Migrationsvorgang

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-04-04

Das empfohlene und unterstützte Migrationsverfahren für Microsoft Lync Server 2010 ist die so genannte parallele Migration. In diesem Thema wird erläutert, warum Sie dieses Verfahren anwenden sollten. Außerdem finden Sie hier Informationen zum Thema Koexistenz und eine Beschreibung einer alternativen Migrationsmethode.

Am besten wenden Sie für jede Migration das Verfahren der parallelen Migration an. Bei einer parallelen Migration stellen Sie einen neuen Server mit Lync Server 2010 parallel zu einem entsprechenden Server bereit, auf dem Office Communications Server 2007 R2 ausgeführt wird, und übertragen dann die Vorgänge auf den neuen Server. Sollte es nötig sein, zu Office Communications Server 2007 R2 zurückzuwechseln, müssen Sie nur die Vorgänge auf die ursprünglichen Server zurückverschieben. Bedenken Sie, dass in diesem Fall neue Besprechungen, die mit geupgradeten Clients geplant wurden, nicht funktionieren und dass auch für die Clients ein Downgrade erforderlich wäre.

Nachdem Sie Lync Server 2010 parallel zu Office Communications Server 2007 R2 bereitgestellt haben, stellt die Topologie einen Koexistenzteststatus der beiden Bereitstellungen dar. Vor der endgültigen Migration zu Lync Server 2010 ist es wichtig, beide Bereitstellungen zu testen und sicherzustellen, dass alle Dienste gestartet werden können, Sie jeden Standort verwalten können und die Clients mit Benutzern der aktuellen und der Vorgängerversion kommunizieren können. Vor dem Migrieren aller Benutzer in Phase 8: Migration von Pilotbereitstellungen zu Produktionsbereitstellungen sollten Sie unbedingt den Status jeder Bereitstellung festgestellt und sich vergewissert haben, dass jede Bereitstellung ordnungsgemäß funktioniert. Diese Koexistenztestphase erstreckt sich typischerweise über die gesamte Pilottestphase für Lync Server 2010. Benutzer der Vorgängerversion werden für einen bestimmten Zeitraum nach Lync Server 2010 verschoben, um die Kompatibilität der Anwendungen sowie das ordnungsgemäße Funktionieren der Features und Funktionen sicherzustellen. Nach den Pilottests werden die Benutzer und Anwendungen in die Produktionsversion von Lync Server 2010 verschoben, und die Vorgängerpools und -anwendungen von Office Communications Server 2007 R2 werden außer Betrieb genommen.

Die empfohlene Methode für die Migration zu Lync Server 2010 wird unter Phase 4: Zusammenführen von Topologien beschrieben. Bei dieser Methode wird der Zusammenführungs-Assistent des Topologie-Generators eingesetzt. Bei der in Migrieren mithilfe der Lync Server-Verwaltungsshell (optional) beschriebenen alternativen Methode wird die Migration über die Befehlszeile durchgeführt. Für diese Methode müssen Sie eine Eingabedatei mit Edgeserver-Informationen erstellen und eine Reihe von Lync Server-Verwaltungsshell-Befehlen ausführen. Diese Methode kann anstelle des Verfahrens mit dem Zusammenführungs-Assistenten des Topologie-Generators verwendet werden, das in Phase 4: Zusammenführen von Topologien erläutert wird. Das empfohlene Verfahren ist jedoch die Verwendung des Topologie-Generators gemäß den Anleitungen in Phase 4. Wenn Sie aber dennoch die Methode über die Befehlszeile vorziehen, sollten Sie die Anleitungen im genannten Thema aufmerksam lesen.

 
Anzeigen: