Communications Server-Standorte

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2010-10-07

In Lync Server 2010 definieren Sie in Ihrem Netzwerk Standorte, die Communications Server-Komponenten enthalten. Ein Standort repräsentiert einen geografischen Standort Ihres Netzwerks und umfasst Computer, die durch ein Hochgeschwingkeitsnetzwerk mit niedriger Latenz miteinander verbunden sind, beispielsweise durch ein einziges lokales Netzwerk (Local Area Network, LAN) oder zwei Netzwerke, die über ein Hochgeschwindigkeits-Glasfasernetzwerk verbunden sind. Beachten Sie, dass sich das Konzept der Communications Server-Standorte von dem der Active Directory- und Microsoft Exchange-Standorte unterscheidet.

Jeder Standort ist entweder ein zentraler Standort, mit mindestens einem Front-End-Pool oder Standard Edition-Server, oder eine Zweigstelle. Jede Zweigstelle ist genau einem zentralen Standort zugeordnet, und die meisten Communications Server-Funktionen werden den Benutzern in der Zweigstelle von den Servern im zugeordneten zentralen Standort bereitgestellt. Jede Zweigstelle enthält mindestens ein PSTN-Gateway und kann außerdem einen Vermittlungsserver umfassen. Alternativ kann eine Zweigstelle eine Survivable Branch Appliance ausführen. Hierbei handelt es sich um ein neues, in Lync Server 2010 eingeführtes Gerät, das ein PSTN-Gateway mit einer gewissen Communications Server-Funktionalität kombiniert.

Zweigstellen mit einer Survivable Branch Appliance bieten Ausfallsicherheit bei Problemen mit dem Fernnetz (Wide Area Network, WAN). Wenn beispielsweise an einem Standort eine Zweigstellen-Appliance bereitgestellt wurde, können Benutzer weiterhin Enterprise-VoIP-Anrufe tätigen und empfangen, wenn das verbindende Netzwerk zwischen der Zweigstelle und dem zentralen Standort ausfällt. Ausführliche Informationen zur Zweigstellen-Appliance und Ausfallsicherheit finden Sie unter Ausfallsicherheit für Zweigstellen.

 
Anzeigen: