing-FQDNs für SIP-Nachrichten für Exchange Server-Mandanten auf "ls.ExUm. <gehosteter Exchange-Server> .com" handelt (in diesem Beispiel "corp.contoso.com" und "corp.litwareinc.com").

      noteHinweis:
      Der FQDN für Exchange Online ist exap.um.outlook.com .

      Ausführliche Informationen finden Sie unter Richtlinien für gehostete Voicemail in Lync Server 2013.

noteHinweis:
Wenn sowohl das Attribut "msExchUCVoiceMailSettings" als auch die UM-Proxyadresseinstellungen in einem Benutzerkonto vorhanden sind, hat das Attribut "msExchUCVoiceMailSettings" Vorrang.
 
Anzeigen: